ab 7 Nächte
Dauer
Tauchsafari
Reiseart

© Amba

Die Amba fährt unter deutscher Leitung und ist ein gemütliches Tauchsafarischiff. Die 33 Meter Yacht hat eine Breite von 10 Metern und bietet Platz für 22 Personen. Die Doppelkabinen sind alle mit Klimaanlage, Bad und WC ausgestattet. Größe der Kabinen: ca. 12-15 qm, sowie 2 Luxuskabine mit ca. 12 qm, hierzu gehört eine private Sonnen-, Schattenterrasse. Erlebe die Malediven von ihrer schönsten Seite bei einer Tauchsafari durch die schönsten Atolle der Malediven.

Leistungen

Unterbringung in Doppelkabinen, Einzelkabine gegen Aufpreis.

Zusatzkosten pro Person, zahlbar an Bord:
USD 6,- Green Tax pro Nacht
EUR 25,- Service Charge pro Nacht

Zzgl. 10% gesetzliche Service Gebühr auf Leihgebühren, Alkohol und Softdrinks und ist an Bord in bar zahlbar. Zusätzliche Trinkgelder für die Crew fallen nicht mehr an!

Verpflegung

Vollpension: Frühstück, Mittagessen, Nachmittagssnack, Abendessen, Trinkwasser, Kaffee und Tee, Orangensaft zum Frühstück. Gegen Gebühr erhältlich: Softdrinks, spezieller Kaffee, alkoholische Getränke.

Tauchen

2-3 Tauchgänge täglich möglich (nicht am An- und Abreisetag), inklusive 1 Nachttauchgang pro Woche, bei einer Wochentour sind das in der Regel 15 Tauchgänge. Der letzte Tauchgang findet früh morgens am Tag vor der Abreise statt. Getaucht wird mit 12 Ltr. Alu-Flaschen/DIN-Ventilen (mit oder ohne Inlet), Nitrox kostenfrei, Blei, Guide. Nitroxkurse (PADI, SSI, RAID) sind gegen Gebühr und auf Anfrage möglich. Auch Leihausrüstung ist an Bord vorhanden, muß jedoch bei Buchung angemeldet werden.

Zur Teilnahme an dieser Tauchsafari benötigt jeder Taucher mindestens 50 Freiwassertauchgänge (weniger nach Rücksprache), sowie das AOWD Brevet oder äquivalent. Der AOWD kann auch an Bord gemacht werden (gegen Gebühr und Voranmeldung). Eine Zertifizierung bis 30 Meter muss vorhanden sein oder an Bord gemacht werden. Auf der Amba wird nur mit Nitrox getaucht, Brevet muß also vorhanden sein oder erworben werden!! Der letzte Tauchgang sollte nicht länger als 1 Jahr zurückliegen. Jeder Taucher benötigt eine komplette Tauchausrüstung und muß ein Messer, Boje mit Reel, Tauchlampe, Signalpfeife sowie einen Tauchcomputer mit sich führen. Eine gültige Tauchunfallversicherung ist ebenso verpflichtend!

Reise- und Tauchinfos

Hier findest du Länder- und Tauchinformationen für deinen Tauchurlaub auf den Malediven.

Länge / Breite

33m / 10m

Maschinen / Motorleistung

Volvo Penta 430 PS

Generatoren/Strom

Fischer Panda Generatoren, 1 Kohler Generator
Stromversorgung: 230V – deutsche Steckdosen

Kompressor

Bauer Kompressoren je 320 Liter

Sicherheitsausrüstung

CB Set, GPS, Handy, Tiefenmesser, Radar, First Aid, Sauerstoff, Schwimmwesten, Feuerlöscher, Rauchmelder

Max. Personenanzahl

22

Kabinenbeschreibung

Bis zu 22 Gäste finden an Bord Platz. Die Unterbringung erfolgt in Standardkabinen im Unterdeck, oder auf dem Oberdeck. Die Luxuskabinen haben je eine private Sonnen-/Schattenterrasse. Die Standardkabinen sind ausgestattet mit Doppel- und/oder Einzelbetten, individuell regulierbarer Klimaanlage, Ventilator und eigenem Bad mit Waschbecken, Dusche und WC. Die Luxuskabinen  sind größer und verfügen zusätzlich über einen fantastischen Ausblick auf den indischen Ozean. Alle Kabinen verfügen über individuell regelbare sehr leise Klimaanlagen. Handtücher sind im Badezimmer ausreichend vorhanden

Es stehen folgende Kabinenarten zur Verfügung:
– 4 Unterdeckkabinen mit einem Doppelbett und einem Einzelbett
– 2 Unterdeckkabinen mit je 2 Einzelbetten
– 1 Bugkabine mit Doppelbett für nur 2 Gäste oder +Einzelzimmerzuschlag
– 2 Oberdeck-Luxuskabinen mit Doppelbett und privatem Balkon für nur 2 Gäste oder +Einzelzimmerzuschlag
– 1 Oberdeck Standardkabine mit 1 Doppelbett für 2 Gäste oder +Einzelzimmerzuschlag
– 1 Oberdeck Standardkabine mit 1 Etagenbett

Service

Es stehen für jeden Gast Handtücher für das Badezimmer und das Sonnendeck, sowie auf dem Tauchdhoni bereit.

Salon

Im Salon wird mehrmals täglich das Essen serviert oder es wird sich an der Bar getroffen. Auch der Multimediabereich mit TV, DVD, HiFi sowie Spiele und Bibliothek sind hier zu finden. WiFi steht an Bord gegen Gebühr zur Verfügung. Tauchlampen etc. können im Salon bequem aufgeladen werden. Das Schiff verfügt über 24 Stunden Strom mit 230 Volt und deutschen Steckdosen.

Sonnendeck / Schattendeck

Das großzügig gestaltete Sonnendeck, teils auch überdacht, lädt mit Liegenstühlen und einer großen Liegefläche zum Relaxen ein. Auf dem Schattendeck, das im Lounge-Stil gestaltet wurde, lässt es sich nach dem Tauchen richtig gut entspannen

Unterdeck

Im Unterdeck befindet sich der Motorraum mit: Volvo Penta 430 PS, 1 Entsalzungsanlage mit tägl. 3000 Ltr. Frischwasseraufbereitung, 2-3 Fischer Panda Generatoren, 4000 Ltr. Dieseltanks, 15000 Ltr. Frischwassertanks. Im Anschluß an die Badeplattform ist auf dem Unterdeck eine Waschküche, sowie eine sehr gut ausgestattete Werkstatt untergebracht

Seekrank?

Um ein Rollen (Schaukeln) des Schiffes bei Seegang größtmöglichst zu unterbinden wurden in sehr aufwendiger und kostspieliger Kleinarbeit 15 Tonnen Gewicht direkt in den Schiffsrumpf über dem Kiel eingearbeitet. 15 Tonnen am tiefsten Punkt des Schiffes, über die ganze Länge verteilt, sorgen für eine ruhige Wasserlage

Tauchen

40x 12 Ltr. Alu-Flaschen / DIN, 6 x 15 Ltr. Alu-Flaschen / DIN, Gästen mit Int-Automaten empfehlen wir den Einschraubadapter und einen Imbus-Schlüssel mitzubringen. Es entfällt das lästige Schleppen der Tauchausrüstung, diese bleibt ständig auf dem Tauchboot, von welchem aus auch die Tauchgänge durchgeführt werden. Sie benötigen: eigene Ausrüstung, Sicherheitsboje, Notblitz, Tauchcomputer, Tauchunfallversicherung. Ebenso Pflicht ist das Mitführen einer Lampe bei Nachttauchgängen. Leihausrüstung ist an Bord vorhanden, muß jedoch bei Buchung angemeldet werden.

Nitrox inklusive

Die Nitrox-Füllanlage sorgt für einen optimierten Füllbetrieb (gegen Gebühr), ein hochmodernes Filtersystem erfüllt die höchsten Qualitätsstandards. Nitroxkurse werden nach Absprache und gegen Gebühr angeboten. Wichtig: auf der Amba wird ausschließlich mit Nitrox getaucht!!

Ausbildung

Auf Anfrage Advanced Open Water Diver und Nitroxkurse nach PADI Richtlinien, bitte vorher anmelden

Beiboote

• 1 Diving-Dhoni (Tauch-Schiff): Das Beiboot wurde speziell den Wünschen der Taucher angepasst, d.h. großzügiges Platzangebot, WC und Frischwasserdusche, mehrere Ausstiege, begehbares Sonnendeck und eine schnelle Motorisierung

• 1 Speed-Boot: Länge 6m, Breite 2,2m

Bordsprache

Deutsch und Englisch sprechende Crew

Bezahlung an Bord

– Gäste können nur in bar in US-Dollar oder mit Kreditkarte bezahlen
– Es werden nur intakte Banknoten mit einem Wert von 10, 20, 50, 100 US-Dollar akzeptiert
– Bei Kartenzahlungen wird eine Gebühr von 4% erhoben (Änderungen vorbehalten)
– Zahlungen mit Euro-Banknoten werden nicht akzeptiert

Mindestteilnehmerzahl

Keine! Die Amba fährt ab 1 gebuchten Person!

Check in / Check out

Check in: 14:00 Uhr & 15:30 Uhr
Check out: 06:30 Uhr und 09:30 Uhr

Vor- und Nachprogramme

 
Tauche ein in die atemberaubende Unterwasserwelt Fuvahmulah`s. Die Zero Degree Residence ist der perfekte Ausgangsort um ins Abenteuer einzutauchen. Ob als Einzelperson oder als Gruppe, die Zero Degree Residence bietet ausreichen Platz für das gesellige Zusammensein und Rückzugsorte zum entspannen und genießen.
Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
 
Die Insel Bandos ist von einem tollen Hausriff umgeben und verspricht einen entspannten Aufenthalt auf einer ursprünglichen Malediveninsel. Im Resort befindet sich ein Fußballfeld, ein Juwelier, ein Souvenirshop. Mehrere Restaurants und Bars bieten eine tolle Atmosphäre. Neben dem Spa gibt es außerdem 2 schöne Pools und einen eigenen Kinderclub.
Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
 
Fuvahmulah ist einer der besten Plätze der Malediven um Großfische Unterwasser zu beobachten. Von Tigerhaien über Hammerhaie, Silberspitzenhaie, Ozeanische Riesenmantas, Walhaie, Grau- und Weißspitzenriffhaie bis hin zu den seltenen Fuchshaien lassen Begegnungen mit vielen Haiarten jedes Taucherherz höher schlagen. Mit etwas Glück sind sogar Mola-Molas zu beobachten. Die nahgelegenen Riffe sind Putzerstationen für viele pelagische Großfische, wodurch eine Beobachtung der Tiere fast über den ganzen Tag stattfinden kann.
Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
 
Die 300 m x 300 m große, von hohen Palmen gesäumte exotische Insel ist bekannt für ihre gute Küche, ihren weißen Sandstrand und ihre türkisblaue Lagune. In legerer Atmosphäre können Sie in diesem Urlaubsparadies optimal entspannen.
Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
 
Diese naturbelassene Insel mit schönem Hausriff ist bei Tauchern und Schnorchlern gleichermaßen beliebt und liegt im Süden des Ari Atolls. Das fischreiche Hausriff  eignet sich ideal zum Schnorcheln und Tauchen. Der Transfer vom Flughafen Male per Boot dauert ca. 2 Stunden, per Wasserflugzeug etwa 25 Minuten.
Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
 
Reethi Beach mit einer Größe von 600 m x 200 m ist eine malerische Insel. Die Hotelanlage wurde in typisch maledivischem Baustil errichtet. Für Schnorchler und Taucher ist dieses Resort ein prima Tipp, da sich das Hausriff in nur 20 m - 80 m Entfernung vom Strand befindet.
Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
 
Die Insel Ellaidhoo liegt am östlichen Rand des Ari-Atolls und hat einen Durchmesser von etwa 300 m. Zielflughafen Male ca. 42 km entfernt, in ca. 90 Minuten mit dem Schnellboot oder in ca. 25 Minuten mit dem Wasserflugzeug erreichbar.
Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
 
Ein Malediven Tauchurlaub auf dieser schönen Insel bietet tolle Tauchausfahrten, sowie ein sehenswertes Hausriff. Angaga Island liegt im südlichen Teil des Ari Atolls, die Transferzeit vom Flughafen beträgt ca. 30 Minuten mit dem Wasserflugzeug. Das schöne Hausriff (etwa 8 m bis 30 m entfernt) bietet gute Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten. In der Nähe befinden sich hervorragende Tauchplätze.
Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
 
♦ Meeresbiologie mit Meereswissenschaftlern ♦ Das Eco Hotel liegt auf der maledivischen Insel Hanimaadhoo, einer der größten, bewohnten Inseln im Haa-Dhaalu-Atoll.
Hotel & Tauchbasis, Nachhaltige Reise, Strandurlaub
 
Das Resort liegt auf einer ca. 900 m x 500 m großen Insel am östlichen Rand des Nord-Nilandhe-Atolls. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein äußerst fischreiches Hausriff mit zahlreichen spektakulären Tauchplätzen.
Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
 
Medhufushi Island ist 1.000 m x 200 m gross und liegt im Meemu-Atoll. Die Transferzeit vom Flughafen per Wasserflugzeug beträgt ca. 45 Minuten.
Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
 
Tauchen auf den Malediven wird hier ganz groß geschrieben. Kuredu Island befindet sich am nördlichen Außenriff einer Breite von 32550 m ist von einem 3,5 km langen, weißen Sandstrand umgeben und bietet in unmittelbarer Nähe über 50 sehr schöne Tauchplätze. Das fischreiche Hausriff ist etwa 75 bis 100 m entfernt.
Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
 
Sandies Bathala ist eine typische Malediveninsel mit tollen Tauchplätzen, ein wahres Eldorado für Taucher und Schnorchler. Die Werner Lau Tauchbasis bietet erstklassige Betreuung und professionelle Tauchausflüge.
Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
 
Das Meeru Island Resort befindet sich im Nord Male Atoll und hat eine Größe von ca. 1.200 m x ca. 600 m. Taucher schätzen die über 50 verschiedene Tauchplätze.
Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub

Zentrale Atolle

Beginn der Tauchsafaris ist überwiegend Male. Einige der bekanntesten Tauchplätze sind Nord Male, Süd Male, Ari, Felidhoo (Vaavu) und das Rasdhoo Atoll. Ihr findet hier: pelagische Großfische, Haie, Mantarochen, Kanäle, Unterwasser-Felsnadeln und natürlich bunte Korallengärten. Das Ari Atoll beispielsweise ist ein tolles Tauchgebiet für Walhai-Beobachtungen. Das Rasdhoo Atoll wird häufig von Hammerhai-Schwärmen besucht. Das Nord Male Atoll ist berühmt für seine Mantarochen und das Felidhoo Atoll für seine Riff-Haie.

Tauchplätze Zentrale Atolle

Nord Male Atoll (Kaafu):
Hier gibt es weniger Resortinseln als in anderen Atollen, Taucher finden hier schön bewachsene Steilwände, Korallengärten und Höhlen. Künstliche Riffe sind auf den Schiffswracks entstanden. Im Nord Male Atoll bieten einige Riffe gut erhaltene Hartkorallen. Mantas werden oft in großer Anzahl gesichtet. Die Tauchplätze bieten ein reiches Ökosystem und einer unglaublichen Vielfalt, Lebensraum für Mantarochen, Adlerrochen, Thunfischen, Graue Riffhaie, Weißspitzen-Riffhaie, Zackenbarsche, Napoleons, Schildkröten, Fledermausfischen, Glasfischen bis hin zu Nacktschnecken und Oktopussen.

Manta Point, Girifushi Thila, Banana Reef, Maldives Victory Wreck, Miyaru Faru, Hans Haas Place und Back Faru.

Süd Male Atoll (Kaafu):
Dieses Atoll ist bekannt für seine Kanäle, die das Atoll mit dem offenen Meer verbinden. Sechs der Kanäle, die durch starken Strömungen in Richtung Süd Male verlaufen, ziehen viele Fischschwärme an. Es finden sich hier auch viele wunderschöne Weichkorallen. Klassische Tauchplätze der Malediven: Cocoa Thila, Embudhoo Kandu, Kandooma Thila, Vadoo Caves und das Kuda Giri Wrack mit jeder Menge Haien, Rochen und Thunfischen.

Nord Ari Atoll (Alif Alif) und Süd Ari Atoll (Alif Dhaal):
Walhaie, Mantas und andere pelagische Großfische gibt es hier zu sehen. Das Ari Atoll nordwestlich vom Nord Male Atolls wird auch auf allen Zentral-Atoll Safaris angefahren. Es gibt beeindruckende Sichtungen in den Kanälen und Thilas, Lebensraum vieler Meereslebewesen. Schildkröten und Riffhaie sind häufig im Ari Atoll zu finden, allerdings sind in der Regel die Korallen im Nord Male Atoll schöner. Tauchplätze wie Maaya Thila, Dankalo Thila, Kudarah Thila, Rangali Madivaru, Fish Head, Maamgili und das Halaveli Fesdu Wreck ziehen viele Füsiliere, Grau-, Silber- und Weißspitzen-Riffhaie, Marmorrochen und Ammenhaie an.

Rasdhoo:
Nordöstlich vom Ari Atoll gelegen, mit dem besonderen Tauchplatz Hammerhead Point: Schwärme von Bogenstirn-Hammerhaien sind dort zu beobachten. Ein Drop Off lockt sie aus der Tiefe Morgens sind die Haie im seichten Gewässer nahe der Insel Madivaru zu sehen. Auch andere große Meerestiere, wie Thunfische oder Delfine lassen sich dort blicken. Es gibt Steilwände, Thilas und Kanäle mit wunderschönem Korallenbewuchs. Zu den besten Tauchplätzen zählen Hammerhead Point, Manta Block, Rasdhoo Channel und Madivaru Corner.

Felidhoo Atoll (Vaavu):
Liegt südlich der zentralen Atolle, wird aber gerne auf den Zentral Atollsafaris eingebunden. Tiefe Kanäle und starke Strömungen gibt es dort. Schwärme von Riffhaien, Mantas, pelagischen Fischen und Großfischen sind hier fast immer zu finden. Der Tauchplatz Fotteyo Kandu ist einer der schönsten auf den Maledivenund ein Paradies für Fotografen. Haie, Rochen, Thunas und vielerlei mehr an Großfisch können hier bei moderaten und starken Strömungen beobachtet werden. Die besten Plätze des Atolls sind Fotteyo Kandu, Bodu Miyaru Kandu, Alimathaa Island mit Devana und Dhekunu und Alimathaa Jetty, mit verschiedenen Kanälen, Überhängen und Höhlen.

Nördliche Atolle

Safaristart der nördlichen Atolle ist in der Regel Male. Es gibt aber auch einige Touren, die von Hanimadhoo oder von Baa aus starten. Baa und Hanimadhoo können mit einem Inlandsflug von Male aus erreicht werden.

Tauchplätze in den Nördlichen Atollen

Baa Atoll (Süd Maalhosmadulu):
Bekannt für eine Vielzahl unterschiedlichster Tropenfische, eine große Artenvielfalt und gute Möglichkeiten zur Mantas zu sehen. Baa ist bekannt für eine bunte Unterwasserlandschaft mit Weichkorallen, am Tauchplatz Maavaru Kandu. Dhonfanu Thila begeistert mit Schwärmen von Schnappern und Soldatenfischne in den Schwarzen Korallen und Hartkorallen, sowie in den Gorgonien. Dhigali Haa ist bekannt für Mantas. In Baa’s Hanifaru Bay (ein Weltbiosphärenreservat) gibt es von Mai bis Dezember einen unvergleichlichen Anblick: Mantas und Walhaie versammeln sich hier aufgrund des reichen Planktonvorkommens.

Lhaviyani Atoll (Faadhippolhu Atoll):
Ein schöner Steilwandtauchplatz namens Madivaru, mit einer Vielfalt an Rifffischen z.B. Schmetterlingsfische, Drücker-, Kaiser- und Napoleonfische. Die Riffe und Überhänge bei Madivaru bieten gute Verstecke für unzählige Meerestiere. Im Blau ziehen Thunfische und Barrakudas ihre Kreise. Im Lhaviyani Atoll stehen die Chancen gut auf Riffhaie zu treffen.

Raa Atolls (Nord Maaslhosmadulu):
viele Felsnadeln und eine Vielzahl unterschiedlichster Fischarten. Beliebte Tauchplätze sind Fenfushi Giri, Reethi Thila, Bathalaa Kandu und Beriyan Kuda Thila.

Noonu Atoll (Süd Miladhunmadulu):
Für erfahrene Taucher ist Orimas Thila ein wunderschöner Tauchplatz. Er ist Kindergarten und Putzerstation für Graue Riffhaie und auch Leopardenhaie und Gitarrenrochen, Adlerrochen und Stachelrochen werden hier häufig gesichtet. Im Kanal sind häufig Schwärme von Grauen Riffhaien zu sehen, von Jungtieren bis zu drei Meter langen Haien ist alles unterwegs. Der Christmas Tree Rock sieht aus wie ein Weihnachtsbaum mit seinen reichen Korallenterrassen. Auf den einzelnen Ebenen tanzen Fische in bunten Farben – in leuchtendem Gelb, Pink oder Blau. Die Ähnlichkeit zu einem Weihnachtsbaum ist verblüffend. Beliebte Tauchplätze hier sind neben Orimas Thila und Christmas Tree Rock, Fariy Meadow, The Dome und Golden Caves.

Ganz weit nördlich liegende Atolle:
Haa Alifu (Nord Thiladhunmathee) und Haa Dhalu (Süd Thiladhunmathee). Nur einigeTauchsafarischiffe sind so weit im Norden unterwegs. Dort sind ebenfalls Mantas, Haie, Hartkorallengärten und gute Sichtweiten vorherrschend.

Südliche Atolle

Der Start für Tauchsafaris ist überwiegend Male. Darüber hinaus gibt es noch weitere Startpunkte wie Kadhoo, Koodoo, Laamu, Medhufushi und Gan

Tauchregionen der Süd Atolle

Thaa Atoll:
Einer der besten Plätze um Walhaie zu sehen, allerdings braucht man auch hier etwas Glück. Andere Meeresbewohner sind dort Stammgäste, wie z.B. Schwärme von Adlerrochen und große Fische wie Napoleon Lippfische. Schöne Korallen findet man an einer zerklüfteten Steilwand bei dem Tauchplatz 7-Up. In der Nähe liegt ein schöner Gorgonien Garten, der eine zauberhafte Kulisse für die rund herum schwimmenden Mantas bietet. Starke Strömung in den Kanälen bei Thaa lockt Haie an, besonders Weißspitzenhaie. Beliebte Tauchplätze sind neben 7-Up, Gorgonian Garden, Brand’s Hatch und Olhugiri Kandu.

Laamu Atoll:
Unglaubliche Tauchplätze, die bisher im Verhältnis zu den anderen Atollen weniger Taucher gesehen haben. Große Schwärme von Thunfischen und Makrelen haben in den tiefen Kanälen ihren Lebensraum. Viele Taucher berichten, dass das Laamu Atoll alle anderen Atolle, in Bezug auf Schwärme und Großfischen übertrifft. Einfach in der Strömung treiben und Weißspitzenriffhaie und Adlerrochen beobachten… Beliebte Tauchplätze sind hier Fushi Kandu, Mannafushi Kandu, Maamendhoo Giri, Hithadhoo Corner und Maayu Kandu.

Meemu Atoll:
Auch hier sind immer mal wieder Walhaie zu sehen. Mantas können hier sehr häufig gesichtet werden. Mantas and More ist einer der strömungsreichen Tauchplätze, der die regelmäßigen Besuche dieser geflügelten Riesen fast garantiert. Die Kanäle bei Meemu sind tief, das Unterwasserleben ist vielfältig, Adlerrochen und Graue Riffhaie ziehen an den Steilwänden entlang. Weichkorallen beheimaten eine Fülle an Rifffischen, durch die die Thunfische und Makrelen angelockt werden. Bei Medhufushi Thila ist die Strömung wieder etwas ruhiger.

Nilandhe Atoll:
Toll um mit der Strömung zu driften. Bekannt dafür ist Jumping Jack, für das sogenannte “thila-hopping“. Zwischen den Thilas finden sich gerne Haie und Schwärme von Adlerrochen. Schildkröten satt gibt es um Nilandhe. Tauchplätze wie Filtheyo Kandu, Filtheyo Thila, Filtheyo Outside, Dolphin Corner, Jumping Jack und Velavaru Kandu bieten Thila-Hopping und sind immer wieder schön zu betauchen.

Dcim Mediadji Jpg
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven
Amba Malediven