Hotel & Tauchbasis
Reiseart

Das Khao Lak Merlin Resort ist wunderschon in die Natur integriert, wurde in Hanglage erbaut (einzelne Hotelbereiche sind mit Treppen verbunden) und besteht aus zwei- bis dreistöckigen Chalets, in denen sich die Zimmer befinden.

Beschreibung

Großzügige Lobby mit WLAN-Internetzugang (gegen Gebühr), Wechselstube, Friseursalon, Restaurant, Bars, ein „Open-Air“ Coffee Shop, Poollandschaften, Liegen und Sonnenschirme am Pool, separater Kinderpool mit Rutsche, große Liegewiese, Kid’s Club, Souvenir-Shop, Wellnessbereich und Wäscheservice (gegen Gebühr).

Lage

Geschützt in einer kleinen Bucht, von Strand und Wäldern ungeben, liegt das Resort direkt am wunderschönen, feinsandigen Strand von Khao Lak. Führ ruhe suchende Gäste ideal, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten sind nicht in der Nähe. Zum Ortszentrum sind es ca. 10 Fahrminuten, der Transfer vom Flughafen Phuket dauert etwa 50 Minuten.

Verpflegung

Angeboten wird Amerikanisches Frühstück (Buffet oder à la carte), bei gebuchter Halbpension beinhaltet diese zusätzlich Mittag- oder Abendessen in Menüform.

Zimmer

Anzahl der Zimmer insgesamt: 236

Die 40 qm großen Superior-Zimmer sind komfortabel eingerichtet mit Bad, Dusche/WC, Föhn, Telefon, Klimaanlage, Minibar, Kaffee-/Teezubereiter, Safe, TV sowie Balkon oder Terrasse zur Gartenseite.

Die Deluxe-Zimmer sind etwas größer, sonst gleich ausgestattet wie die Superior-Zimmer und liegen näher am Pool und am Strand.

Die im Parterre gelegenen 43 qm großen Deluxe Poolaccess-Zimmer sind gleich ausgestattet, verfügen jedoch über die Terrasse direkten Zugang zum Pool.

Sport & Fitness

Inklusive: Fitness-Center, Tischtennis, Volleyball. Gegen Gebühr: Tennis, Billard, Spa, Massagen.

Tauchbasis Sea Bees

Khao Lak, an der Westküste des thailändischen Festlandes gelegen, erreicht man nach nur einer Autostunde Fahrtzeit vom internationalen Flughafen in Phuket. Kilometerlange weiße Sandstrände soweit das Auge reicht. Begrenzt im Süden vom Khao Lak National Park und im Norden vom berühmten Khao Sok National Park liegt diese Region in einer beeindruckenden Landschaft am Fuße einer tropischen Bergkette. Khao Lak ist der optimale Ausgangspunkt für Tagestouren zu den Similan Islands oder mehrtägigen Tauchsafaris zum Richelieu Rock, Koh Tachai und Koh Bon.

Die Sea Bees Tauchbasis Khao Lak befindet sich im eigens errichteten Palm Garden Resort Khao Lak, in der Nähe zu vielen anderen Hotels, Bungalowanlagen, Restaurants und Shops. Gäste die in den umliegenden Resorts wohnen werden täglich kostenfrei zu den Tauchausfahrten abgeholt.

Tauchen

Die Tauchplätze der Touren werden sorgfältig ausgewählt und die Anzahl der Taucher pro Gruppe ist auf max. 4 Gäste beschränkt. Die Similan Inseln werden 6x wöchentlich angefahren, die fantastischen Tauchplätze vor Koh Bon einmal pro Woche. Die Plätze zählen zu den ‚Top 10‘ Tauchgebieten der Welt, zudem wird täglich zu dem küstennahen Bonsoong-Wrack gefahren, welches einen fast unermesslichen Fischreichtum bietet.

Taucherlebnisse der besonderen Art erleben Sie am berühmten Richelieu Rock. Koh Tachai und Koh Bon gehören zum Surin Nationalpark. Diese zwei wunderschönen tropischen Inseln, die zwischen Similan und dem „Richelieu Rock“ liegen, bieten atemberaubende Tauchplätze mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf Großfischsichtung. Sie sind weltbekannt für ihre herrlichen Weichkorallengärten. Hier trifft man relativ häufig die Riesen unter den Meeresbewohnern an: Walhaie und Mantas!

Preise auf Anfrage

Vor- und Nachprogramme

 

The Junk

Die 1962 für den Transport von Holzkohle gebaute Dschunke, "June Hong Chain Lee" war Bestandteil einer kleinen Handelsflotte entlang der
ab 7 Nächte
Tauchsafari
 

Genesis

Die MY Genesis 1 der Sea Bees Flotte zählt bereits seit langem zur ersten Garde bei Tauchexpeditionen in die Andamanensee.
ab 7 Nächte
Tauchsafari
 

Thailand Aggressor

Mit der Thailand Aggressor werden Tauchtouren in die Andamanensee angeboten. Das 35 Meter lange Tauchkreuzfahrtschiff bietet insgesamt Platz für 16
ab 7 Nächte
Tauchsafari
 

Bavaria

Die MV Bavaria ist ein brandneues Stahlschiff mit 28 m Länge und 6,5 m Breite. Entworfen und geplant von Markus
ab 7 Nächte
Tauchsafari

Exotische Tempel, weiße Strände, freundliche Menschen und Tauchen vom Feinsten. Das Land des Lächelns hat dem Tauchtouristen so einiges zu bieten. Thailand wurde in den 70-ger Jahren als das Traumziel schlechthin von Europäern und Amerikanern entdeckt. Sukzessive wurde seitdem die touristische Infrastruktur des Landes ausgebaut, der Tourismus ist mittlerweile einer der wichtigsten Einnahmequellen und brachte den wirtschaftlichen Aufschwung ins Land. Im Vergleich zu manchen anderen Urlaubsdestinationen wird Thailand als sehr günstiges Urlaubsland geschätzt.

Tauchen

Khao Lak und Phuket im Süden Thailands, sind Ausgangspunkte zu zahlreichen top Tauchspots weltweit. Ob Steilwand oder Strömungstauchen, Makro- oder Großfischfans, im Süden Thailands findet der Taucher perfekte Rahmenbedingungen für einen gelungenen Tauchurlaub.

Die bekanntesten Tauchgebiete sind die westlich von Phuket vorgelagerten Similan Inseln, ebenso die weiter nördlich gelegenen Surin Inseln und der Richelieu Rock.

Sicherheit für Ihre Tauchreise

Eine Dekompressionskammern befindet sich in Phuket. Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchunfallversicherung.

Bitte lesen Sie hierzu auch unser Tauch- und Reiseinformationen.

Nördliche Andamansee

Das spektakulärste Unterwasserleben an Riffen und die schönsten Unterwasser-Szenerien, die Thailands Gewässer zu bieten haben, sind die beiden Hauptgründe dafür, dass die nördliche Andamansee für Taucher ein Reiseziel der Spitzenklasse ist. Unterkünfte und Restaurants jeglicher Preisklasse stehen in großer Zahl zur Auswahl. Tauchen in der nördlichen Andamansee können Sie zum Beispiel von Khao Lak aus unternehmen.

Richelieu und Surin Inseln

Unter Tauchern weltbekannt ist Richelieu, weltberühmt dafür, dass man hier Walhaie, die größten Fische der Welt erleben kann. Die Richelieu Felsspitzen ergeben eine Fläche von weniger als 1 km2 und können auf eintägigen oder einer mehrtägigen Bootstouren mit Übernachtung an Bord erkundet werden. Walhaien begegnet man am ehesten im März und April und manchmal trifft man sogar zwei oder drei dieser Meeresgiganten zusammen an. Spektakuläre Erlebnisse sind hier immer möglich. In Richelieu gibt es zudem so viele Weichkorallen wie kaum sonst irgendwo in Thailand. Riesen-Sepia und Zackenbarsche sind hier stets Ihre Unterwasserbegleiter.

Etwa 14 Kilometer weiter westlich liegen die Surin Inseln mit den größten und am meisten entwickelten Korallenriffen der Andamansee. Hier finden Sie Korallenarten, Fische, Haie und Meeresschildkröten so zahlreich, dass keine andere Tauchgegend Thailands mit dieser lebhaften Unterwasserwelt vergleichbar ist. Die Tauchgebiete in der Nähe der Riffabhänge sind Lebensraum für einige seltene Arten wie etwa Geistermuränen, Krokodilsfische und Schaukelfische.

Ko Bon und Ko Tachai

Die Inseln Ko Bon und Ko Tachai liegen im Mu Ko Similan Marine-Nationalpark, hier können die größten Rochen der Welt – die Teufelsrochen – gesichtet werden. Beste Reisezeit ist in der Zeit zwischen Dezember und April, hier bestehen die grössten Chance, einem Teufelsrochen zu begegnen.

Tachai ist eine Insel, die von grossen Flächen offenen Meeres umgeben ist. Die Unterwasserfelsen bieten hier einen der vielfältigsten Lebensräume für Weichkorallen und Seefächer in Thailand. Auch Walhaie und Teufelsrochen sind hier oft anzutreffen. Die Schönheit der 20 Meter tief liegenden Unterwasserfelsen ist ein Naturerlebnis, das man nicht verpassen sollte.

Similan Inseln

Der Name Similan bedeutet die Zahl neun. Der Name bezieht sich auf die neun Inseln, die sich von Norden nach Süden, ungefähr 70 Kilometer vom Festland entfernt, aneinanderreihen. Die besonders klaren Gewässer des Indischen Ozeans umspülen diese einzigartigen Inseln aus Granitgestein. Ohne Zweifel bieten diese Inseln dem Touristen die schönsten Strände und Unterwasser-Attraktionen Thailands.

Durch den besonderen Reiz der Weichkorallen und Seefächer wurde dieses Gebiete zu einem der zehn schönsten Tauchziele der Welt erklärt. Auch die Vielfalt der Unterwasserlebewesen ist hier besonders groß und viele Fischarten kommen nur hier vor. Der Similan-Archipel ist als Reiseziel unbestreitbar eine Klasse für sich.

Ebensfalls einer der interessantesten Tauchplätze sind die Unterwasserfelsen wie z.B. der Shark Rock, wo man oft Silberspitzenhaie antrifft. Hier besteht zudem die Gelegenheit zu wunderschönen und aufregenden Taucherlebnissen an Steilwänden. Christmas Point ist eine weiterer interessanter Tauchplatz, die großen übereinander geschichteten Felsen bilden hier Spalten, die voller wunderschöner Seefächer und Weichkorallen sind, ein Erlebnis wie in einer anderen Welt.

Hin Muang – Hin Daeng

Inmitten der Andamansee und viele Kilometer vom Festland entfernt liegen zwei miteinander verbundene Felsen, Muang (Lila) und Daeng (Rot). Die Namen leiten sich her von den Farben der Weichkorallen, die diese beiden Felsen schmücken. Auch kommen hier Seefächer, große schwarze Korallen und eine große Vielfalt an Fischen vor. Von kleinen Harlekin-Garnelen bis hin zu den Meeresgiganten wie Walhaie, Teufelsrochen und große Barrakudas. Hin Muang-Hin Daeng bietet das beste Steilwandtauchen in Thailand. Die Tauchplätze hier können als repräsentativ für die Andamansee gelten, denn man findet hier alles, was Andaman zu bieten hat. Hin Muang-Hin Daeng ist das großartigste Tauchgebiet der südlichen Andamansee und eines der besten von Tha-le Thai.