Raja Ampat • Raja4Divers


Unter der Leitung der Schweizerin Maya Hadorn wurde im Juni 2011 auf Pulau Pef das Tauchresort Raja4Divers eröffnet. Ganz im Papua-Stil erbaut, erwartet Sie bei Raja4Divers ein kleines, sehr exklusives und komfortables Resort mit familiärer Atmosphäre. Die Kooperation mit den umliegenden Dörfern wird täglich gefördert. Raja4Divers unterstützt die lokale Wirtschaft durch die Verwendung von lokalen Materialien und durch den Einkauf von frischem Fisch, Gemüse, Körben und Matten. Mindestens die Hälfte aller Angestellten und Auszubildenden sind Papuas.

Die unberührte Schönheit Raja Ampats über und unter Wasser ist unübertroffen. Kalksteininseln verteilen sich über den azurblauen Ozean zwischen den mit Wäldern bewachsenen Gebirgen der größeren Inseln und den weißsen Sandstränden mit Kokosnusspalmen. Die unglaubliche Landschaft über Wasser ist nur der Anfang. Unterwasser erwartet den Taucher ein Artenvielfalt die seinesgleichen sucht. Die reichen Riffe sind das Zuhause von 75% aller bekannten Korallenspezies und mehr als 3000 Rifffischen. Die Erhaltung des Meereslebens setzt geschützte Bereiche in Raja Ampat voraus, dies wird durch die Präsenz des Resorts unterstützt. Pulau Pef wartet nur darauf entdeckt zu werden: üppiger unberührter Regenwald, Mangrovenwälder, Orchideen, wilde Bananen, Bambus, Kokosnusspalmen, spektakuläre Buchten, blaue Lagunen, weiße Sandstrände, ein versteckter See, Felsenmalereien, besteigbare Hügel, Krabben, Echsen, exotische Vögel und weltklasse Tauch- und Schnorchel Plätze mit einem großen Reichtum an Fischen und Korallen.

Anreise

Die Anreise erfolgt an festen An- und Abreisetagen ab dem Hafen Sorong mit dem Schnellboot in circa 3 ½ Stunden. Jeweils samstags ist Anreisetag ab Sorong und Abreise immer Freitagnachmittags, daher ist eine Zwischenübernachtung in Sorong auf der Rückreise notwendig. Der Zielflughafen ist Sorong und liegt in West Papua, Indonesien. Es gibt eine direkte Flugverbindung von Jakarta nach Sorong, die Samstagvormittags landet. Hier werden Sie von Raja4Divers empfangen und mit dem Boot nach Pulau Pef gebracht.

Ankunft
Freitag: Ankunft/Einreise in Indonesien
Samstagvormittag: vor 09:30 Uhr Ankunft in Sorong
Empfang durch Raja4Divers am Flughafen Sorong
Frühstücksbuffet im Hotel in Sorong
10:00 Uhr Abfahrt mit Taxi vom Hotel zum Hafen (ca. 15 Minuten)
Bootstransfer nach Pulau Pef (ca. 3 ½ Stunden)
Abreise
Freitagnachmittag: etwa gegen 15:00 Uhr Abreise von Pulau Pef nach Sorong (ca. 3 ½ Stunden)
Mit Taxi vom Hafen zum Hotel (ca. 15 Minuten)
Einchecken im Hotel
Abendessen
Samstag: Mit Taxi zum Flughafen (ca. 10 Minuten)
Abflug Sorong

Lage

Raja Ampat liegt am äußersten Ende des sogenannten ‚Vogelkopfes’ von Westpapua in Indonesien. Raja Ampat bedeutet übersetzt ‘Vier Könige’ und steht für die vier großen Inseln Waigeo, Batanta, Salawati und Misool, welche von hunderten kleinen Kalksteininseln umfasst sind. Waigeo liegt ganz im Norden von Raja Ampat, Batanta und Salawati in der Mitte und Misool im Süden. Pulau Pef gehört zu Waigeo, liegt  ca. 110 km nordwestlich von Sorong entfernt und befindet sich ca. 48 km südlich des Äquators.

Beste Reisezeit

Die europäischen Sommermonate verleiten nicht jedermann zum Verreisen. Warum aber genau während dieser Zeit ein Besuch in Raja Ampat viele Vorteile bringt? Raja Ampat liegt im sogenannten Äquatorgürtel, dies bedeutet, dass es keine ausgesprochene Trocken- und Regenzeit gibt, sondern einfach tropisches Klima herrscht = immer warm, viel Sonne, aber auch immer wieder mal Regen oder etwas Wind. In anderen Regionen von Indonesien herrscht jeweils von Oktober bis April Regenzeit. Diese Zeit nutzen Safarischiffe für ihre Raja Ampat Touren. In den übrigen Monaten betauchen in der Regel nur die Gäste der hiesigen Resorts die unzähligen Riffe Raja Ampats. Von Mai bis Oktober gibt es dort also viel weniger Taucher und das bedeutet: Meistens ist man alleine an den Tauchplätzen!

Bungalows

Entlang des westlich gelegenen Kokosnuss-Palmenstrandes von Pulau Pef befinden sich die authentischen Bungalows auf Pfählen in Papua Art. Diese sind sehr großzügig gebaut und bieten ein einzigartiges Raumgefühl. Das Design beruht auf geprüften traditionellen Baumethoden aus Papua, welche ein angenehmes Raumklima garantieren. Jeder Bungalow bietet Platz für bis zu vier Personen und luxuriösen Komfort, wobei der rustikale Papua-Stil beibehalten wurde: Große Betten, Moskitonetz, Tablets, Wifi (limitierte Bandbreite), riesige Terrasse mit Hängematte, Sitzsäcken und Liegestühlen, Wasserspender, Tee/Kaffee, Kühlschrank, Safe, Ventilatoren, Schreibtisch und verschiedene Ladestationen inkl. Adapter. Im eigenen angeschlossenen indoor/outdoor Gartenbadezimmer stehen heißes und kaltes Wasser, Badetücher, Seife, 3in1 Shampoo und Moskitospray zur Verfügung. Lassen Sie sich morgens von den exotischen Vögeln des Dschungels wecken und genießen Sie am Abend wunderschöne Sonnenuntergänge.

Resortbeschreibung/Einrichtung

Das Resort bietet eine gut eingerichtete und professionell geführte Tauchbasis, ein klimatisiertes Kameraatelier, Satelliten Wi-Fi Internet mit limitierter Bandbreite (aber keinen Telefonempfang!), Kajaks, eine Bibliothek, diverse Gesellschaftsspiele, Boule-Spiel, Slack Line, Ping Pong Tisch und Schach.

Restaurant

Im Restaurant werden lokale und internationale Gerichte serviert, der Schwerpunkt liegt dabei auf lokale Produkte aus der Umgebung. In der Bar und der ‘Sunset-Lounge’ tauschen die Gäste das jeweils Erlebte bei einem kühlen Drink aus.

Das Restaurant Team serviert täglich drei Mahlzeiten. Zudem stehen Snacks, Obst, Kaffee, Tee und Trinkwasser den ganzen Tag zur Verfügung. Zum Frühstück erwartet Sie ein Buffet mit frischem Brot, Müsli, Pfannkuchen, Obst, Käse und vielem mehr. Wenn Sie morgens schon gerne gebratenen Reis essen möchten, bestellen Sie einfach einen Nasi Goreng in der Küche.

Auch zur Mittagszeit steht das Essen am Buffet bereit, überwiegend bestehend aus indonesischen Gerichten. Zum Abendessen wird ein 3-Gänge Menü indonesischer Köstlichkeiten serviert - oftmals auch mit einem westlichen Touch. Auch das Personal nimmt seine Mahlzeiten im Restaurant ein und wenn Sie "echtes" lokales Essen probieren möchten, dann holen Sie sich einfach etwas vom Personalbuffet.

Aktivitäten/Ausflüge

Neben dem Tauchen und Schnorcheln offeriert Pulau Pef auch eine Vielzahl von anderen aufregenden Aktivitäten: Kajak, Schwimmen, den Mangroven- und Regenwald entdecken, Vögel beobachten, den Hausberg besteigen und dabei eine spektakuläre Aussicht genießen oder einfach nur in der Hängematte oder in den Liegestühlen auf der privaten Bungalow-Terrasse entspannen und dabei den Blick aufs Meer genießen.

Tauchbasis

Die Tauchbasis wird unter der Leitung eines professionellen PADI Instruktors zusammen mit erfahrenen lokalen Tauchguides geführt. Das klimatisierte Kameraatelier, ausgestattet mit einem 27“ iMac, verschiedenen Arbeitsflächen, sowie Ladestationen etc., steht für Fotografen zur Verfügung. Ausgerüstet mit einem Bauer Marine 320–E, einem Bauer M250B Kompressor und einem Nitrox Membransystem, wird unlimitiertes Tauchen mit bis zu 3 geführten Bootstauchgängen pro Tag plus einem Nachttauchgang und Hausrifftauchen angeboten. Nitrox 32 steht zertifizierten „Enriched Air Divers“ gratis zur Verfügung und wird für die Tauchgründe in Raja Ampat sehr empfohlen. Gegen Gebühr: Nitrox-Kurse inkl. Zertifizierung können jederzeit durchgeführt werden, andere Kurse nur auf Anfrage.

Tauchboote

Die 3 Tauchboote sind mit je zwei Yamaha 50hp 4 Takt Außenbordmotoren ausgestattet. Diese garantieren schnelle, ruhige und benzineffiziente Bootstouren. Alle Boote sind mit einem Dach versehen, welches Schutz vor der Sonne gewährleistet.
Getaucht wird in Gruppen mit max. 4 Tauchern pro Guide und max. 8 Tauchern pro Boot.
Zur Standardausrüstung jedes Tauchbootes gehört: Erste Hilfe Set, Sauerstoff, Werkzeug, Kompass, Anker, Trinkwasser, Badetücher und gepolsterte Kamerakisten.

Tauchen

Entlang karstiger Kalksteininseln, Sandstränden und versteckten Buchten trifft der Taucher auf eine unglaubliche Vielfalt an Tauchplätzen. Raja Ampat bietet eine der artenreichsten Unterwasserwelten. Oft findet man Schulen von Barrakudas, riesige Schwärme von kleinen Rifffischen, Fledermausfische, Großaugenmakrelen, Büffelkopfpapageienfischen, Füsiliere, Mantas, Adlerrochen und Schildkröten. Auch Makroliebhaber kommen auf ihre Kosten. Nacktschnecken, jegliche Arten von Garnelen, Pygmäenseepferdchen und vieles mehr sind dort vertreten.

Die Tauch- und Schnorchelbedingungen sind das ganze Jahr über ideal. Aufgrund des plankton- und mineralien reichen Wassers liegt die Sicht bei etwa 10-20m. Dieses nahrungsreiche Wasser ist verantwortlich für die Vielfalt und den enormen Fischreichtum, wofür Raja Ampat letztendlich bekannt ist. Die Wassertemperatur liegt bei 28 – 30°C (82 – 86°F). Taucher und Schnorchler sollten einen Ganzkörperanzug tragen, welcher u.a. Schutz vor nesselndem Plankton bietet.
Vom Tragen von Handschuhe zum Tauchen wird abgeraten und es wird empfohlen Tauchanzug, Maske, Schnorchel, Flossen und Füßlinge selber mitzubringen. Leihausrüstung ist begrenzt vorhanden (Tauchwesten, Regulatoren, Tauchcomputer, Tauchlampen) und sollte mindestens 60 Tage vor Ankunft reserviert werden.

Tauchsicherheit

Durch die Abgeschiedenheit von Raja Ampat ist es Pflicht, eine gute Tauchversicherung wie z.B. DIVERS ALERT NETWORK (DAN) o.ä., die auch eine Notfallrettung abdeckt, abzuschliessen. Das Tauchen mit
Tauchcomputer ist verpflichtend. Es ist wichtig, dass sich alle Taucher an die Regeln halten: Keine Dekompressionstauchgänge, langsames und kontrolliertes Aufsteigen etc. Eine SMB (Surface Marker Buoy = Oberflächenboje) ist obligatorisch und wird allen Tauchern, sofern keine eigene vorhanden ist, während des Aufenthaltes auf Pulau Pef zur Verfügung gestellt.

Zahlungsmöglichkeiten

Im Resort ist ausschließlich Barzahlung in Euro, USD, CHF und IDR möglich (keine Kreditkartenzahlung).
US Dollarscheine sollten so neu wie möglich sein, keinesfalls älter als 2006. Ältere oder Scheine in schlechtem Zustand werden in Indonesien nicht angenommen.

Weitere Infos und Preise