Turks und Caicos

Die Tauchplätze der Turks an Caicos sind vielseitig. Von Drop-offs über flache Tauchplätze wird dort alles geboten, was das Taucherherz höher schlagen lässt. Im Winter hört man häufig die Gesänge der vorbeiziehenden Buckelwale. Lassen Sie sich überraschen von: Schildkröten, Adler- und Mantarochen, Riffhaie, große Barrakudaschwärme und Atlantik-Spatenfische.

Reiseberater

Enna Schumacher

0511-715070

Unsere Reisen auf den Turks und Caicos Inseln

Länderinformation Turks und Caicos

Die Tauchplätze der Turks an Caicos sind vielseitig. Von Drop-offs über flache Tauchplätze wird dort alles geboten, was das Taucherherz höher schlagen lässt. Im Winter hört man häufig die Gesänge der vorbeiziehenden Buckelwale. Lassen Sie sich überraschen von: Schildkröten, Adler- und Mantarochen, Riffhaie, große Barrakudaschwärme und Atlantik-Spatenfische.

Aktuelles

Aufgund ständig neuer Bestimmungen und stetigen Änderungen, bitten wir Sie die jeweils aktuellen Reiseinformationen über die Seiten des Auswärtigen Amtes abzurufen. Zusätzliche Informationen erhalten Sie auch beim RKI – Robert Koch Institut.

Turks & Caicos allgemein

Sie bestehen aus zwei Inselgruppen, den Turks und den Caicos mit insgesamt 49 Inseln, von denen aber nur neun Inseln bewohnt sind. Ihre Gesamtfläche beträgt etwa 430 km². Obwohl sie geographisch im Atlantik liegen, werden sie noch zur Karibik gezählt, die beiden kleinen Inselgruppen bilden die südöstlichen Ausläufer der Bahamas und liegen östlich von Cuba und nördlich von Haiti

Visum

EU-Bürger benötigen zur Einreise kein Visum. Für einen bis zu 30-tägigen Aufenthalt benötigen z.B. Deutsche, Österreicher und auch Schweizer einen mindestens noch sechs Monate gültigen Reisepass. Außerdem ist ein nicht veräußerbares Rück- bzw. Weiterflugticket mit bestätigter Buchung vorzuweisen, sowie ausreichende finanzielle Mittel. Weitere Informationen erhalten Sie beim Auswärtigen Amt (www.auswaertiges-amt.de)

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Jeder Reisende, auch Kinder jeglichen Alters, benötigt ein eigenes Reisedokument. Das Reisedokument muss für die gesamte Aufenthaltsdauer (also bis mindestens einschließlich den Tag der Ausreise aus den USA) gültig sein

US Visa Waiver Programm

Deutsche Staatsangehörige nehmen am Visa Waiver-Programm der USA teil und können als Touristen im Regelfall bis zu einer Dauer von neunzig Tagen ohne Visum in die USA einreisen

Zur visumfreien Einreise in die USA im Rahmen des „Visa Waiver“ Programms berechtigen ausschließlich alle regulären (bordeauxroten) deutschen Reisepässe (sowohl die vor dem 1.11.2005 ausgestellten, maschinenlesbaren als auch die seit 1.11.2005 ausgestellten Reisepässe (so genannte e-Pässe, die einen Chip enthalten) sowie Kinderreisepässe, die ein Foto enthalten und die vor dem 26.10.2006 ausgestellt und seitdem nicht verlängert oder verändert wurden

Electronic System for Travel Authorization (ESTA)

Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver“ Programms (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet unter https://esta.cbp.dhs.gov eine elektronische Einreiseerlaubnis („Electronic System for Travel Authorization“-ESTA-) einholen. Die Beantragung über Dritte (z.B. Reisebüro) ist möglich. Die einmal erteilte Einreiseerlaubnis gilt für beliebig viele Einreisen innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren. Die zuständigen US-Behörden empfehlen, den Antrag gemäß ESTA nach Möglichkeit mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt zu stellen

Die ESTA-Beantragung ist seit dem 8. September 2010 gebührenpflichtig. Es werden 14 US-$ erhoben, die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte (MasterCard, VISA, American Express, Discover) im Internet. Alternativ kann die Bezahlung auch über Dritte (z.B. Reisebüro) erfolgen

Aktueller Hinweis:

Zum 21. Januar 2016 haben die Vereinigten Staaten von Amerika im Rahmen des Gesetzes „Visa Waiver Program Improvement and Terrorist Travel Prevention Act of 2015“ Änderungen im Bezug auf das ESTA-Programm für visumfreies Reisen eingeführt

Ab sofort können folgende Personen nicht mehr per ESTA einreisen:

– wer ab März 2011 in den Irak, Sudan, Iran oder nach Syrien eingereist ist oder sich dort aufgehalten hat

– sowie Staatsangehörige von ESTA-Teilnahmeländern, die außerdem noch die iranische, irakische, sudanesische oder syrische Staatsangehörigkeit besitzen

Diese Personen müssen ab sofort wieder ein reguläres Visum über die zuständige US-Botschaft bzw. das zuständige Konsulat beantragen. Weitere und ausführliche Informationen finden sich auf der Internetseite der Amerikanischen Botschaften in Deutschland

Land und Leute

Die Turks & Caicos sind eine britische Kronkolonie. Die Bevölkerung zählte Ende 2006 etwa 33.300 Menschen, welche sich selbst als Belongers bezeichnen, bestehend aus den Nachfahren afrikanischer Sklaven und einer gemischt europäischen Minderheit. Die Inseln stehen heute für die am schnellsten wachsenende Ökonomie in der Karibik, bedingt durch die Tourismusindustrie und den Status als eines der führenden internationalen Investment Center. Die Regierung bemüht sich, durch um eine strenge Kontrolle die Naturschutzgebiete an Land und im Meer zu erhalten

Landessprache

Englisch

Währung

Landeswährung ist der US Dollar. Viele Hotels, Restaurants und Taxis akzeptieren auch Traveler Schecks. Die meisten Kreditkarten werden akzeptiert und es gibt ATM Geldautomaten um Bargeld zu erhalten

Aktuelle Kurse finden Sie hier:  (www.oanda.com)

Beste Reisezeit

Dezember bis Ende Mai gilt vielen als gute Reisezeit mit einer Durchschnittstemperatur von 27-29 Grad Celsius und einer Wassertemperatur von 23-26 Grad. Von Mai bis November herrschen Tagestemperaturen von ca. 29-32 Grad und das Wasser erreicht 28-29 Grad Celsius. Die Hurrikan Saison geht von Juni bis Ende November. Weitere Wetterinfos finden Sie hier: (www.wetteronline.de)

Ortszeit/Zeitzonen

MEZ – 6 Stunden

Aktuelle Uhrzeiten finden Sie unter (www.zeitzonen.de)

Strom

110/120 Volt, 60 Hertz. Es sollte ein Adapter mitgenommen werden

Telefon

Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz 001649

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 850. Momentant ist die Verbindung zu den Telefonanbietern E-Plus, O2, T-Mobile und Vodafone nicht gegeben

Gesundheit/Impfbestimmungen

Für die Einreise auf die Turks & Caicos bestehen für aus Europa Einreisende keine Impfvorschriften
Aktuelle Impfvorschriften und Gesundheitsempfehlungen dieses Landes finden Sie hier:
Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin (www.dtg.mwn.de)
Centrum für Reisemedizin (www.crm.de)

Zollvorschriften

Vorsicht bei exotischen Souvenirs! Bitte informieren Sie sich bereits vor Antritt Ihrer Reise darüber, welche Reiseandenken aus Artenschutzgründen nicht eingeführt werden dürfen. Nicht wenige Touristen erleben bei ihrer Rückkehr eine böse Überraschung, wenn das Erinnerungsstück vom Zoll beschlagnahmt wird oder sogar Strafen folgen. Viele Reiseandenken unterliegen strengen Einfuhrregeln – Bitte informieren Sie sich!

Kombinationsmöglichkeiten

Kombinieren Sie Ihre Tauchkreuzfahrt mit einem Landprogramm. Fragen Sie unsere Reisespezialisten, wir erstellen gerne für Sie ein individuelles Reiseangebot

Fragen/Unklarheiten

Haben Sie weitere Fragen? Gerne stehen wir Ihnen mit einer persönlichen Beratung zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail: info@tourmare.de

Turks & Caicos ist eines der umfangreichsten Riffsysteme der Welt, mit der Möglichkeit der Erforschung einer unbegrenzten Anzahl von Unterwasser-Flora und Fauna. Beobachtet werden können Fische, die in einer Unzahl farbenprächtiger Schwämme und Korallen ein- und ausschwimmen, während Schildkröten und majestätische Adlerrochen lautlos nebenher gleiten. Große Meerestiere wie Wale und Haie können ebenfalls an verschiedenen Divespots gefunden werden. Die Turks- und Caicosinseln haben ein ausgedehntes und gut organisiertes System nationaler Meeresschutzgebiete. Zum Anlegen der Booten stehen Bojen zur Verfügung, das Ankern ist grundsätzlich verboten.

Tauchausrüstung

Die Wassertemperatur ist das ganze Jahr tropisch angenehm und liegt zwischen 23 – 29 Grad Celsius. Die niedrigsten Wassertemperaturen herrschen von November bis Mai.

Wir empfehlen einen 5mm Anzug oder mehr (je nach Kälteempfindung), ein 3mm Anzug ist für die wärmsten Monate ausreichend.

Tauchsicherheit

Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchunfallversicherung.

Turks & Caicos

Die Tauchplätze von Turks & Caicos sind vielseitig. Von Drop-offs über flache Tauchplätze wird dort alles geboten, was das Taucherherz höher schlagen lässt. Im Winter hört man häufig die Gesänge der vorbeiziehenden Buckelwale. Lassen Sie sich überraschen von: Schildkröten, Adler- und Mantarochen, Riffhaie, große Barrakudaschwärme und Atlantik-Spatenfische. Das Schönste ist die große Vielfalt in jeder Tiefe – Riffe, die sich bis fast unter die Wasseroberfläche erstrecken und Mini-Wände, die auch für erfahrene Taucher sehr reizvoll sind.

Silverbanks zwischen den Turks & Caicos und der Dominikanischen Republik:

Februar bis April
Die Silverbanks sind eine karibische Riffplatte welche sich über rund 200 Quadratkilometer ausdehnt und sich dabei bis knapp unter die Wasseroberfläche erhebt. Es gibt keinerlei Inseln, einen markanten Punkt bildet ein altes Wrack, welches an einer seichten Stelle auf dem Riff steht. Die Lage der Silverbanks ist exakt in der Mitte zwischen Dominikanischen Republik und der Inselgruppe Turks & Caicos. Seit 1998 genießen die Silverbanks den Status eines UNESCO WHALE SANCTUARY und nur drei Schiffe besitzen die Genehmigung diesen einzigartigen Platz anzulaufen! Dort können Sie in der Regel zwischen Februar und April die Buckelwale beobachten. Flaschentauchen ist nicht erlaubt.