Tauchinfos Sulawesi

Tauchinfos Sulawesi

Neben den bekannten Gebieten wie den Sangihe Inseln, Bunaken, Bangka und Lembeh werden auch die neu entdeckten Markroplätze wie Popooh oder Megamall angefahren. Eines der absoluten Highlights ist eine Nordtour in die unbekannten Regionen Nordsulawesis zu den Sangihe-Talaud Archipeln... ein noch sehr unberührtes Tauchgebiet!

Bunaken - Nord Sulawesi

Das Tauchgebiet um Bunaken ist ein staatlich geschützter Unterwasser Park von mehr als 85.000 Hektar. Die meisten Teile des Parks werden von einem Riffgürtel umgeben, der an der Außenseite in atemberaubende Dropoffs abfällt. Es gibt 27 hervorragende Tauchplätze zu betauchen, ein Mix aus Steilwänden, Höhlen, Grotten und bunten Riffen. Ein Paradies für Makro und Weitwinkelfotografen. Regelmäßig werden neben ungewöhnlich vielen Rifffischen auch Riffhaie, Schildkröten, Adlerrochen, Napoleons und gelegentlich Dugong´s, Delphine und Minkwale gesichtet.

Lembeh Strait - Nord Sulawesi

Lembeh ist eine kleine Insel vor der Küste von Nord-Sulawesi, die durch eine Wasserstrasse vom Bezirk Minahasa getrennt ist. Die Wasserstrasse heißt Lembeh-Strait. Auf dem Meer heißen die Wasserstrassen nicht Street sondern Strait! So unglaublich es klingt, das eigentliche Tauchgebiet mit seiner einzigartigen Makrowelt liegt nicht an den Ufern rund um die Insel Lembeh, sondern ausschließlich in dieser Wasserstrasse. Wo Schiffe fahren, die hier schon mal Dinge über Bord gehen lassen, die eigentlich nichts im Meer zu suchen haben. Wo es in der Nähe von Anlegestellen und Bootshäfen unter Wasser aussieht wie bei Hempels unterm Tisch. Und da soll man tauchen und auch noch gute Makroaufnahmen machen können? Vielleicht sogar die Besten der Welt? Man kann!! Lembeh ist für Makrofans und Fotografen das Tauchziel schlecht hin, die Sicht ist nicht sonderlich gut aber Critters und Co begeistern durch ihre Artenvielfalt. Pack die Lupe ein und los geht`s... Übrigens super zu kombinieren mit Bunaken und Bangka, so hat man ganz wunderbar unterschiedliche Unterwasserspots erkundet!

Bangka Inseln - Nord Sulawesi

Diese Tauchplätze befindet sich im Süden Manados, in der Nähe des Dorfes Tanawangko, ungefähr eine Stunde von der Stadt Manado entfernt. Es gibt dort einige sehr interessante Critters, flache schöne Riffe und eine grosse Artenvielfalt. Der Focus liegt auf Makrotauchgänge.

Sangihe-Talaud Archipel

Diese Tauchplätze im äußersten Norden Indonesiens sind wetterbedingt nicht immer erreichbar. Hier gibt es wunderschöne Hartkorallengärten, super Sichtweiten und wenig andere Taucher. Das absolute Highlight ist der Unterwasser Vulkan. Auch die Landschaft beeindruckt durch viele Vulkane, auf der Insel Siau ist ein noch aktiver Vulkan, hier kann häufig austretende Lava gesehen werden.

Tauchausrüstung

Die Wassertemperaturen liegen etwa bei 29°C.
In der Regel ist ein 3-5mm Nasstauchanzug ausreichend.

Klima/Beste Reisezeit

Ganzjährig tropisch mit Temperaturen um etwa 30°C. Die offizielle Regenzeit von Nord Sulawesi ist von Oktober bis April, durch kurze Platzregen charakterisiert (Manado liegt fast auf Äquatorhöhe). Die Region Palu verzeichnet am wenigsten Niederschläge in ganz Indonesien. Starke Regenfälle hat man an der Ost,- Zentral- und Südküste von Mai bis August.

Anreise Nord-Sulawesi

Sie fliegen beispielsweise mit Singapore Airlines über Singapore nach Manado. Von dort aus organisieren wir Ihnen die nötigen Transfers zu Unterkünften auf dem Festland oder den vorgelagerten Inseln.

Tauchsicherheit

Für Ihren Tauchurlaub empfehlen wir den Abschluss einer Tauchunfallversicherung.

Kombinationsmöglichkeiten nach Ihrer Sulawesi Tauchsafari

Kombinieren Sie Ihre Tauchkreuzfahrt mit einem Anschlussaufenthalt. Fragen Sie unsere Tauchreise Spezialisten, wir erstellen für Sie ein individuelles Reiseangebot!

Fragen/Unklarheiten

Haben Sie weitere Fragen? Gerne stehen wir Ihnen mit einer persönlichen Beratung zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail: info@tourmare.de

 

Erstellen Sie einen Eintrag im Gästebuch: