Aquatis Diving Center

Hotelangebote an der Costa Teguise gibt es ausreichend - so liegen z.B. die 3-Sterne Hotels H10 Lanzarote Gardens und der Los Zocos Beach Club, auch das komfortable 4-Sterne Hotel HD Beach Resort in nur 250-300m Entfernung

Anreise

Lanzarote wird mehrfach wöchentlich von vielen Flughäfen mit einer Reisedauer von etwa 4-5 Stunden erreicht

Die Insel Lanzarote

Lanzarote ist die nordöstlichste der Kanarischen Inseln und gehört zu Spanien. Die Insel hat ganzjährig ein mildes und niederschlagsarmes Klima. Lanzarote ist die trockenste der Kanaren und der meiste Niederschlag fällt zwischen Januar und März. Der Künstler Cesar Manrique trug maßgeblich zur Gestaltung der Insel bei. Neben seinen Kunstwerken hat Manrique erreicht, dass kein Bauwerk höher als 3 Stockwerke sein durfte (die Höhe einer Palme). So wurden Auswüchse massentouristischer Bauten zunächst vermieden, auch wenn zunehmend Hotelbauten diese Regelung nicht mehr einhalten mussten. Die Insel ist vulkanisch geprägt und Weinanbau ist eine Spezialität dieser Insel

Die Tauchbasis

Die Tauchbasis wurde in den 1990er Jahren gegründet und hat ihren Sitz an der Strandpromenade. Morgens trifft man sich an der Basis und ist nach den Tauchgängen gegen 14Uhr zurück - ausreichend Zeit um am Nachmittag die Insel zu erobern. Getaucht wird meistens von Land aus (Bootstauchgänge können arrangiert werden). Für alle, die auch gerne das "Besondere" suchen: Tauchen mit Haien wird unter Leitung erfahrener Tauchlehrer und Meeresbiologen aus dem "Aquarium Lanzarote" angeboten. Vor der Küste Playa Blancas befindet sich das Museo Atlantico, welches per Boot angefahren wird. Der Unterwasser-Skulpturenpark ist nicht nur für seine skurrilen Figuren, sondern auch für seine vielfältige Unterwasserwelt bekannt. Auf der Tauchbasis werden PADI Kurse angeboten.