Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
Reiseart

© ScubaCaribe

Das Riu Karamboa Resort befindet sich auf der Insel Boa Vista an einem traumhaften, feinsandigen Strand. Bis zum Ort Sal Rei sind es ca. 7 km und zum Flughafen etwa 1,5 km, die Transferzeit beträgt etwa 5 Minuten.

Bitte fordern Sie bei uns eine ausführliche Hotelbeschreibung an!

Unterwasser…

Die atlantische Unterwasserwelt bietet neben vielen Kleinstlebewesen wie diverse Schneckenarten, Seepferdchen und Anglerfische auch unterschiedlichste Schwarmfische. Beobachten kann man Thunfische, Riffbarsche, Makrelen, Süßlippen, Flötenfische, Schildkröten, Skorpionsfische, Muränen, Hummer, Langusten, Stachelrochen und diverse Haiarten. Mit etwas Glück ist sogar eine Begegnung mit dem Walhai möglich.

Tauchbasis ScubaCaribe – Riu Karamboa

Die PADI 5 Star Tauchbasis Scuba Caribe ist dem Riu Karamboa Hotel direkt angeschlossen, ist hervorragend ausgestattet und bietet einen professionellen Service. Die Tauchbasis hat nur in der Sommersaison von April bis November geöffnet

Ausstattung

Die Basis ist ausgestattet mit 12 Ltr. Alu-Flaschen und 15 Ltr. Alu-/Stahl-Flaschen
DIN- und INT-Adapter
Free Nitrox
Lager- und Trockenräume
Reinigungsbecken
Digital-Raum für Foto- und Videobearbeitung
Kajaks, Ruderboote und Katamarane im Verleih

Tauchboote

Für täglichen Ausfahrten stehen zwei Tauchboote zur Verfügung, diese sind mit Erste-Hilfe-Ausrüstung und Sauerstoff ausgestattet. Die Tauchplätze sind in maximal 20 Minuten erreichbar und sind sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Taucher geeignet.

Ausbildung / Sprache

Die Tauchausbildung erfolgt nach PADI, die Crew der Tauchbasis spricht Deutsch, Englisch und Portugiesisch

Preise auf Anfrage

Etwa 570 Kilometer vor der Westküste Afrikas inmitten des atlantischen Ozeans und auf Höhe von Senegal liegen die Kapverdischen Inseln, portugiesisch Cabo Verde genannt. Der Inselstaat besteht aus neun bewohnten Inseln, die Hauptsadt heißt Praia.

Aktuelles

Aufgund ständig neuer Bestimmungen und stetigen Änderungen, bitten wir Sie die jeweils aktuellen Reiseinformationen über die Seiten des Auswärtigen Amtes abzurufen. Zusätzliche Informationen erhalten Sie auch beim RKI – Robert Koch Institut.

Kapverden allgemein

Etwa 570 Kilometer vor der Westküste Afrikas inmitten des atlantischen Ozeans und auf Höhe von Senegal liegen die Kapverdischen Inseln, portugiesisch Cabo Verde genannt. Der Inselstaat besteht aus neun bewohnten Inseln, die Hauptsadt heißt Praia

Anreise

Die Flugzeit auf die Kapverden beträgt ab Deutschland etwa 6 Stunden, je nach gewählter Insel und Zwischenstop. Tuifly beispielsweise fliegt ab Frankfurt über Gran Canaria die Insel Sal an

Beste Reisezeit

Die Kapverden werden aufgrund ihrer 350 Sonnentagen im Jahr auch Inseln des ewigen Sommers genannt. Durchschnittlich herrschen Temperaturen zwischen 21°C und 29°C und eine relativ geringe durchschnittliche Luftfeuchtigkeit von 40% bis 60%. Die Kapverdischen Inseln sind das ganze Jahr über gut zu bereisen und haben zwei unterschiedliche Jahreszeiten: Die Tempo das Brisas (Zeit der Winde) geht von Oktober bis Mitte Juli und die Tempo das chuvas (Regenzeit) dauert von August bis September. In der Regenzeit können heftige tropische Regenfälle niedergehen, die meistens aber nur von kurzer Dauer sind. Maximal werden durchschnittlich etwa 6 Regentage pro Jahr notiert! Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 22°C im Winter (Januar-April)  und 31°C im Sommer (Juni-Oktober), die Wassertemperaturen liegen im Sommer bei ca. 26 °C und im Winter bei etwa 18 °C. In der sogenannten Regenzeit kann es unangenehm schwül sein, windig ist es von Januar bis Mai, dies ist eine optimale Zeit zum Kiten und Surfen, das Meer kann aber oftmals recht aufgewühlt sein. Für Taucher gilt als angenehmste Zeit generell die Sommermonate (Juni – September/Oktober), da hier mit weniger Wind als in den Wintermonaten zu rechnen ist.
Aktuelle Wetterinfos unter (www.wetteronline.de)

Visum/Einreise

Visum: Deutsche Staatsangehörige benötigen ein Visum zur Einreise nach Cabo Verde. Dieses Visum ist bei der Botschaft von Cabo Verde in Berlin zu beantragen. Nur in Ausnahmefällen, wenn zum Beispiel im Wohnsitzland des Reisenden keine Botschaft von Cabo Verde existiert, ist ein entsprechendes Visum bei der Einreise erhältlich. Visa für touristische Zwecke sind daher grundsätzlich vorab bei der Botschaft von Cabo Verde zu beantragen. Ein Visum wird für maximal 90 Tage ausgestellt

Botschaft der Republik Cabo Verde
Stavanger Str. 16
10439 Berlin
Tel: 030-20450955
info@embassy-capeverde.de
www.embassy-capeverde.de

Alle Reisedokumente müssen sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes. Weitere Infos über die Einreisebestimmungen erhalten Sie unter www.auswaertigesamt.de

Sprachen

Die Umgangssprache ist kapverdisches Kreolisch, die offizielle Landessprache ist Portugiesisch. Französisch wird häufig verstanden, teilweise wird auch Englisch gesprochen

Währung

Die Landeswährung ist der Kap Verde-Escudo, ebenfalls wird der Euro fast überall als gängiges Zahlungsmittel akzeptiert. Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist untersagt. Die Mitnahme von Reiseschecks in EUR oder US$ ist wegen der hohen Bearbeitungsgebühren nicht zu empfehlen. In den meisten Hotels und Banken kann Bargeld gewechselt werden, Bankautomaten funktionieren leider nicht immer. Seit neuestem kann zusätzlich zur VISA Card auch mit der MASTER Card und der EURO Card Bargeld an diversen Bankautomaten gegen Gebühr abgehoben werden

Trinkgeld

Ein kleines Trinkgeld (ca. 10%) wird bei Zufriedenheit gerne gesehen, im Allgemeinen wird jedoch kein Trinkgeld erwartet

Ortszeit

MEZ (Mitteleuropäische Zeit) -2 Stunden, auf den Kapverden gibt es keine Sommerzeitregelung, von daher ist der Zeitunterschied während der europäische Sommerzeit – 3 Stunden
Aktuelle Uhrzeiten finden Sie hier unter (www.zeitzonen.de)

Strom

220 Volt, 50 Hertz, kein Adapter erforderlich

Landesvorwahl

00238

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900. Zur Zeit gibt es Roaming Verträge mit den Telefonanbietern E-Plus, O2, T-Mobile und Vodafone

Gesundheit/Impfbestimmungen

Zika-Virus-Infektion: Auf den Kapverden kommt die durch Mücken übertragbare Zika-Virus-Infektion vor. Sie verläuft klinisch ähnlich wie Dengue-Fieber, kann allerdings für ungeborene Kinder eine Gefahr darstellen. Eine Impfung, eine Chemoprophylaxe oder eine spezifische Therapie stehen absehbar nicht zur Verfügung. Das Auswärtige Amt empfiehlt daher Schwangeren (in Abstimmung mit der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (DTG) und dem Robert-Koch-Institut) von vermeidbaren Reisen in ZIKA-Virus-Ausbruchsgebiete abzusehen, da das Risiko frühkindlicher Fehlbildungen bei einer Infektion der Frau derzeit nicht ausgeschlossen werden kann.

Das Auswärtige Amt empfiehlt weiterhin, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen (www.rki.de). Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza. Malaria: Im Juli 2017, noch vor Beginn der Regenzeit, wurden 49 lokale Infektionen in der Hauptstadt Praia (Insel Santiago) gemeldet. Bis Anfang November 2017 ist die Zahl der Fälle auf ca. 410 gestiegen. 2 Menschen sind verstorben. Es sind die höchsten Fallzahlen auf Kap Verde seit 1991. Sehr guter Mückenschutz ist immer zu beachten, die Mitnahme einer Notfallmedikation ist während und nach der Regenzeit (August bis Oktober) sinnvoll.

Bitte überprüfen Sie Ihren Basis-Impfschutz

Aktuelle Impfvorschriften und Gesundheitsempfehlung dieses Landes erhalten Sie hier:
Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin (www.dtg.mwn.de)
Centrum für Reisemedizin (www.crm.de)
 
Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich

Fragen/Unklarheiten

Haben Sie weitere Fragen? Gerne stehen wir Ihnen mit einer persönlichen Beratung zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail: info@tourmare.de