Philippinen - nachhaltig unterwegs

Bohol - Amun Ini

Das Amun Ini Resort betreibt das erfogreichste Korallenzuchtprogramm auf den Philippinen. Mehr als 40.000 Korallen wurden bereits gezüchtet, die Erfolgsrate für die gelungene Ansiedlung im Riff liegt bei 89%. Fünf Meeresbiologen der Bohol Island State University erhielten von der Tauchbasis eine Tauchausbildung für das Programm und begleiten es seitdem kontinuierlich.

Die Idee zum Programm kam Basisinhaberin Bigs Eggert nicht, weil die Riffe vor ihrer Haustür in einem desolaten Zustand sind, sondern weil es einerseits große, leere Sandflächen gab und andererseits durch Stürme immer wieder einmal abgebrochene Korallenstücke gefunden werden. „Wir betreiben hier unter Wasser quasie die Erstbeforstung,“ erklärt die Deutsche, die seit 13 Jahren die Region der Visayas ihr Zuhause nennt. „Kürzlich haben wir uns der Mission 2020 angeschlossen, einer globalen Kampagne, die den CO2-Ausstoß reduzieren will und von der Tauchbranche mit eigenen Projekten & Zusagen ergänzt wird. Wir wollen bis Ende 2020 noch mindestens 20.000 weitere Korallen anpflanzen.

Sobald dieses Ziel erreicht ist, planen wir, aus dem Pogramm eine langfristige und nachhaltige Non-Profit-Organisation zu machen, um dauerhaft in Kooperation mit Unternehmen den Menschen aus der Umgebung eine Ausbildung zum Divemaster oder Meeresbiologen finanzieren zu können. Die Unternehmen erhalten im Gegenzug eine Unterwasserplakette mit ihrem Logo in einem der Forstungsareale.“

Die hohe Erfolgsrate des Projektes erklärt Bigs Eggert mit der Ansiedlung der Korallen (Acropora horrida, Acropora intermadia und Acropora robusta) in einem Areal, das zum Meeresschutzgebiet erklärt wurde und 24 Stunden rund um die Uhr bewacht wird. Die lokalen Fischer, die dem Schutzgebiet anfänglich skeptisch gegenüber standen, sind mittlerweile eifrige Verfechter des Konzeptes, nicht zuletzt deswegen, weil Amun Ini Dive ihnen eine Tauchausbildung ermöglicht hat und sie sich mit eigenen Augen davon überzeugen konnten, welch wichtigen Beitrag das Programm zu einer intakten Unterwasserwelt leistet. Tauchende Gäste des Amun Ini Beach Resort & Spa, die sich an dem Aufforstungsprogramm beteiligen möchten, erhalten die entsprechenden Tauchgänge kostenlos. Weitere Informationen über das Resort finden Sie hier
© Amun Ini Beach Resort & Spa

CEBU & Bohol - Magic Resorts

Die beiden Magic Resorts auf Cebu und Bohol nehmen das Thema Müll- und Plastikvermeidung, Beach-Cleaning und Schulprojekte sehr ernst. Eine Zusammenfassung unterschiedlicher Aktionen und Vorsorge der Müllvermeidung ist hier nachzulesen. Weitere Informationen zu diesem Resort und der Tauchbasis sowie Preise finden Sie hier

CEBU - Dolphin House Moalboal

Rudy Poitiers ist gebürtig aus Deutschland, Inhaber des Dolphin House in Moalboal und hat klare Vorstellungen, wie sich Hotelbetreiber und Gäste im Einklang mit der Natur engagieren und wohlfühlen können. An die Gäste werden keine Plastikflaschen ausgegeben, wiederbefüllbare Flaschen vermeiden so unnötigen Abfall. Die Crew der Küche verwendet Fische und Meeresfrüchte aus nachhaltigem Fang und Aufzucht. Zwei fest angestellte Meeresbiologen bieten regelmäßig Seminare an und hoffen mit ihrer Arbeit, jeden Taucher und Schnorchler weiterbilden und für den Erhalt der Riffe sensibilisieren zu können. Gruppen können auch Bio-Dive Wochen buchen, wobei die Seminarinhalte individuell den Interessen der Gäste angepasst werden. Wer Zimmer mit Meerblick wünscht, sucht diese im Dolphin House vergeblich, denn der schöne Blick auf die Bucht sollte durch die Errichtung von Zimmern am Strand nicht verbaut werden. Weitere Infos zu diesem Resort finden Sie hier

NEGROS - Atmosphere Resort

Das Atmosphere Resort sponsert ein Suppenküchenprogramm, welches 85 Kindern an 5 Tagen der Woche ein ausgewogenes Mittagessen bietet. Die Kinder stammen aus einem Armengebiete in Dumaguete, 30 Minuten vom Resort entfernt. Der Erfolg des Programms ist den Müttern der Kinder geschuldet, die das Programm freiwillig unterstützen und führen. Die tägliche Vorbereitung, Bedienung und Reinigung erfolgt durch die Mütter der Kinder. Die Mitarbeiter des Atmosphere Resorts besuchen diese Einrichtung zweimal wöchentlich, Gäste sind dabei herzlich Willkommen. Ein klares Nein zu Einweg-Plastikflaschen: es gibt kostenlose Edelstahl-Wasserflaschen, die die Gäste während ihres Aufenthaltes verwenden und mit nach Hause nehmen können. Gefiltertes Trinkwasser ist im gesamten Resort verfügbar und die Flaschen können jederzeit nachgefüllt werden. Weitere Infos zu diesem Resort finden Sie hier