Sulawesi/Selayar Dive Resort
© Peter Lange, Werner Fiedler

Bei der Erbauung und Gestaltung des Selayar Dive Resorts wurde die Einzigartigkeit der Natur berücksichtigt, so wurde das Resort in die traumhafte Kulisse des 1km langen, weißen Privatstrandes stilvoll eingebettet. Es war das Ziel die Natur zu erhalten und von der vorhandenen Schönheit zu profitieren und genau das ist auch gelungen. Es gibt keine lauten Straßen die am Resort vorbeiführen, nur Einklang und Harmonie mit der Natur. Deshalb ist das Selayar Resort konsequenter Weise auch nur mit dem Boot erreichebar: vom offen Meer aus ist im ersten Moment nur die Ursprünglichkeit der Landschaft und des Regenwaldes zu sehen. Erst wenn man sich Strand und Steg nähert, lassen sich zwischen den Bäumen einzelne Bungalows - in großzügigen Abständen zueinander, ausmachen. Hinter dem Resort steigen die Urwaldriesen steil von einem versteinerten Korallenriff an und reichen bis auf eine Höhe von 300 m. Die bergige Landschaft mit ihren Höhlen macht Lust auf Abenteuer und Erkundungstouren.

Anreise

Die Anreise nach Selayar Island erfolgt ab Makassar (Ujung Pandang). Die Transfers ins Resort finden immer Freitags statt (Abfahrt Makassar ca. 8:30 Uhr, Ankunft zurück in Makassar ca. 15:30 Uhr). Sie werden in Makassar abgeholt und in einem klimatisierten Minibus in den Küstenort Bira gebracht. Während der 4-stündigen Fahrt wird ein Einblick in die Kultur Südsulawesis geboten. Der Weg führt vorbei an Orten, in denen traditionelle Pinisischoner gebaut werden, sowie an kleinen Dörfern, in denen auf althergebrachte Art Salz gewonnen wird. Wenn genügend Zeit vorhanden ist, kann man unterwegs anhalten und essen gehen. Im Hafen von Bira angelangt, steht dort bereits das resorteigene Speedboot bereit um Sie in Empfang zu nehmen. Von dort aus geht es weiter entlang der malerischen und ursprünglichen Küste Selayars, bis Sie nach etwa 2,5 Stunden im Selayar Dive Resort ankommen.

Umweltschutz

Um Plastik zu vermeiden, erhält jeder Gast eine eigene Wasserflasche, diese kann im Restaurant wieder mit Wasser aus großen Gallonen aufgefüllt werden.

Beschreibung Bungalows

Das Besondere der Bungalows ist, dass man das Meer nicht nur von der Veranda aus zu Gesicht bekommt. Durch die verspiegelte Fensterfront haben Sie selbst vom Bett aus einen einzigartigen Ausblick auf Meer, Strand und Palmen. Die Zimmer verfügen über Deckenventilatoren, wem das nicht genügt, der kann einen Bungalow mit Klimaanlage mieten. Eine Minibar, Federkernmatratzen, Moskitonetze und handgefertigte Möbel aus Massivholz und Rattan, sowie Strandliegen sorgen dafür, dass Sie sich rundum wohlfühlen. An den großen Schreibtischen befinden sich Schuko-Stecker mit 220V. Die Badezimmer sind so gestaltet wie man es aus europäischen Hotels gewohnt ist, dazu gehört natürlich auch warmes Wasser und ein vernünftiger Wasserdruck. Um die Ruhe der Gäste nicht zu stören, wurde die 24-Stunden zur Verfügung stehende Stromversorgung in 2km Entfernung vom Resort untergebracht. Handtücher (diese werden täglich gewechselt) und Strandtücher (werden wöchentlich gewechselt) werden zur Verfügung gestellt, ebenso Shampoo und Seife.

Strand-Bungalow

Vom landestypischen Baustil inspiriert wurden die Bungalows aus hochwertigen Naturmaterialien gebaut und mit westlichem Know-How perfektioniert. Eingebettet zwischen schattenspendenden Bäumen hat jeder Gast seinen eigenen Bungalow mit davor liegendem Stück Privatstrand.

Strand-Villa

Sie mögen es gerne etwas luxuriöser? Dann sind die Strand-Villen genau das richtige für Sie! Ein großzügiger Raum mit Tagesbett und Sitzmöglichkeit läd zum Entspannen ein. Die Wohlfühloase mit Aircondition bietet viel Platz zum Entspannen. Das Highlight: ein Outdoor-Badezimmer mit Zugang von außen, um dort direkt nach dem Tauchgang zu duschen. Zur Hälfte überdacht, bietet es jede Menge Platz.

Restaurant

Das Restaurant bildet das Herzstück der Anlage. Nicht nur während der Mahlzeiten ist die große Veranda ein Treffpunkt für alle Gäste. Abends werden an der kleinen Bar gerne persönlich vom Chef leckere Cocktails gemischt. „Asiatisch-internationales Essen“ lautet das Motto der Küchenchefs und so gibt es neben den landestypischen Gerichten auch mal ein herzhaftes Steak. Und weil Europäer gerne frühstücken, gibt es dunkles selbstgebackenes Brot. Mittags wird meist leichte vegetarische Küche angeboten, sowie Obst als Nachspeise. Abends erhalten Sie ein 3-Gänge Menü mit einer leckeren Suppe, danach natürlich viel frischer Fisch vom örtlichen Markt, Huhn, asiatisch oder auch europäisch zubereitet. Spezielle Essenswünsche (z.B. vegetarisch) sind bitte unbedingt vorher per Email abzusprechen!

Tauchen

Sie möchten nicht Ihren kompletten Urlaub auf langsamen Tauchbooten im Neopren verbringen? Dann sind Sie im Selayar Resort genau richtig! Dort können Sie die Zeit die Sie nicht unter Wasser verbringen, mit Ihren Freunden oder Ihrem Partner an Land, an einem wunderschönen und gepflegten Strand genießen. Stundenlange Fahrten zu Tauchplätzen sind nicht nötig, denn das Selayar Dive Resort liegt nicht am Marinepark, sondern mittendrin. Schnelle Boote bringen Sie in maximal einer halben Stunde Fahrt auch zu den weiter entfernten Tauchplätzen.

Tauchbasis

Direkt neben dem Restaurant befindet sich die Tauchschule, zentral in der Anlage gelegen und nur ein paar Schritte vom Steg entfernt. Die Basis verfügt über 60 x 12 Liter und 4 x 15 Liter Flaschen mit INT-Anschlüssen, die jederzeit frisch aufgefüllt an der Tauchschule bereitstehen. DIN Adapter, Blei und Signalbojen (begrenzte Menge) stehen kostenlos zur Verfügung. Für Hausrifftauchgänge können Sie dort einfach abgeholt werden. Bei den Bootstauchgängen liegen die Flaschen bereits mit Ihrem Equipment zusammengebaut auf dem Boot bereit. Die Flaschen werden über hochwertige Kompressoren der Fa. Bauer befüllt, diese werden abseits der Anlage im Dschungel betrieben um die Ruhe der Gäste nicht zu stören. Sicherheit ist oberstes Gebot, deshalb steht immer ein Notfall-Kit mit Sauerstoff in der Tauchbasis griffbereit. Die Tauchschule verfügt über einige komplette Leihausrüstungen, die gegen geringe Gebühren und Voranmeldung ausgeliehen werden können. Zum Reinigen von Kameras, technisches Equipment und Anzüge stehen zwei große Süßwasserbecken bereit. Sie benötigen: Boje, Brevet, Logbuch und Tauchtauglichkeitsbescheinigung nicht älter als zwei Jahre (bei Personen über 40 Jahre ein Jahr). In Makassar und  Manado gibt es eine Druckkammer.

Tauchboote

Das Resort verfügt über 3 Speedboote mit bis zu 400 PS, ausgestattet mit Volvo- und Yamahamotoren. Sie sorgen für einen schnellen und komfortablen Transport zu den nahegelegenen Tauchspots. Unter jedem Sitzplatz im Boot befindet sich Stauraum, in dem das Tauchequipment in einer Plastikkiste platziert wird. Die farbigen Plastikkisten, die jeder am Tag seiner Anreise vor dem Bungalow vorfindet, sorgen für Ordnung und Übersichtlichkeit. Für Kameras stehen einige gepolsterte Kisten bereit, die von der Crew ebenfalls vor jeder Ausfahrt auf das Boot gebracht werden. Jedes Boot verfügt selbstverständlich über große Leitern, die einen komfortablen Einstieg ermöglichen.

Tauchablauf

Abfahrtszeiten und Tauchplätze der Boote werden am Tag zuvor abgesprochen und auf einer Tafel im Restaurant festgehalten. Feste Zeiten fürs Tauchen gibt es nicht, um den Gästen das Beste zu bieten, richtet sich das Tauchen nach dem Mond, bzw. nach Ebbe und Flut. An der Basis wird das Briefing durchgeführt, am Tauchplatz angekommen wird es noch einmal kurz wiederholt. Normalerweise sind die Fahrzeiten kurz. Wenn die Fahrt doch einmal etwas länger dauert oder eine Tagesfahrt angesetzt ist, wird dies vorher angekündigt.

Hausriff

Das Hausriff ein Highlight? In Selayar ganz bestimmt! Wer nach den beiden Bootstauchgängen noch nicht genug hat, kann jederzeit direkt am Hausriff Dropp-off tauchen. Für alle diejenigen die es gerne bequem haben, gibt es einen 150 m langen Jetty, der bis zur Riffkante reicht. Das Hausriff hat eine Länge, die sicherlich niemand innerhalb eines Urlaubs abtauchen wird. Schon auf den ersten 20m gibt es so viel zu entdecken, dass in der Regel niemand – zumindest kein Fotograf - es schaffen wird, weit zu kommen. Schon alleine deshalb ist es selbstverständlich, dass das Non-Limit Tauchen am Hausriff am Tauchtag zusätzlich zu den Bootstauchgängen inbegriffen ist und dabei wird sicherlich niemandem langweilig. Zum Hausrifftauchen stehen an der Tauchschule immer gefüllte Flaschen für die Taucher bereit. Grundsätzlich sollte nur im Buddy-Team getaucht werden.

Bezahlung

Nur Barzahlung in Euro, Kreditkartenabrechnung ist nicht möglich.

Weitere Infos und Preise