Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
Reiseart

© Kuredu Island Resort

Kuredu befindet sich am nördlichen Außenriff des Lhaviyani Atolls. Die bei Tauchern sehr beliebte Insel mit einer Länge von 1,5 km und einer Breite von 350 m ist von einem 3 km langen, weißen Sandstrand umgeben und bietet in unmittelbarer Nähe über 50 sehr schöne Tauchplätze. Das fischreiche Hausriff ist etwa 75 bis 100 m entfernt.

Transfer

Vom Flughafen Male ist die Insel in ca. 40 Minuten per Wasserflugzeug erreichbar.

Ausstattung

Der Außenbereich der Insel verfügt über einen Süßwasserpool mit Kinderbecken sowie über eine Sonnenterrasse (Liegen und Auflagen inklusive). In der Nähe der Rezeption gibt es eine Einkaufsarkade mit Boutique, Juwelier-, Tauch- und Silbershop, eine Krankenstation mit stationärem Arzt und das Duniye Spa Center. Zudem steht ein Fernsehraum mit Gäste-Bücherei zur Verfügung. WLAN in der gesamten Anlage.

Zimmer

Die Insel verfügt über insgesamt 387 Zimmer.

Garten-Villen

Die Sulthan Villen sind ca. 200 m² groß, mit Gartenblick, ausgestattet mit Klimaanlage, Deckenventilator, Dusche, Badewanne, WC, Föhn, Safe, Fernseher, Sat-TV, i-Pod Docking Station, Musikanlage, Telefon, King-Size, Sitzecke, Private Pool und Terrasse.

Garten-Bungalows

Die Garten-Bungalow sind ca. 51-60 m² groß, mit Gartenblick, ausgestattet mit Klimaanlage, Deckenventilator, Dusche, WC, Föhn, Safe, Musikanlage, Telefon, King-Size und Terrasse mit Liegen. Die Garten-Bungalows sind hinter den Strand-Villen gelegen und nur wenige Meter vom Strand entfernt.

Strand-Bungalows

Die zweckmäßig eingerichteten Beach-Bungalows sind ca. 51-60 m² groß, zur Meerseite gelegen und ausgestattet mit Klimaanlage, Deckenventilator, Open-Air-Dusche, WC, Föhn, Safe, Musikanlage, Telefon, King-Size und Terrasse mit Liegen.

Strand-Villen

Die Beach-Villen sind ca. 51-60 m² groß, zur Meerseite gelegen und ausgestattet mit Klimaanlage, Deckenventilator, Dusche, WC, Föhn, Safe, Fernseher, Sat-TV, Musikanlage, Telefon, King-Size, Sitzecke und Terrasse mit Liegen. Die Strand-Villen verfügen zusätzlich über einen CD-/iPod-Spieler und einen kleinen Garten.

Jacuzzi-Strandvillen

Die Jacuzzi-Beachvillen sind ca. 71-80 m² groß, zur Meerseite gelegen und ausgestattet mit Klimaanlage, Deckenventilator, Dusche, WC, Föhn, Safe, Fernseher, Sat-TV, Musikanlage, Telefon, King-Size und Terrasse. Die zur Lagune gelegenen Jacuzzi-Strand-Villen verfügen außerdem über einen überdachten und geschützten kleinen Innenhof und ein halboffenes Bad mit Jacuzzi.

Wasser-Bungalows

Die 50 Sangu-Wasser-Villen mit Meerblick sind 51-60 m² groß und sind mit Klimaanlage, Deckenventilator, Dusche, WC, Föhn, Safe, Fernseher, Sat-TV, i-Pod Docking Station, Musikanlage, Telefon, King-Size, Kaffeemaschine, Sitzecke und Terrasse ausgestattet.

Sultan-Pool-Villen

Die Sultan-Pool-Villen sind in der tropischen Vegetation eingebetteten und haben bei gleicher Ausstattung wie die Strand-Villen zusätzlich eine Regendusche, Jacuzzi, ein separates Ankleidezimmer, ein großes Holzdeck mit überdachtem Wohnzimmer, Deckenventilator sowie einen privaten Swimmingpool mit Sonnenliegen. Zu jeder Villa gehört einen Sonnenschirm mit Sonnenliegen am Strand.

Restaurant

In sieben Restaurants werden schmackhafte Gericht zubereitet, zudem gibt es 9 Bars.

Verpflegung

Alle Mahlzeiten werden am Buffet gereicht. Die Lage der Unterkunft bestimmt die Auswahl des Hauptrestaurants und wird Ihnen bei Ankunft mitgeteilt. Alternativ haben Sie die Möglichkeit bei vorheriger Reservierung und gegen Gebühr Ihre Mahlzeiten in einem der drei À-la-carte-Restaurants zu genießen, dort werden Ihnen Grillspezialitäten, thailändische und italienische Küche angeboten. Gäste der Strand-Villen, Jacuzzi-Strand-Villen, Sultan Pool-Villen und der Wasser-Villen können ohne Aufpreis auch in allen anderen Hauptrestaurants die Mahlzeiten einnehmen (Abendessen mit Reservierung).

Sport inklusive

Badminton, Beachvolleyball, Kanu, Fußball, Tischtennis, Tischfußball, Darts, Schach, klimatisierter Fitnessraum

Sport gegen Gebühr

Driving Range, Tennis-Hartplatz, 6 Loch-Golfplatz, Surf- und Segelschule, Tauchen, Schnorchelkurse, Katamaran, Parasailing, Wasserski, Wakeboard, Kitesurfen.

Wellness gegen Gebühr

Spa, Massagen, Schönheitsanwendungen, Maniküre, Pediküre.

Kreditkarten

TUI Card/VISA, Master Card, American Express.

Sonstiges

Roomservice gegen Gebühr, Wäscheservice gegen Gebühr.

Tauchbasis Prodivers

Kuredu Island Resort ist das Zuhause von Prodivers’ PADI Fünf-Sterne Tauchlehrer Ausbildungszentrum, welches auch eines der größten und am längsten bestehenden Tauch-und Schnorchelbasen auf den Malediven ist.

Ausbildung

Von Schnuppertauchgängen bis hin zu Tauchlehrerkursen bietet Prodivers alle PADI Tauchkurse an.

Hausriff

Das Kuredu Hausriff bietet einen enormen Fischreichtum und zudem ein Schiffswrack, welches von 3 Metern bis zum Kanalboden auf 22 Meter reicht.  Hier tummeln sich Feuerfische und das Wrack ist Zufluchtsort für Fledermausfische und Makrelen, nachts finden dort Napoleons Unterschlupf. Das Hausriff selbst ist das Zuhause von Drachenköpfen, Schildkröten und Kugelfischen und für den seltenen Schaukelfisch.

Bootsausfahrten

Pro Divers bietet ein volles Tagesprogramm mit Booten, die den ganzen Tag zu verschiedenen Zeiten eine der zahlreichen Tauchgründe anfahren. Möchten Sie herausfordernde Kanalüberquerungen unternehmen, die Chance wahrnehmen Haie und Rochen zu sehen, oder einen entspannten Tauchgang unternehmen um Ihre Fotografie zu perfektionieren? Mit dem täglichen Programm der Prro Divers wird Ihnen alles das geboten.

Ausrüstung

Equipment von Mares, Seaquest, Suunto und Hartenberger Lampen und Sony Cybershot Digital Kameras stehen für den Verleih bereit. Zudem wird Scootertauchen und Verleih von Kreislaufgeräten angeboten.

Tauchplätze

Die Thilas sind dicht mit wunderschönen Korallen bewachsen, Haie und Rochen kreuzen die Kanäle, Schildkröten ruhen sich auf den Außenriffen aus und Schwärme von Schnappern genießen den Schutz ihrer Giris. Kuredu hat Zugang zu über 45 Tauchgründen, alle zwischen 10 Minuten und einer Stunde Bootsfahrt entfernt. Allein die Mannigfaltigkeit ist atemberaubend, nicht nur bezüglich des Fischreichtums, sondern auch in Bezug auf die Tauchgründe selbst. Die Tauchplätze werden von einem erfahrenen Tauchlehrerteam ausgewählt, hierbei wird die Taucherfahrungen der Gäste berücksichtigt. Mit über 45 Tauchplätzen aus denen gewählt werden kann, versucht das Team vorher besuchte Tauchstellen nicht zu wiederholen, es sei denn, es ist erwünscht oder die Bedingungen lassen es nicht anders zu.

Preise auf Anfrage

Vor- und Nachprogramme

Lassen Sie sich von der maledivischen Unterwasserwelt verzaubern! Hier gibt es die unterschiedlichsten Tauchgebiete zu entdecken: bunte Korallengärten, schön bewachsene Steilhänge, nah gelegene Hausriffe, Wracks, Tauchen in strömungsreichen Atollkanälen. Besonders beeindruckend sind große Fischschwärme wie Schnapper, Doktorfische, Lippfische, Kaiserfische, Falterfische… Auch die häufig vorkommenden Drückerfische, Riffhaie, Mantas und Adlerrochen geben sich ein Stelldichein und mit ein wenig Glück können Sie auf den Malediven auch eine Walhaibegegnung erleben.

Aktuelles

Aufgund ständig neuer Bestimmungen und stetigen Änderungen, bitten wir Sie die jeweils aktuellen Reiseinformationen über die Seiten des Auswärtigen Amtes abzurufen. Zusätzliche Informationen erhalten Sie auch beim RKI – Robert Koch Institut.

Malediven allgemein

Die Malediven bestehen aus 26 Hauptatollen mit ca. 1.200 Inseln rund um den Äquator im Indischen Ozean, etwa 650 km südlich von Sri Lanka gelegen. Kaum eine der Inseln ist länger als 1km. Die Inseln haben rund 270.000 Einwohner, 63.000 davon leben in der Hauptstadt auf der gleichnamigen Insel Male. Etwa 200 Inseln sind bewohnt, etwa 90 Inseln wurden zu Feriendomizilen gestaltet – Palmen, weiße Sandstrände im etwa 28° C warmen Korallenmeer – Taucher und Schnorchler kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten in einem Ziel, welches ohne Zweifel zu den schönsten Tauchgebieten der Welt zählt!

Landessprache

Amtssprache ist Arabisch. Französisch und Englisch wird häufig gesprochen

Währung

Landeswährung auf den Malediven ist die Rufiyaa (Rf). Es empfiehlt sich zunächst nur wenig zu tauschen, denn  Rf. benötigt man lediglich auf Male und auf den einheimischen Inseln. Die Währung der Resorts ist der US$. Bezahlt wird dort nahezu ausschließlich mit den gängigen Kreditkarten.

Beste Reisezeit für Ihren Tauchurlaub

Die Malediven haben ganzjährig ein tropisches Klima mit Temperaturen von ca. 27°C bis 35°C bei hoher Luftfeuchtigkeit. Nachts kühlt es nur wenig ab. Die Sommermonate werden auf den Malediven fälschlicherweise oft als Regenzeit bezeichnet. Den meisten Niederschlag gibt es jedoch zu den beiden Monsunwechseln die in den Monaten April/Mai und November/Dezember stattfinden. Der regenreichste Monat ist der Dezember. Die ruhigsten Monate sind Februar/März. Ansonsten ist das Wetter ziemlich stabil und ausgeglichen. Von den Sonnenstunden her gibt es, die Monate Februar und März wieder ausgenommen, über das Jahr hinweg statistisch keinen Unterschied. Man kann immer Mal Pech mit dem Wetter haben, aber die Malediven sind das ganze Jahr über gut zu betauchen und die Safarischiffe richten Ihre Routen optimal nach den Monsunzeiten aus. Aktuelle Wetterinfos unter (www.wetteronline.de)

Ortszeit/Zeitzonen

Die Malediven sind der MEZ (Mitteleuropäische Zeit) um 4 Stunden voraus
Aktuelle Uhrzeiten finden Sie hier unter (www.zeitzonen.de)

Anreise

Condor fliegt ab Frankfurt nonstop mit einer Flugzeit von etwa 9,5 Std. nach Male, mit Anschlussflügen ab vielen deutschen Flughäfen. Auch Linienflugverbindungen beispielsweise über die Vereinigten Arabischen Emirate ermöglichen eine bequeme Anreise

Visum/Einreise/Ausreise

Bei Einreise wird ein 30-Tage Visum in den Reisepass eingestempelt. Sie benötigen einen noch 6 Monate gültigen Reisepass. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument mit Lichtbild. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Es besteht ein Einfuhrverbot für Waffen, Drogen, Alkohol und pornografische Veröffentlichungen

Wichtiger Hinweis:

Das Ministerium für Tourismus weist dringend darauf hin, dass sich die Zollbestimmungen für die Einfuhr rezeptpflichtiger Medikamente geändert haben. Alle Reisenden müssen ab sofort ein Rezept (oder eine Kopie des Rezeptes) für mitgeführte Medikamante bei Einreise vorweisen. Strenge Kontrollen! Die Ausfuhr von Korallen, Muscheln und anderen Lebewesen des Meeres ist verboten. Weitere Infos über die Einreisebestimmungen erhalten Sie unter www.auswaertigesamt.de

Seit Anfang Februar 2018 kommt es in der Hauptstadt Malé zu Demonstrationen mit vereinzelten Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei, Präsident Yameen hat am 5. Februar 2018 den Notstand ausgerufen, der die Bürgerrechte erheblich einschränkt und mit erweiterten Befugnissen für Sicherheitskräfte einhergeht. Aufgrund der nicht absehbaren Entwicklung der angespannten politischen Lage wird Reisenden empfohlen, die Medienberichterstattung zu verfolgen, besonders vorsichtig zu sein und von nicht notwendigen Reisen nach Malé derzeit abzusehen. Menschenansammlungen und Demonstrationen sollten gemieden und die Anweisungen der Sicherheitskräfte unbedingt befolgt werden. Der Transfer in die Resorts erfolgt in der Regel direkt vom Flughafen, so dass ein Aufenthalt in Malé nicht erforderlich ist. Mitte Januar 2018 ist es erstmals auch zu Polizei-und Zollrazzien in mehreren Resorts gekommen

Strom

Die Stromspannung beträgt 220 Volt. Üblicherweise können die europäischen Stecker fast überall verwendet werden. Falls nicht, gibt’s an der Hotelrezeption passende Adapter

Vorwahlen

Die Vorwahl der Malediven lautet 00960. Will man von den Inseln nach Deutschland telefonieren, muss man 0049, in die Schweiz 0041 und nach Österreich 0043 vorwählen. Die meisten Hotelinseln sind an das IDD-Telefonnetz (International Direct Dialing) angeschlossen, welches die Verbindung über Satellit herstellt. Dementsprechend teuer wird das Telefongespräch – 3 Minuten kosten etwa EUR 20,-. Mobil telefonieren ist möglich – meist aber genauso teuer

Gesundheit/Impfbestimmungen

Bitte überprüfen Sie Ihren Basis-Impfschutz
Aktuelle Impfvorschriften und Gesundheitsempfehlung dieses Landes erhalten Sie hier:
Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin (www.dtg.mwn.de)
Centrum für Reisemedizin (www.crm.de)
 
Dengue- und Chikungunya Fieber
Die Erkrankungen mit dem Dengue- und Chikungunya Fieber hat auf den Malediven stark zugenommen (Stand Mai 2019). Das Gesundheitsamt rät zur konsequenten Anwendung persönlicher Schutzmaßnahmen zur Minimierung von Mückenstichen. Weitere Infos erhalten Sie hier (www.crm.de)

Weitere Reiseinformationen

Maldives Gouvernement Tourist Information Office
Münchener Str. 48
60329 Frankfurt
Tel.: 069/27 40 44 20
Fax: 069/27 40 44 22
(www.visitmaldives.com)

Knigge

Malediven ist ein islamisches Land und FKK sowie „oben ohne“ ist natürlich verboten. Auf Einheimischen-Inseln und in Male sollten Sie darauf achten, dass Ihre Kleidung die Schultern, Oberarme und Oberschenkel bedeckt.

Kleiner Dhivehi-Sprachführer

Ja Aan
Nein Noon
Gut Rangalhu
Entschuldigung Ma-aafu kurey
Wo ist… Kobaa…
Wie teuer? Agu kihaavareh?
Auf Wiedersehen Dhanee

Wie geht es Ihnen?

Kihineh?
Wie heißen Sie? Kon nameh kiyanee?

(Englisch ist die zweite Sprache des Landes)

Fragen/Unklarheiten

Haben Sie weitere Fragen? Gerne stehen wir Ihnen mit einer persönlichen Beratung zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail: info@tourmare.de

 

Das Tauchen

Auf den Malediven gibt es die unterschiedlichsten Tauchgebiete zu entdecken: bunte Korallengärten, schön bewachsene Steilhänge, nah gelegene Hausriffe, Wracks, Tauchen in strömungsreichen Atollkanälen. Besonders beeindruckend sind große Fischschwärme wie Schnapper, Doktorfische, Lippfische, Kaiserfische, Falterfische… Auch die häufig vorkommenden Drückerfische, Riffhaie, Mantas und Adlerrochen geben sich ein Stelldichein und mit ein wenig Glück können Sie auf den Malediven auch eine Walhaibegegnung erleben. Die besten Tauchplätze sind häufig in den strömungsreichen Atollkanälen zu finden, die traditionellen Tauchboote (Dhonis) ankern nicht fest an den Tauchplätzen, sondern folgen den Tauchern anhand der aufsteigenden Luftblasen gemächlich an der Wasseroberfläche. Die Krönung eines jeden Tauchurlaubs auf den Malediven ist jedoch eine Tauchkreuzfahrt! Sie haben auf der „schwimmenden Tauchbasis“ auch die Möglichkeit, die entlegensten und schönsten Atolle und Tauchgebiete anzusteuern. So ist für Highlights gesorgt und der Artenreichtum der maledivischen Gewässer kann in vollen Zügen genossen werden.

Jahreszeiten

November – April: beste Wetter- und Tauchbedingungen

Dezember – März: beste Sichtweiten

April/May/Oktober und November: größte Chancen auf Walhai und Manta Sichtungen
 

Die Monate zwischen November und April liegen in der Trockenzeit und gelten daher als beste Reisezeit. Das Klima auf den Malediven wird von zwei Monsunen bestimmt: Der „trockene“ geht in der Regel von November bis April und der „nasse“ Monsun von Mai bis Oktober. Die Monate Juni bis Oktober können recht niederschlagsreich sein. Die schönste Reisezeit für die Malediven mit wenig Regen sind die Monate Dezember bis März, in dieser Zeit ist es warm aber nicht zu heiß. Generell lassen sich die Malediven ganzjährig gut bereisen,  man kann auch in den „trockenen“ Monaten Pech mit dem Wetter haben..

Tauchausrüstung

Die Wassertemperaturen liegen bei tropisch-angenehmen 27-29 Grad Celsius. Ideal ist ein 3mm Overall oder ein 3mm Shorty.

Tauchsicherheit

Die Verwendung eines zweiten Atemreglers ist obligatorisch.
Dekompressionstauchgänge sind nicht zulässig, die maximale Tauchtiefe von 30m sowie eine Tauchzeit von 60min/50bar muss eingehalten werden. Das Tauchen wird nach der maledivischen Diving Regulation durchgeführt. Das Tauchfähigkeitszeugnis darf nicht älter als 12 Monate sein. Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchunfallversicherung.

Bitte lesen Sie hierzu auch unser Tauch- und Reiseinformationen.

Tauchvoraussetzungen 

Mindestvoraussetzung ist ein Padi Open Water Brevet oder ein äquivalentes Brevet von Ihrer Tauchorganisation. Um den Tauchbedingungen auf den Malediven gewachsen zu sein und um tiefer als 18m tauchen zu können (dort befinden sich viele Highlights), empfehlen wir den Padi Advanced Open Water Diver oder ein äquivalentes Brevet von Ihrer Tauchorganisation.