Tauchplätze Rangiroa

Die zwei bekanntesten und spektakulärsten Tauchgebieten sind der Tiputa und der Avatoru Pass. Die Strömungstauchgänge in den Pässen sorgen für einen angenehmen Nervenkitzel und beschert Ihnen aufregende Taucherlebnisse und Begegnungen mit jeder Menge Großfisch. Grau- und Hammerhaie, Buckelwale und Delfine sowie Manta Rochen begleiten die Taucher. Auch  Delfine und Speerfische können hier gesichtet werden.

Tiputa Pass

Am Tiputa Pass tauchen Sie über einen farbenprächtigen Korallengarten, dieser liegt in einer Tiefe von 15 Metern. Die dort angesiedelten Seeschwämme sind Nahrungsquelle der ansässigen Schildkröten, Leoparden- und Manta Rochen ziehen ihre Kreise, Barrakudas, Grauhaie und Makrelenschwärme sorgen ebenfalls für atemberaubend schöne Tauchgänge. Von Dezember bis Februar paaren sich die Adlerrochen am Tiputa Pass und Sie können ganze Schulen am 60 Meter tiefen Plateau vorbeiziehen sehen. Im Mai ist Paarungszeit der grauen Riffhaie, im Juli und August paaren sich dort die Grouper.

Avatoru Pass

Im Avatoru Pass tauchen Sie sprichwörtlich "in Fischsuppe", hier ist die Wahrscheinlichkeit auf Begegnungen mit dem Silberspitzenhai meistens gegeben. Auch hier anzureffen sind Barrakuda- und Makrelenschwärme.

Erstellen Sie einen Eintrag im Gästebuch: