Fidschi - Shark Conservation Programm

Shark Conservation Programm

Aqua-Trek engagiert sich dafür, Haie in den Gewässern von Fidschi zu erhalten und ein Modell für Naturschutz und nachhaltigen Tourismus zu präsentieren, das weltweit angewendet werden kann. Aqua-Treks Programm zum Schutz der Fidschi-Haie und zum nachhaltigen Tourismus hat sich in den letzten 18 Jahren ständig weiterentwickelt und umfasst mehrere miteinander verknüpfte Aspekte, die sowohl auf lokaler, als auch auf globaler Ebene für den Schutz von Haien entscheidend sind. Die Tauchbasis bietet 3x wöchentlich Hai-Fütterungstauchgänge in der Beqa Lagune an, um diese großartigen Tiere aus nächster Nähe beobachten zu können. Haie rufen oft Angst hervor, aber jahrelange Erfahrung, in denen ohne einen einzigen Zwischenfall gefüttert wurde, zeigen, dass diese Angst nicht berechtigt ist. Das Ernährungsprogramm hat die Haie an die menschliche Präsenz gewöhnt, was wiederum den Tauchern viele Möglichkeiten bietet, Haie in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten und zu fotografieren. Der Fisch, der den Haien „als Snack“ gefüttert wird, stammt von „Fiji Fish“, einer Fabrik, die auf höchste Qualität von Meeresfrüchten spezialisiert ist. Ein weiterer Vorteil des Fütterungsprogramms besteht lt. Aqua-Trek darin, dass die Fischreste von der Müllhalde ferngehalten und in die Nahrungskette zurückgeführt werden. Die Fütterungen bringen zudem eine große Anzahl anderer Fische in die Gegend und haben so einen der gesündesten Fischbestände in der Lagune geschaffen. Die Haifütterungstauchgänge werden stark reglementiert und es werden wirklich nur „Snacks“ verfüttert, so dass das natürliche Jagdverhalten der Haie bestehen bleibt. Mittlerweile kommen viele Taucher nach Fidschi um mit Haien zu tauchen und in ihrer natürlichen Umgebung etwas über sie zu erfahren. Ansichten, dass Haie geistlos und gefährlich sind, möchte Aqua Trek entkräften und zur Aufklärung beitragen, dass Haie ein wichtiger Teil des Ökosystems sind.

Es wird geschätzt, dass die weltweite Hai-Population in den nächsten Jahrzehnten um 90% abnehmen wird, wenn nichts unternommen wird, um den Haifischfang zu stoppen. Dies würde einen katastrophalen Untergang der Riffökosysteme verursachen. Im Jahr 2006 startete Aqua-Trek eine Kampagne, um das Finning von Haien in Fidschi zu verbieten. Durch laufende Forschung stehen mittlerweile ausreichende Daten zur Verfügung, um die Behörden von Fidschi davon zu überzeugen, dass die Ächtung der Haifischfischerei allen zugute kommt. Bildung, Forschung und die Erhaltung der Haie sind unerlässlich für das Gleichgewicht der Natur und um die Haltung gegenüber Haien zu ändern.

Es ist unser Ziel Haie am Leben zu erhalten, anstelle zu töten, solange wir noch die Chance dazu haben! / Aqua Trek, Beqa Lagoon

Wohnen im Uprising Beach Resort oder im Waidroka Bay Resort - von beiden aus können Sie Tauchtouren mit Aqua Trek unternehmen. Weitere Fiji-Infos finden Sie hier

Mangroven vermehren und ansiedeln

Das Uprising Beach Resort widmet sich seit Jahren der Vermehrung und Verpflanzung von Mangroven. In Zusammenarbeit mit Mangroves For Fiji (MFF) setzt sich der Vorstand dafür ein, bis 2018 ein 100% CO2-neutraler Ort zu werden. Um dies zu erreichen, müssen etwa 15 Hektar Mangroven gepflanzt werden, um die täglichen Emissionen auszugleichen, die vom Team von Mangroves For Fiji berechnet wurden. Sie können dabei helfen, indem Sie Mangroven sammeln und in der eigenen Baumschule pflanzen. Diese werden dann in ihre natürliche Umgebung verpflanzt, sobald sie groß genug sind. Je nachdem von wo aus Sie anreisen, können Sie auch die Emissionen Ihrer Flüge nach Fidschi ausgleichen, indem Sie die Gesamtzahl der Mangroven pflanzen, wie von den Partnern aus Mangroves For Fiji ausgerechnet und empfohlen wird. Bis heute wurden mehr als 13 Hektar Mangroven in der Umgebung von Fidschi gepflanzt, darunter das Navua River Delta, Malake Island in Rakiraki, die Coral Coast sowie in der weiteren Region von Serua. Diese Initiative wurde von anderen Ferienorten in Fidschi für ihre Einfachheit und Leichtigkeit, aber mit größerer Wirkung für diese kleine pazifische Inselnation anerkannt und angenommen. Fiji hält derzeit einen nationalen Rekord mit Mangroven, die an einem Tag gepflanzt wurden.

Das Foto zeigt auf, wieviele Mangrovensetzlinge gepflanzt werden müßten um den Flug zu kompensieren. Bei "Germany" sind 40 angegeben...

Soziales Engagement

Seit seiner Eröffnung im Februar 2006 hat sich Uprising Beach Resort durch seine Gäste und Mitarbeiter, die an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen um in der lokalen Gemeinschaft etwas zu bewegen, intensiv mit Gemeinschaftsprojekten beschäftigt. Angefangen vom Bau von Bibliotheken über das Bemalen von Schulen, die Erhaltung und Verbesserung von Sportplätzen, das Anpflanzen von Mangroven bis hin zur finanziellen Unterstützung verschiedener Dörfer aus ganz Fidschi, bietet das Resort eine Plattform, um etwas zurückzugeben!

Ob man mit einer Gruppe oder als Einzelperson anreist, Uprising ist in der Lage eine soziale Ergänzung des Urlaubs auf Fidschi zu ermöglichen. Das Uprising ist spezialisiert auf Gruppen-, Freiwilligen- und Studentenreisen und bietet ein ideales Umfeld um die Reise lohnender und bereichernder zu gestalten. Uprising hat sich verpflichtet mehr als 10% seines jährlichen Gewinns zur Unterstützung der breiteren Gemeinschaft abzugeben, also tragen Sie bereits mit der Wahl Ihres Urlaubshotels dazu bei.