Hotel & Tauchbasis, Strandurlaub
Reiseart

© Blue Bay Divers

Das kleine Resort der Blue Bay Divers liegt an einer türkisblauen Bucht und bietet mit seinem langen weißen Sandstrand, welcher von Palmen und Mangroven umsäumt ist, einen traumhaften Standort für einen entspannten Tauchurlaub inmitten der unvergleichlichen Tauchgebiete und Naturspektakel von Nordsulawesi.

Zu den Blue Bay Divers gehört das Safarischiff KLM Sunshine, ideal mit einem Resortaufenthalt kombinierbar!

Lage

Das kleines Tauchresort liegt an der Nordspitze von Sulawesi, auf der kleinen Insel Sahaung, im Osten der Insel Bangka. Sie erreichen das Resort in etwa einer Stunde Fahrtzeit ab dem Flughafen Manado (etwa 40 Minuten Autofahrt und ca. 30 Minuten per Boot).

Beschreibung

Das kleine, familiäre Resort steht unter deutsch-indonesischer Leitung, geniessen Sie dort eine freundliche, persönliche Betreuung. Wichtig: Das Resort bleibt immer ab 24.12. bis Mitte Februar geschlossen!

Bungalows

Das Blue Bay Divers Resort besteht aus 5 Bungalows für je 2 Personen und einem Bungalow mit 2 Einzelzimmern. Alle Bungalows stehen am Strand und sind im traditionellen Sulawesi Stil gebaut. Sie verfügen über einer großen Terrasse mit einer wunderbaren Sicht auf den weißen Sandstrand und die himmelblaue Bucht von Blue Bay Divers.<br</br

Nicht nur Platz zum Essen…

Im offenen, luftigen Restaurant werden Sie mit indonesischer Küche verwöhnt und der Chillout Bereich ist zum Entspannen und Relaxen ideal. Gitarren, „Mutterbass“ und ein selbstgebautes Schlagzeug sind Hilfsmittel bei abendlicher Musik, an der sich jeder beteiligen kann. Das Restaurant ist also der „Place to be“ nicht nur abends, hier ist immer jemand. Regelmässig werdeb BBQs am Strand, Lagerfeuer mit Gitarrenmusik, Beach Ball und Badmington angeboten.
Das Team unterstützt nicht nur das lokale Handwerk der Region, sondern bietet auch eine Plattform, einheimische Traditionen zu bewahren und zu präsentieren. Sie laden z.B. die Tanzgruppe des nahegelegenen Dorfes Lihunu auf Wunsch unsere Gäste ein.

Natur und Nachtleben

Sahaung ist nicht nur der Ausgangspunkt für phantastische Tauchtouren. Von hier aus sind auch viele Landausflüge möglich – sei es in die Natur, zum Einkaufen oder um sich ins Nachtleben zu stürzen. Ausflugsmöglichkeiten erfragen Sie gerne beim tourmare Service Team. Das Nachtleben in Manado ist sehr vielseitig. Einheimische Bands spielen in den Bars und Restaurants und covern westliche Musik, sehens- und hörenswert!

Paradise Island ist Sahaung nicht nur wegen des traumhaften Strandes und der Cocosnus Palmen.  Sie können zwischen den Tauchgängen oder nach dem Tauchen auf den Hängematten oder unter den Palmenblatt-Sonnenschirmen entspannen. An besonders schönen Abenden sitzt man gerne am Strand und geniesst bei Lagerfeuer und Sternenhimmel die Musik. Manchmal wird auch das Tanzbein geschwungen, welches barfuss am Strand besonders viel Spass macht.

Lokale Küche und Souvenirs

Manado kann mit einigen sehr Restaurants für lokale indonesische Küche wie auch exzellentes Fischrestaurants glänzen, oder einfach den spektakulären Sonnenuntergang über Manado Tua von eines der Cafés an den Manado Beachfront beobachten.

Tauchen

Von Sahaung aus bieten sich vielfältige Möglichkeiten die Unterwasserwelt des tropischen Meeres zu erkunden. Gelegen zwischen dem Indischen und Pazifischen Ozean, bietet die Insel eine wundervolle Vielfalt marinen Lebens.

Insel Sahaung

Die kleine Insel Sahaung – ein Tauch-Paradies!
Im Bangka Insel Archipel gelegen, bietet unsere Insel einen idealen Ausgangspunkt für das Tauchen im Bangka/Gangga-Archipel, Bunaken-Nationalpark, wie auch der unter Macro-Liebhabern weltbekannten Lembeh-Meeresstraße. Somit haben Sie die einzigartige Möglichkeit, in einer der weltweit besten und abwechslungsreichsten Unterwasserwelten mit seiner wundervollen Vielfalt an marinem Leben abzutauchen.

Bangka & Gangga

Die Insel von Bangka mit ihren Hügeln und grünen Feldern und Wäldern und die nahegelegenen Inseln Gangga und Talise bieten über 25 Tauchspots mit Riffhängen und Pinnacles übersät mit wunderschönen Weichkorallen. Es warten verschiedene Arten von Pygmäenseepferdchen, Anglerfischen und Geisterpfeifenfische auf Sie, aber auch Pegasus, Flammensepia, Oktopusse (auch der Mimik), Mandarinfische und die schwer zu entdeckende Harlekingarnele.
Tauchen Sie ein in das Macro-Paradies rund um die Insel Bangka.

Batu Sahaung

Sahaung an der Ostküste von Bangka ist eine der berühmtesten Bankga-Tauchgründe, und das aus sehr gutem Grund. Die Unterwasser-Felsen von BATU SAHAUNG, die bis zur Wasseroberfläche reichen, bilden gigantische Stufen unter Wasser. Direkt zu Beginn des Tauchgangs wartet an den Felsen eine Ansammlung von grünen und goldbraunen Weichkorallen, riesige Elefentenohren-Schwämme und ein Dickicht von Tischkorallen auf den Taucher. Ein Teppich von Lederkorallen und rosa, braune, lila und crèmefarbene Weichkorallen schaukeln seicht hin und her. Zur gleichen Zeit schwimmen Unmengen Redtooth Triggerfish, Snappers, Log-Fin Bannerfish um den Taucher herum! Wenn das nicht reicht, gibt es eine gute Chance für Pygmy Seehorses, Frogfish, Harlequin Sweetlips oder unter den Tablecorals ein schlafender Hai. Manchmal schaut auch mal ein Adlerrochen zu Besuch vorbei. “Atemberaubend” und “überwältigend” sind die meist benutzten Wörter auf dem Boot nach dem Tauchgang.

Batu Mandi

Batu Mandi ist am Sulawesi Festland und besteht aus einem großen Stein, der aus dem Wasser herausragt und formt somit einen steilen Abhang. Wenn man sich so die Wand entlang arbeitet ist eine Menge an Marco Unterwasser Leben zu finden. So zum Beispiel der Ornate Ghostpipefish, jede Menge bunter Nacktschnecken oder prächtige Mantis Shrimp.
Zusätzlich zu dem üppigen Makro Leben sind hier auch kolossale Fan Korallen zu finden. Batu Mandi ist ein schöner und einfacher Tauchgang, bei dem man nicht sehr tief gehen muss um die schönsten Attraktionen zu sehen.

Rund um Nord-Sulawesi

Durch den zentralen Standort von Blue Bay Divers ist es der Tauchbasis möglich, nicht nur in Bangka-Archipel, sondern rund um Nord-Sulawesi zu tauchen. Sie bieten Tagesausflüge in den nahegelegenen Bunaken-Nationalpark wie auch in die für Critters und Makro berühmte Lembeh-Straße an.

Tauchboote

Blue Bay Divers startet und taucht mit vier Booten: Smiley, Enjoy, Happy, und Nemo.
Nemo ist das Speedboot, mit dem auch die Picks ups vom Festland wie auch von Bunaken oder Lembeh durchgeführt werden. Es ist klein und schnell und ist auch zum Tauchen in nahegelegenden Spots einsetzbar. Die anderen sind Tauchboote verfügen über ausreichend Platz an Deck wie auch in der Kabine zum Schutz vor Sonne und Regen. Die Bootcrew ist gern behilflich beim Anziehen und Ausrüstung anlegen. Nach dem Tauchen kann im Wasser die Ausrüstung abgelegt und ins Boot gereicht werden. Dies vereinfacht den Einstieg ins Boot über die Leiter. Es ist zu jeder Zeit ausreichend Trinkwasser auf den Boot. Werden zwei Tauchgänge durchgeführt bevor es zum Resort zurück geht, gibt es für natürlich Kaffee/Tee und Softdrinks an Board. Auch Kuchen und Früchte stehen zur Verfügung. Alle Boote verfügen über Schwimmwesten, Erste-Hilfe-Kasten wie auch Sauerstoff.

Ausüstung

– 2 Bauer Mariner II Kompressoren
– 70 Alu-Flaschen,  12 Ltr. mit DIN und INT Anschlüssen

Zahlungsmöglichkeiten

Nur Barzahlung, bevorzugt EUR

Preise auf Anfrage

Die vielfältige Inselwelt von Indonesien bietet nicht nur unter Wasser sehenswerte Highlights. Einsame Strände, Urwälder, Vulkane und kulturelle Ausflüge bieten neben tollen Tauchspots auch einzigartige Reiseerlebnisse über Wasser.

Aktuelles

Aufgund ständig neuer Bestimmungen und stetigen Änderungen, bitten wir Sie die jeweils aktuellen Reiseinformationen über die Seiten des Auswärtigen Amtes abzurufen. Zusätzliche Informationen erhalten Sie auch beim RKI – Robert Koch Institut.

Indonesien allgemein

Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt, zerstückelt in große und kleine Inseln. Sie erstrecken sich beidseits des Äquators vom asiatischen Kontinent bis nach Australien. Vulkanische Gebirgsketten, Flachmeere, Tiefseebecken und tiefe Seegräben ziehen sich durch die Inselwelt. Tropische Regenwälder, Reisterrassen und freundliche Menschen erwarten die Gäste aus aller Welt.Indonesien besteht aus den 6 Hauptinseln Sumatra, Sulawesi, Java, Bali, Kalimantan (Teil von Borneo) und West Papua (ehem. Irian Jaya) und 30 kleineren Archipelen. Bali, die Insel der Götter und Dämonen, der Zauber und Mythen, hat trotz moderner Infrastruktur und Tourismus ihr Kulturerbe bewahrt. Indonesien besitzt einige der schönsten und artenreichsten Tauchgebiete. Die Tauchplätze in und um Komodo zählen mit ihren farbenprächtigen Korallenriffen zu den besten der Welt

Landessprache

Bahasa Indonesia ist die allgemeine Verständigungssprache. In den touristischen Gebieten kommt man auch mit Englisch weiter

Staatsreligion

Islam (87% der Bevölkerung)

Währung

Währung ist die indonesische Rupiah.
Euro und US Dollar in bar werden bei den Wechselstuben (Money Changern) akzeptiert. Beim Geld umtauschen sollte man darauf achten, dass die Scheine möglichst unbeschädigt sind denn einige Wechselstuben weigern sich sonst diese anzunehmen. Günstige Wechselkurse sind in der Regel bei großen Banken wie bei BNI erhältlich. Aktuelle Wechselkurse finden Sie unter (www.oanda.com)

Plastik

Die indonesische Insel Bali hat Plastiktüten, Strohhalme und Styropor zum Stichtag 23. Juni 2019 verboten. Bali ist die erste Provinz des indonesischen Archipels, die ein Verbot gegen die Wegwerfprodukte umsetzt. Bitte packen Sie eine Stofftasche oder ähnliches für Ihre Einkäufe ein 😉

Strom

220/230 Volt, 50 Hertz. Es sollte ein Adapter mitgenommen werden. In den Abendstunden kommt es häufig zu Spannungsschwankungen

Telefon

Die Vorwahl aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Indonesien ist 0062

Telefon auf Tauchsafarischiffen: Mit einer indonesischen Handykarte hat man manchmal Handyempfang, oftmals jedoch nicht (je nach Küstennähe und Route)

Kleidung

Außerhalb der Hotelbereiche sollte der Religion angepasste Kleidung getragen werden. Schultern und Knie sollten bedeckt sein

Beste Reisezeit für Ihren Tauchurlaub

Indonesien hat ein tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit. Die Temperaturen liegen in Küstennähe zwischen 27°C und 31°C. Nachts kann es in höheren Lagen wesentlich kühler werden. Monsunwinde unterteilen die Jahrezeiten in Regen- und Trockenzeiten. Das Klima ist in den verschiedenen Landesteilen sehr unterschiedlich. Für Bali und die Sunda Inseln ist die beste Reisezeit von April bis Oktober, selbst in der Regenzeit sind die Schauer eher kurz und heftig. Aktuelle Wetterinfos unter (www.wetteronline.de)

Ortszeit/Zeitzonen

Es gibt in Indonesien 3 Zeitzonen, für Bali, Flores, Süd-und Ostkalimantan, Lombok, Sulawesi, Sumba, Sumbawa und Timor gilt: +7 Std. keine Sommer- Winterzeitumstellung. Aktuelle Uhrzeiten finden Sie hier unter (www.zeitzonen.de)

Anreise

Die Reisezeit nach Indonesien beträgt ab Frankfurt etwa 16:00 Stunden – je nach angeflogenem Zielflughafen in Indonesien. Sollten Sie zu Ihrem Langstreckenflug auch einen Inlandsflug mit einer indonesischen Fluggesellschaft benötigen, informieren wir Sie hiermit nach EU Recht (Verordnung Nr. 2111/2005, des europäischen Parlaments und des Rates v. 14.12.05) über mögliche Luftfahrtunternehmen, die in der schwarzen Liste als „gefährliche Airlines“ aufgeführt sind. Die Blacklist können Sie hier einsehen: ec.europa.eu/transport/air-ban/list_de.htm

Einreise

Für die Einreise nach Indonesien ist ein Reisepass notwendig. Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein (ohne israelischen Einreisestempel). Jede einreisende Person benötigt ein eigenes Reisedokument. Wer mit einem vorläufigen Reisepass einreist, muss in jedem Fall vor der Einreise ein Visum bei der zuständigen indonesischen Auslandsvertretung beantragen

Visum

Deutsche, Schweizer, Österreichische (u.v.m.) Staatsangehörige benötigen für Aufenthalte von bis zu 30 Tagen seit Juni 2015 kein Visum mehr für Indonesien. Die bisher bei der Ankunft zu zahlende Gebühr in Höhe von 35 US-Dollar für das „Visa on arrival“ entfällt damit. Gültig für Einreisen über Jakarta oder Denpasar, sowie über einige weitere kleine Flughäfen. Der visumfreie Aufenthalt kann nach der Einreise nicht verlängert werden. Wichtig: diese Regelung gilt nicht, wenn Sie Inlandsflüge zu Inseln nutzen, die von dieser Bestimmung ausgenommen sind! In diesem Fall müssen Sie wie zuvor bei Einreise ein Visum erwerben! Für weitere Infos nutzen Sie bitte die Seiten des Auswärtigen Amtes

Gesundheit/Impfbestimmungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, empfohlen wird jedoch Tetanus, Polio und Hepatitis A. Wir empfehlen die aktuellen Informationen zur Malaria-Prophylaxe zu erfragen. Aktuelle Impfvorschriften und Gesundheitsempfehlung dieses Landes erhalten Sie hier: Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin (www.dtg.mwn.de) / Centrum für Reisemedizin (www.crm.de)

Weitere Reiseinformationen (www.indonesia-tourism.com)

Gesundheitsinfos zur Einreise über Singapur

Zika-Virus-Infektion

In Singapur wurden die ersten Fälle von Zika-Virus-Infektionen gemeldet, die klinisch ähnlich wie Dengue-Fieber verlaufen, allerdings für ungeborene Kinder eine Gefahr darstellen. Eine Impfung, eine Chemoprophylaxe oder eine spezifische Therapie stehen absehbar nicht zur Verfügung. Die Möglichkeit einer lokalen Übertragung des Virus ist in Singapur grundsätzlich gegeben. Über rund 40 Fälle wurde berichtet. Das Auswärtige Amt empfiehlt daher Schwangeren und Frauen, die schwanger werden wollen, in Abstimmung mit der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (DTG) sowie dem Robert-Koch-Institut von vermeidbaren Reisen in Zika-Virus-Ausbruchsgebiete abzusehen, da ein Risiko frühkindlicher Fehlbildungen bei einer Infektion der Frau gegeben ist. Bei unvermeidbaren Reisen muss auf eine ganztägige konsequente Anwendung persönlicher Schutzmaßnahmen zur Vorbeugung von Mückenstichen geachtet werden.

Kombinationsmöglichkeiten

Kombinieren Sie Ihre Tauchkreuzfahrt mit einem Anschlussaufenthalt auf Bali oder Sulawesi. Fragen Sie unsere Tauchreise Spezialisten, wir erstellen für Sie gerne ein individuelles Reiseangebot!

Fragen/Unklarheiten

Haben Sie weitere Fragen? Gerne stehen wir Ihnen mit einer persönlichen Beratung zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail: info@tourmare.de

Die Wakatobi Region – Tauchsafari mit der Pelagian

Wakatobi gehört zu den trockendsten Regionen Indonesiens. Die durchschnittliche Luftfeutigkeit liegt bei 70%. Die Regenzeit fällt auf den Zeitraum Dezember bis Mitte März. Während dieser Zeit ist das Wakatobi Dive Resort geschlossen und die Pelagian schlägt eine andere Route ein. Zwischen März und Mai erholt sich die Region von den Regenfällen, die Sicht unter Wasser und die Tauchbedingungen werden besser. Zwischen Mai und Juni wird die See glasklar und die Voraussetzungen zum Tauchen sind mit Sichtweiten bis zu 45 Metern ausgezeichnet. Ende Juni Anfang August nehmen die Winde zu und die Pelagian nimmt Kurs auf die östlicher gelegenen Komodo Inseln um dort die guten Bedingungen auszunutzen. Ab September wird es wieder ruhiger und die Pelagian kehrt zurück nach Wakatobi. Ähnlich wie in den Monaten Mai und Juni bis in den November hinein, ist die See ruhig und die Sicht hervorragend. Ab Mitte November nimmt die Feuchtigkeit zu und schließlich beginnt im Dezember die Regenzeit. Die Wassertemperaturen liegen durchschnittlich zwischen 25°C – 30°C. Am wärmsten ist das Wasser Mitte bis Ende Oktober, am kältesten in der zweiten Augusthälfte.

Unter Wasser

Die Wakatobi Tauchgebiete begeistern durch eine enorme Artenvielfalt. Steilwände, Höhlen, Unterwasserberge, Riffe wunderschön bewachsen mit Gorgonien und Fächerkorallen, umschwärmt von bunten Rifffischen und allerlei Kleinstlebewesen. Grossfische sind allerdings weniger vorhanden.

Tauchausrüstung

Wir empfehlen einen langen 3-5mm Neoprenanzug, eventuell mit Kopfhaube. Auf der Pelagian werden bis zu 4 Tauchgänge täglich angeboten und beim dritten, vierten Tauchgang ist ein bisschen Kälteschutz am Kopf durchaus angebracht.

Tauchsicherheit

Für Ihren Tauchurlaub empfehlen wir den Abschluss einer Tauchunfallversicherung.

Kombinationsmöglichkeiten nach Ihrer Tauchsafari

Kombinieren Sie Ihre Tauchkreuzfahrt mit einem Verlängerungsaufenthalt im Wakatobi Dive Resort. Fragen Sie unsere Tauchreise Spezialisten, wir erstellen für Sie ein individuelles Reiseangebot!

Fragen/Unklarheiten

Haben Sie weitere Fragen? Gerne stehen wir Ihnen mit einer persönlichen Beratung zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail: info@tourmare.de