Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
Reiseart

© Werner Lau

Diese typische Malediveninsel mit faszinierenden Tauchgründen ist ein Eldorado für Taucher und Schnorchler und bietet professionelle Betreuung durch das Diving Center Werner Lau Bathala.

Lage

Am östlichen Außenriff des Nord-Ari-Atolls gelegen, ca. 300 x 150 m groß (in ca. 10 Minuten zu umrunden). Die Transferdauer vom Flughafen Hulhule nach Bathala beträgt etwa 1,5 – 2 Stunden mit dem Schnellboot oder etwa 20 Minuten Flugtransfer mit dem Wasserflugzeug. Das eiförmige Hausriff bietet ideale Schnorchel- und Tauchbedingungen und ist nur ca. 20 m – 40 m vom Strand entfernt.

Ausstattung

73 Zimmer verteilen sich über die in üppige, reich mit tropischer Vegetation bedeckte Insel

Zahlungsmöglichkeiten: MasterCard, Visa
Empfang/Rezeption (24 Stunden-Rezeption)
WLAN in der Lobby und auf den Zimmern
Spielzimmer, Fernsehraum
Boutique
Buffetrestaurant
À-la-carte-Restaurant: Fisch/Meeresfrüchte
hoteleigene Strandbar
Wäscheservice (kostenpflichtig)
Massagen und Schönheitsanwendungen im Spa-Center (kostenpflichtig)
Beachvolleyball, Tischtennis, Billard, Angeln
Fitnessraum

Unterbringung

Beachbungalows mit Meerblick, ca. 45 qm groß, Bad/Dusche, WC, Föhn, Klimaanlage (kostenfrei und individuell regulierbar), Ventilator, Safe (kostenfrei), Telefon, Kaffee-/Teezubereiter, Minibar  möblierte Terrasse, Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel

Wasservilla auf Stelzen,  über der Lagune gebaut und mit direktem Zugang zum Meer, Bad/Dusche, WC, Föhn, Klimaanlage (kostenfrei und individuell regulierbar), Ventilator, Safe (kostenfrei), Telefon, Holz-Terrasse mit Sonnenliegen, Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel

All inclusive

Frühstück, Mittagessen und Abendessen steht am Buffet bereit. Kostenfreie Getränke: Softdrinks, Mineralwasser, Kaffee/Tee, Bier, Säfte, Hauswein von 10-24 Uhr, sowie ausgewählte Cocktails und Spirituosen von 18-24 Uhr

Tauchbasis Werner Lau

Die Tauchbasis wird von Kathrin und Florian geleitet. Bathala ist eine Taucher-Insel-Legende seit mehr als 25 Jahren, bietet ein tolles Hausriff rundum und legendäre Tauchplätze wie Fishhead oder Maaya Tila

Ausbildung

Tauchkurse werden nach International Aquanautic Club (i.a.c.), CMAS, PADI und SSI Richtlinien angeboten. Die Durchführung der Tauchkurse erfolgt in Kleinstgruppen (ein Tauchlehrer – zwei Tauchschüler). Dies garantiert eine stressfreie und sehr individuelle Ausbildung

Hausriff

Sandies Bathala verfügt über eines der schönsten Hausriffe der Malediven! Der Korallenbewuchs, gerade im Flachbereich, ist überwältigend. Das Riff fällt meist steil im Bereich von 16 – 20 Metern ab. Danach findet man kleinere Blöcke bis in Tiefen von gut 30 Metern. Ringsum laden einige Überhänge bzw. Unterspülungen zur Erkundung ein. Da Bathala im Kanal liegt, bringt die Strömung reichlich Nahrung mit, somit sind auch Großfisch wie Haie, Adlerrochen, Makrelen und Tunas zu sehen. Auch Mantas wurden schon dort gesichtet. Sechs Ein- und Ausstiege sind über sowie unter Wasser bestens markiert. Damit können selbständige Taucher auch ohne Guide dort tauchen. Der Flaschen-Shuttle an die Einstiege macht das “Urlaubstauchen” perfekt. Nacht- und Early Morning Tauchgänge sind täglich möglich.

Bootstauchgänge

Die Abfahrt der zwei bis drei Tauchschiffe (Dhonis) erfolgt täglich um 09.00 Uhr und um 14.30 Uhr. Die Fahrzeiten zu den einzelnen Tauchplätzen betragen zwischen fünf Minuten und einer Stunde. Tagestouren und/oder 2-Tank-Dives finden ebenfalls mindestens einmal die Woche statt. Diese führen in der Saison zu Mantaplätzen und Hammerhaiplätzen oder an weiter entfernte spektakuläre Spots des Atolls. Die Dhonies fahren zu unterschiedlichen Tauchplätzen, so dass die Taucher jeweils zwischen drei oder vier Riffen wählen können. Die Boote steuern dabei Riffe verschiedener Schwierigkeitsgrade an, so dass für jeden Taucher das “Richtige” dabei ist. Es werden etwa 30 verschiedene Tauchplätze angeboten, darunter so bekannte Plätze wie Fishhead, Maaya Tila, Maaga Tila “Shark Point”, Halaveli Wrack

Sicherheit

Sauerstoff auf jedem Boot und eine Apotheke mit kompletter Notfallausrüstung und Medikamenten stehen der speziell geschulten Crew zur Verfügung. Die Dekokammer in Bandos ist mit dem Wasserflugzeug in 30 Minuten erreichbar

 

Vorausbucherpreise gültig bis 31.10.2021 (Nitrox free!) Preis
6 Block Tauchen – frei aufteilbar € 310,00
10 Block Tauchen – frei aufteilbar € 495,00
6 Tage Non Limit Tauchen – innerhalb von 6 Tagen aufzubrauchen € 495,00
Tauchkurs SSI Open Water Diver € 395,00
Bootsfahrten können zugebucht werden, pro Bootsfahrt € 12,00

Preise verstehen sich pro Person und sind inklusive GST Tax

  • Preise verstehen sich pro Person und sind inklusive GST TaxWichtige Hinweise: Bitte beachten Sie, dass der erste Tauchgang immer ein Akklimatisierungstauchgang am Hausriff ist. Deshalb mindestens eine Bootsfahrt weniger als die Anzahl der Tauchgänge buchen
    Beispiel: 6er Block + 5 Bootsfahrten

    – Bei der Vorausbuchung eines Tauchkurses sind zusätzlich USD 190,00 Zertifizierungsgebühren vor Ort zu entrichten
    – Tauchkurse verstehen sich inklusive der kompletten Ausrüstung. Nicht im Kurspreis enthalten sind ABC – Ausrüstung (Maske, Flossen und Schnorchel) und Tauchanzug
    – Tauchpakete beinhalten Flasche und Blei und sind personenbezogen, d. h. sie können nicht untereinander aufgeteilt werden
    – Unerfahrene Taucher (weniger als 40 Tauchgänge) benötigen bei Bootstauchgängen die Begleitung eines Tauchlehrers oder Tauchguides. Hierfür werden vor Ort zusätzlich USD 7,00 berechnet, bei Begleitung eines Tauchlehrers bei Nachttauchgängen am Hausriff werden USD 8,00 pro Person und Tauchgang berechnet
    – Für den Tankservice sind pro Flasche USD 0,80 vor Ort zu entrichten (USD 1,- ab 01.11.2020)
    – Non-Limit-Tauchen bezieht sich auf 6 aufeinander folgende Tage inklusive Nachttauchgänge und Early-Morning-Tauchgänge am Hausriff
    – Nitrox ohne Aufpreis
    – Minimum Voraussetzung für das Vorbuchen von Tauchpaketen (außer Kurse) ist OWD/CMAS*
    Alle vor Ort anfallenden Kosten sind inklusive maledivischer Goods & Service Tax und Service Charge

Lassen Sie sich von der maledivischen Unterwasserwelt verzaubern! Hier gibt es die unterschiedlichsten Tauchgebiete zu entdecken: bunte Korallengärten, schön bewachsene Steilhänge, nah gelegene Hausriffe, Wracks, Tauchen in strömungsreichen Atollkanälen. Besonders beeindruckend sind große Fischschwärme wie Schnapper, Doktorfische, Lippfische, Kaiserfische, Falterfische… Auch die häufig vorkommenden Drückerfische, Riffhaie, Mantas und Adlerrochen geben sich ein Stelldichein und mit ein wenig Glück können Sie auf den Malediven auch eine Walhaibegegnung erleben.

Aktuelles

Aufgund ständig neuer Bestimmungen und stetigen Änderungen, bitten wir Sie die jeweils aktuellen Reiseinformationen über die Seiten des Auswärtigen Amtes abzurufen. Zusätzliche Informationen erhalten Sie auch beim RKI – Robert Koch Institut.

Malediven allgemein

Die Malediven bestehen aus 26 Hauptatollen mit ca. 1.200 Inseln rund um den Äquator im Indischen Ozean, etwa 650 km südlich von Sri Lanka gelegen. Kaum eine der Inseln ist länger als 1km. Die Inseln haben rund 270.000 Einwohner, 63.000 davon leben in der Hauptstadt auf der gleichnamigen Insel Male. Etwa 200 Inseln sind bewohnt, etwa 90 Inseln wurden zu Feriendomizilen gestaltet – Palmen, weiße Sandstrände im etwa 28° C warmen Korallenmeer – Taucher und Schnorchler kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten in einem Ziel, welches ohne Zweifel zu den schönsten Tauchgebieten der Welt zählt!

Landessprache

Amtssprache ist Arabisch. Französisch und Englisch wird häufig gesprochen

Währung

Landeswährung auf den Malediven ist die Rufiyaa (Rf). Es empfiehlt sich zunächst nur wenig zu tauschen, denn  Rf. benötigt man lediglich auf Male und auf den einheimischen Inseln. Die Währung der Resorts ist der US$. Bezahlt wird dort nahezu ausschließlich mit den gängigen Kreditkarten.

Beste Reisezeit für Ihren Tauchurlaub

Die Malediven haben ganzjährig ein tropisches Klima mit Temperaturen von ca. 27°C bis 35°C bei hoher Luftfeuchtigkeit. Nachts kühlt es nur wenig ab. Die Sommermonate werden auf den Malediven fälschlicherweise oft als Regenzeit bezeichnet. Den meisten Niederschlag gibt es jedoch zu den beiden Monsunwechseln die in den Monaten April/Mai und November/Dezember stattfinden. Der regenreichste Monat ist der Dezember. Die ruhigsten Monate sind Februar/März. Ansonsten ist das Wetter ziemlich stabil und ausgeglichen. Von den Sonnenstunden her gibt es, die Monate Februar und März wieder ausgenommen, über das Jahr hinweg statistisch keinen Unterschied. Man kann immer Mal Pech mit dem Wetter haben, aber die Malediven sind das ganze Jahr über gut zu betauchen und die Safarischiffe richten Ihre Routen optimal nach den Monsunzeiten aus. Aktuelle Wetterinfos unter (www.wetteronline.de)

Ortszeit/Zeitzonen

Die Malediven sind der MEZ (Mitteleuropäische Zeit) um 4 Stunden voraus
Aktuelle Uhrzeiten finden Sie hier unter (www.zeitzonen.de)

Anreise

Condor fliegt ab Frankfurt nonstop mit einer Flugzeit von etwa 9,5 Std. nach Male, mit Anschlussflügen ab vielen deutschen Flughäfen. Auch Linienflugverbindungen beispielsweise über die Vereinigten Arabischen Emirate ermöglichen eine bequeme Anreise

Visum/Einreise/Ausreise

Bei Einreise wird ein 30-Tage Visum in den Reisepass eingestempelt. Sie benötigen einen noch 6 Monate gültigen Reisepass. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument mit Lichtbild. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Es besteht ein Einfuhrverbot für Waffen, Drogen, Alkohol und pornografische Veröffentlichungen

Wichtiger Hinweis:

Das Ministerium für Tourismus weist dringend darauf hin, dass sich die Zollbestimmungen für die Einfuhr rezeptpflichtiger Medikamente geändert haben. Alle Reisenden müssen ab sofort ein Rezept (oder eine Kopie des Rezeptes) für mitgeführte Medikamante bei Einreise vorweisen. Strenge Kontrollen! Die Ausfuhr von Korallen, Muscheln und anderen Lebewesen des Meeres ist verboten. Weitere Infos über die Einreisebestimmungen erhalten Sie unter www.auswaertigesamt.de

Seit Anfang Februar 2018 kommt es in der Hauptstadt Malé zu Demonstrationen mit vereinzelten Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei, Präsident Yameen hat am 5. Februar 2018 den Notstand ausgerufen, der die Bürgerrechte erheblich einschränkt und mit erweiterten Befugnissen für Sicherheitskräfte einhergeht. Aufgrund der nicht absehbaren Entwicklung der angespannten politischen Lage wird Reisenden empfohlen, die Medienberichterstattung zu verfolgen, besonders vorsichtig zu sein und von nicht notwendigen Reisen nach Malé derzeit abzusehen. Menschenansammlungen und Demonstrationen sollten gemieden und die Anweisungen der Sicherheitskräfte unbedingt befolgt werden. Der Transfer in die Resorts erfolgt in der Regel direkt vom Flughafen, so dass ein Aufenthalt in Malé nicht erforderlich ist. Mitte Januar 2018 ist es erstmals auch zu Polizei-und Zollrazzien in mehreren Resorts gekommen

Strom

Die Stromspannung beträgt 220 Volt. Üblicherweise können die europäischen Stecker fast überall verwendet werden. Falls nicht, gibt’s an der Hotelrezeption passende Adapter

Vorwahlen

Die Vorwahl der Malediven lautet 00960. Will man von den Inseln nach Deutschland telefonieren, muss man 0049, in die Schweiz 0041 und nach Österreich 0043 vorwählen. Die meisten Hotelinseln sind an das IDD-Telefonnetz (International Direct Dialing) angeschlossen, welches die Verbindung über Satellit herstellt. Dementsprechend teuer wird das Telefongespräch – 3 Minuten kosten etwa EUR 20,-. Mobil telefonieren ist möglich – meist aber genauso teuer

Gesundheit/Impfbestimmungen

Bitte überprüfen Sie Ihren Basis-Impfschutz
Aktuelle Impfvorschriften und Gesundheitsempfehlung dieses Landes erhalten Sie hier:
Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin (www.dtg.mwn.de)
Centrum für Reisemedizin (www.crm.de)
 
Dengue- und Chikungunya Fieber
Die Erkrankungen mit dem Dengue- und Chikungunya Fieber hat auf den Malediven stark zugenommen (Stand Mai 2019). Das Gesundheitsamt rät zur konsequenten Anwendung persönlicher Schutzmaßnahmen zur Minimierung von Mückenstichen. Weitere Infos erhalten Sie hier (www.crm.de)

Weitere Reiseinformationen

Maldives Gouvernement Tourist Information Office
Münchener Str. 48
60329 Frankfurt
Tel.: 069/27 40 44 20
Fax: 069/27 40 44 22
(www.visitmaldives.com)

Knigge

Malediven ist ein islamisches Land und FKK sowie „oben ohne“ ist natürlich verboten. Auf Einheimischen-Inseln und in Male sollten Sie darauf achten, dass Ihre Kleidung die Schultern, Oberarme und Oberschenkel bedeckt.

Kleiner Dhivehi-Sprachführer

Ja Aan
Nein Noon
Gut Rangalhu
Entschuldigung Ma-aafu kurey
Wo ist… Kobaa…
Wie teuer? Agu kihaavareh?
Auf Wiedersehen Dhanee

Wie geht es Ihnen?

Kihineh?
Wie heißen Sie? Kon nameh kiyanee?

(Englisch ist die zweite Sprache des Landes)

Fragen/Unklarheiten

Haben Sie weitere Fragen? Gerne stehen wir Ihnen mit einer persönlichen Beratung zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail: info@tourmare.de

 

Das Tauchen

Auf den Malediven gibt es die unterschiedlichsten Tauchgebiete zu entdecken: bunte Korallengärten, schön bewachsene Steilhänge, nah gelegene Hausriffe, Wracks, Tauchen in strömungsreichen Atollkanälen. Besonders beeindruckend sind große Fischschwärme wie Schnapper, Doktorfische, Lippfische, Kaiserfische, Falterfische… Auch die häufig vorkommenden Drückerfische, Riffhaie, Mantas und Adlerrochen geben sich ein Stelldichein und mit ein wenig Glück können Sie auf den Malediven auch eine Walhaibegegnung erleben. Die besten Tauchplätze sind häufig in den strömungsreichen Atollkanälen zu finden, die traditionellen Tauchboote (Dhonis) ankern nicht fest an den Tauchplätzen, sondern folgen den Tauchern anhand der aufsteigenden Luftblasen gemächlich an der Wasseroberfläche. Die Krönung eines jeden Tauchurlaubs auf den Malediven ist jedoch eine Tauchkreuzfahrt! Sie haben auf der „schwimmenden Tauchbasis“ auch die Möglichkeit, die entlegensten und schönsten Atolle und Tauchgebiete anzusteuern. So ist für Highlights gesorgt und der Artenreichtum der maledivischen Gewässer kann in vollen Zügen genossen werden.

Jahreszeiten

November – April: beste Wetter- und Tauchbedingungen

Dezember – März: beste Sichtweiten

April/May/Oktober und November: größte Chancen auf Walhai und Manta Sichtungen
 

Die Monate zwischen November und April liegen in der Trockenzeit und gelten daher als beste Reisezeit. Das Klima auf den Malediven wird von zwei Monsunen bestimmt: Der „trockene“ geht in der Regel von November bis April und der „nasse“ Monsun von Mai bis Oktober. Die Monate Juni bis Oktober können recht niederschlagsreich sein. Die schönste Reisezeit für die Malediven mit wenig Regen sind die Monate Dezember bis März, in dieser Zeit ist es warm aber nicht zu heiß. Generell lassen sich die Malediven ganzjährig gut bereisen,  man kann auch in den „trockenen“ Monaten Pech mit dem Wetter haben..

Tauchausrüstung

Die Wassertemperaturen liegen bei tropisch-angenehmen 27-29 Grad Celsius. Ideal ist ein 3mm Overall oder ein 3mm Shorty.

Tauchsicherheit

Die Verwendung eines zweiten Atemreglers ist obligatorisch.
Dekompressionstauchgänge sind nicht zulässig, die maximale Tauchtiefe von 30m sowie eine Tauchzeit von 60min/50bar muss eingehalten werden. Das Tauchen wird nach der maledivischen Diving Regulation durchgeführt. Das Tauchfähigkeitszeugnis darf nicht älter als 12 Monate sein. Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchunfallversicherung.

Bitte lesen Sie hierzu auch unser Tauch- und Reiseinformationen.

Tauchvoraussetzungen 

Mindestvoraussetzung ist ein Padi Open Water Brevet oder ein äquivalentes Brevet von Ihrer Tauchorganisation. Um den Tauchbedingungen auf den Malediven gewachsen zu sein und um tiefer als 18m tauchen zu können (dort befinden sich viele Highlights), empfehlen wir den Padi Advanced Open Water Diver oder ein äquivalentes Brevet von Ihrer Tauchorganisation.