Tauchinfos Belize

Das Tauchen

Die meisten Tauchplätze in Belize und der Karibik erfordern keine besonderen Taucherfahrungen. Hier finden sich schön bewachsene Steilhänge und auch flache Korallengärten. Eine Vielfalt an Schwämmen unterschiedlichster Farben und Grössen sind ein Merkmal der karibischen Tauchgebiete.
Einige Wände sind wahrlich spektakulär, etwa die bekannte Half Moon Caye Wall, die von 1000 Meter Tiefe bis auf 10 Meter unter die Wasseroberfläche aufsteigt.
Das Blue Hole ist für Abenteuertaucher wohl einer der magischsten Anziehungspunkte von Belize. Die riesige runde Höhle im Riff liegt etwa 80 Kilometer östlich der Küste inmitten des Lighthouse Atolls. Sie ist ein absolutes Muss unter den weltweiten Zielen für Taucher. Es war der berühmte französische Taucher und Filmemacher Jacques Cousteau, der im Jahr 1972 dem Blue Hole internationale Aufmerksamkeit verschaffte. Er erforschte das Meeresbett in einem Mini-U-Boot.

Tauchausrüstung

Sie benötigen eine komplette eigene Tauchausrüstung, einen INT – Adapter und eine Tauchlampe. Die Wassertemperaturen liegen durchschnittlich bei tropisch-angenehmen 21-26 Grad Celsius. Ideal ist ein 3-5mm Overall.

Tauchsicherheit

Dekompressionstauchgänge sind nicht zulässig, die maximale Tauchtiefe von 30m muss eingehalten werden. Das Tauchfähigkeitszeugnis darf nicht älter als 12 Monate sein. Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchunfallversicherung.
Bitte lesen Sie hierzu auch unser Tauch- und Reiseinformationen.

Erstellen Sie einen Eintrag im Gästebuch: