Hotel & Tauchbasis
Reiseart

© The Cortez Club

Großfische in der Sea of Cortez, einmalige und vielfältige Sichtungen: Hammerhaie, Seelöwen, Whalewatching, Mantas, betauchbare Wracks und alle Plätze sind per Tagesboot recht schnell erreichbar. Der Golf von Kalifornien trennt die Halbinsel Baja California vom mexikanischen Festland. Im Süden liegt der Küstenort Cabo San Lucas, von dort aus starten die Tauchsafaris nach Socorro. Beide Gebiete können gut miteinander kombiniert werden.

Lage

Die Tauchbasis The Cortez Club steht unter Französisch-Mexikanischer Leitung und liegt etwa 30 Minuten vom Flughafen La Paz entfernt, in ca. 10 Minuten erreicht man die Stadt La Paz.

Unterkünfte

Buchbar sind unterschiedliche Unterkünfte in Tauchbasisnähe, die Transfers vom Hotel zur Basis und zurück sind in den Paketpreisen enthalten.

Sea Side Bar Wine & Grill Restaurant

Das Sea Side Bar Wine & Grill Restaurant gehörz zum Cortez Club und bietet mediterrane und internationale Küche. Von hier aus genießt man einen herrlichen Blick auf das Meer und den abendlichen Sonnenunergang.

Tauchbasis

Der Cortez Club ist eine PADI Five Star Tauchbasis, wird professionell geführt und bietet angefangen von Kursen, gepflegtem Leihmaterial bis hin zu Nitrox und Rebreather Tauchen alle Möglichkeiten für einen tollen Tauchurlaub. Es sind verschiedene Tauchboote im Einsatz, je nach Gruppengröße und Tauchplatzwahl. Die Nächste Dekokammer befindet sich in Cabo San Lucas.

Tauchausfahrten

Die gesamte Ausrüstung steht morgens auf dem Boot bereit, das an dem privaten Steg der Basis auf die Taucher wartet. Gegen 8:30 Uhr starten die Ausfahrten, je nach Wünsche der Gäste und Wetterbedingungen können 2-3 Tauchgänge gemacht werden. Die Tauchplätze sind recht schnell erreichbar, max. 1 Stunde dauern die meisten Ausfahrten. Etwa 1 ½ Stunden dauert die Fahrt zum beliebten Tauchplatz El Bajo Seamounts, dort können große Hammerhaischulen und Schulen von Thunfischen beobachtet werden. Von März bis Juni und von September bis Dezember sind dort oft auch Walhaie unterwegs. Zu den Sichtungen bei den täglichen Tauchausfahrten gehören u.a. Mobulas, Schildkröten und Adlerrochen. Zwischen den Tauchgängen werden Snacks, Softdrinks und Wasser angeboten. Für die Oberflächenpausen wird oftmals ein Strand angesteuert, dort läßt es sich gut entspannen. Nachmittags gegen 16 Uhr kehren die Tauchboote wieder zur Basis zurück. Um die Tauchausrüstungen kümmert sich die Crew, sie wäscht aus und hängt auf – Zeit für ein Kaltgetränk an der Sunset Bar…

Saisonzeiten & Tauchbedingungen

Für das Schwimmen mit Walhaien bei der Halbinsel El Mogote ist Saison von Oktober bis Mai. Aufgrund der Planktonblüte betragen die Sichtweiten dort meist nur wenige Meter.

Grauwale können jedes Jahr in den Lagunen vor der Baja-Halbinsel beobachtet werden. Sie schwimmen auf ihren Wanderungen mehrere tausend Kilometer pro Jahr. Die Giganten der Meere werden bis zu 15m lang, erreichen ein Höchstgewicht von bis zu 45.000kg und können zwischen 50 bis 70 Jahre alt werden. Jeden Winter beendet der Grauwal seine knapp 20.000 km lange Wanderung vom Polarkreis bis in die pazifischen Lagunen von Baja. Diese majestätischen Säugetiere sind die einzigen Wale, die vom Aussterben bedroht waren und sich aber nun jedes Jahr in großer Zahl vermehren. Während der Whale-Watching-Saison, die in der Regel von Ende Dezember bis Anfang März dauert, werden täglich Ausflüge zur Magdalena-Bucht organisiert, wo diese Wale aus nächster Nähe beobachtet werden können. Manchmal kommen diese wunderschönen Tiere so nah, dass man sie berühren könnte.

Schnorcheln in der Seelöwenkolonie: Erleben Sie einen der unvergesslichsten Tage Ihres Lebens! Abgefahren wird morgens um 8:30 Uhr zu Los Islotes, einer Gruppe kleiner Inseln im Norden der Insel Espiritu Santo, die das ganze Jahr über eine Kolonie von über 350 neugierigen, braunen kalifornischen Seelöwen beherbergt. Die Jungtiere sind verspielt und es macht großen Spaß, mit ihnen zu schwimmen! Taucher bleiben auf etwa 8m, um dieses Spektakel zu beobachten. Zudem sind dort große Fischschwärme, verschiedene Rifffische, Rochen und vieles mehr zu beobachten. Diese Gegend beherbergt über 4000 verschiedene Meerestiere und gelegentlich kommen auch größere Säuger wie Delfine und Wale zu Besuch.

Nach dem Schnorcheln geht es zum Mittagessen an den Strand der Isla Partida. Die Gewässer von La Paz und der Sea of Cortez bieten aufgrund ihrer maritimen Vielfalt erstklassige Schnorchelmöglichkeiten. Insbesondere die Insel Espíritu Santo mit ihren zahlreichen weißen Sandstränden und der felsigen Struktur eignet sich hervorragend zum Erkunden und Schnorcheln.

Die Seelöwenkolonie von Los Islotes bleibt vom 1. Juni bis 31. August wegen der Paarungszeit für das Tauchen und Schnorcheln geschlossen.

Tauchbedingungen: Das Tauchen in der Sea of Cortez ist ganzjährig möglich, die Wassertemperatur liegen je nach Saison etwa bei ca. 27°C. Von Dezember bis Mai muss man mit kühleren Temperaturen rechnen, aber dann sind auch mehr Großfische anzutreffen. Hammerhaie in der Bucht von La Paz, Buckelwale, Grauwale und Mobulas… Raue Seebedingungen erwarten den Taucher von Februar bis Mai. Bei mitunter starkem Wellengang und eingeschränkten Sichtverhältnissen können manchmal nicht alle Tauchplätze angefahren werden. Die Wassertemperatur kann je nach Strömung und Tauchtiefe dann gerne auch mal 16°C betragen. Die beste Sicht hat man von Mai bis November. Der Bewuchs unter Wasser besteht größtenteils aus Hart-und Fächerkorallen.

Klima: Im Winter herrscht ein trockenes Klima, tagsüber viel Sonne und die Nächte sind angenehm kühl. Der feuchtwarmer Sommer bringt oftmals Regen, tropische Wirbelstrürme sind von August bis September zu erwarten.

Ausstattung

12 Tauchboote unterschiedlicher Größe
RAMPAGE, ein speziell entwickeltes Hochgeschwindigkeits-Tauchboot
Foto- und Videoservice mit privatem Guide
Schulungsraum mit LCD-Projektor und Klimaanlage
Mehrsprachige Tauchlehrer
PADI & DSAT, ANDI, TDI, IANTD Zertifizierung
CCR & SCR Rebreather Verleih und Kurse
Privater Steg und Rampe
Technisches Tauchen und Ausrüstungsverleih
SeaSide Bar Wein & Grill Restaurant
Tauchgeschäft

Kombi-Tip

Das Tauchen bei La Paz ist kombinierbar mit den Socorro Tauchsafaris ab Cabo San Lucas. Der Transfer dauert etwa 2 1/2 Stunden und kann im Voraus arrangiert werden. Ebenso toll für eine Kombination ist unsere Mietwagenreise ab La Paz oder ab Cabo San Lucas.

Währungsumrechnung

Betrag
Von:
Nach:
The Cortez Club Tauchpreise 2023
3 Tage Tauchen (2 tank dives) USD 525,-
5 Tage Tauchen (2 tank dives) USD 875,-
Mobula Rays Nachttauchgang USD 140,-
Schwimmen mit Walhaien USD 110,-
Mittagessen und Getränke USD 16,-
Nationalparkgebühr pro Tag USD 8,-
Nitrox 36% USD 12,-
Alle Preise inkl. 16% Mexikanische Tax!
Hotel/Tauchpakete 2023
La Concha Beach Resort, 5 Nächte + 3 Tauchtage USD 1.142,- pro Person
La Concha Beach Resort, 7 Nächte + 5 Tauchtage USD 1.615,- pro Person
Costa Baja Resort & Spa, 5 Nächte + 3 Tauchtage tagesaktuelle Preise auf Anfrage
Costa Baja Resort & Spa, 7 Nächte + 5 Tauchtage tagesaktuelle Preise auf Anfrage
Hyatt Place, 5 Nächte + 3 Tauchtage “ „
Hyatt Place, 7 Nächte + 5 Tauchtage “ „

Paketpreise enthalten: Unterbringung im Doppelzimmer, Frühstück, La Paz Flughafentransfers hin/rück, Tauchen (2 tank dives) inkl. Guide, Flaschen (Luft), Blei, Bleigurt, Marineparkgebühren, Mittagessen und Getränke an den Tauchtagen.

Vor- und Nachprogramme

Die Insel Socorro und die umliegenden Inseln besitzen ein absolut einzigartiges Ökosystem und sind bekannt für die Vielzahl an Großfischen. Unvergessliche Begegnungen mit riesigen Mantas warten auf Sie, verschiedene Haiarten, darunter auch große Schulen von Seiden- und Hammerhaien, Weißspitzenhaie, Silberspitzenhaie, Galapagoshaie und Thunfische werden regelmäßig in den Gewässern gesichtet. Steilwände und Felsformationen prägen die Tauchplätze an den Inseln.

Das Tauchen und Schnorcheln bei La Paz (Baja California) ist geprägt von Großfischsichtungen und es können je nach Saison Walhaie, Grauwale, Mantas und Seelöwen beobachtet werden.

Das Land der Mayas und Azteken ist sehr vielseitig, koloniale Städte, Urwälder, traumhafte Strände und eine beeindruckende Unterwasserwelt mit den ganz Großen warten auf Sie. Lassen Sie sich von Mexikos Kultur, der Natur über und unter Wasser, und den Farben verzaubern.

Aktuelles

Aufgund ständig neuer Bestimmungen und stetigen Änderungen, bitten wir Sie die jeweils aktuellen Reiseinformationen über die Seiten des Auswärtigen Amtes abzurufen. Zusätzliche Informationen erhalten Sie auch beim RKI – Robert Koch Institut.

Mexiko allgemein

Das nördliche Mexiko und somit auch der größte Teil des Landes gehört zum nordamerikanischen Kontinent und der kleinere südliche Teil gehört zu Mittelamerika. Insgesamt hat Mexiko eine Fläche von rund 20.000 qkm. Die westliche Küstenlinie des Landes liegt am Pazifik und die östliche am Atlantik bzw. am Golf von Mexiko und die Halbinsel Yucatan am Karibischen Meer. Zwischen den beiden Küstenlinien erstrecken sich Gebirgsketten und Hochplateaus. Dazu gehören die Sierra Madre Occidental im Westen und die Sierra Madre Oriental im Osten sowie das Mexikanische Hochland im Zentrum des Landes. Weiter südlich befinden sich die Sierra Madre del Sur und das Hochland von Chiapas. Im Norden grenzt Mexiko an die Vereinigten Staaten von Amerika und im Südosten an Guatemala und Belize. Zu den größten Städten zählen unter Anderem Mexiko City, Puebla, Guadalajara, León, Monterrey und Cuernavaca. Der höchste Punkt Mexikos ist der Vulkan Popocatepetl mit 5747m

Visum/ Einreisedokumente

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass mit Lichtbild. Deutsche Staatsangehörige, die als Touristen nach Mexiko reisen, können ohne vorherige Einholung eines Visums einreisen. Sie benötigen für die Einreise nach Mexiko eine Touristenkarte (genannt „FMT“). Diese erhalten sie während des Fluges und an den Grenzübergangsstellen nach Mexiko. Bei Reisen über die USA nach Mexiko (auch nur Umsteigen), ist ein USA ESTA Visum notwendig, es gelten zusätzlich die Einreisebestimmungen der USA!

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige mit Fluganreise über die USA

Jeder Reisende, auch Kinder jeglichen Alters, benötigt ein eigenes Reisedokument. Das Reisedokument muss für die gesamte Aufenthaltsdauer (also bis mindestens einschließlich den Tag der Ausreise aus den USA) gültig sein.

US Visa Waiver Programm

Deutsche Staatsangehörige nehmen am Visa Waiver-Programm der USA teil und können als Touristen im Regelfall bis zu einer Dauer von neunzig Tagen ohne Visum in die USA einreisen.

Zur visumfreien Einreise in die USA im Rahmen des „Visa Waiver“ Programms berechtigen ausschließlich alle regulären (bordeauxroten) deutschen Reisepässe (sowohl die vor dem 1.11.2005 ausgestellten, maschinenlesbaren als auch die seit 1.11.2005 ausgestellten Reisepässe (so genannte e-Pässe, die einen Chip enthalten) sowie Kinderreisepässe, die ein Foto enthalten und die vor dem 26.10.2006 ausgestellt und seitdem nicht verlängert oder verändert wurden.

Electronic System for Travel Authorization (ESTA)

Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver“ Programms (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet unter https://esta.cbp.dhs.gov eine elektronische Einreiseerlaubnis („Electronic System for Travel Authorization“-ESTA-) einholen. Die Beantragung über Dritte (z.B. Reisebüro) ist möglich. Die einmal erteilte Einreiseerlaubnis gilt für beliebig viele Einreisen innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren. Die zuständigen US-Behörden empfehlen, den Antrag gemäß ESTA nach Möglichkeit mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt zu stellen.

Zum 21. Januar 2016 haben die Vereinigten Staaten von Amerika im Rahmen des Gesetzes „Visa Waiver Program Improvement and Terrorist Travel Prevention Act of 2015“ Änderungen im Bezug auf das ESTA-Programm für visumfreies Reisen eingeführt.

Ab sofort können folgende Personen nicht mehr per ESTA einreisen:

– wer ab März 2011 in den Irak, Sudan, Iran oder nach Syrien eingereist ist oder sich dort aufgehalten hat

– sowie Staatsangehörige von ESTA-Teilnahmeländern, die außerdem noch die iranische, irakische, sudanesische oder syrische Staatsangehörigkeit besitzen

Diese Personen müssen ab sofort wieder ein reguläres Visum über die zuständige US-Botschaft bzw. das zuständige Konsulat beantragen. Weitere und ausführliche Informationen finden sich auf der Internetseite der Amerikanischen Botschaften in Deutschland.

Weitere Reiseinformationen und Sicherheitshinweise

Aktuelle Hinweise: Die Sicherheitslage in weiten Teilen Mexikos verschlechtert sich stetig. Allein wegen der Präsidentschafts-, Kongress- und Gouverneurswahlen am 1. Juli 2018 ist mit einer weiteren Zunahme der Gewalt zu rechnen. Gewaltdelikte als Folge der hohen Allgemeinkriminalität, aber auch im Zusammenhang mit der Organisierten Kriminalität (Raubüberfälle,  Entführungen, Tötungsdelikte, Racheakte) finden zunehmend an zentralen Orten am helllichten Tag statt. Bei Auseinandersetzungen im Bereich der Organisierten Kriminalität können auch Unbeteiligte zu Schaden kommen. Politische Demonstrationen können in gewaltsame Auseinandersetzungen umschlagen und sollten daher gemieden werden. Dabei kann es landesweit zu Blockaden der Hauptverkehrsverbindungen durch Demonstranten kommen, die mitunter gewaltsam aufgelöst werden.

Im Februar 2018 kam es zu einer Explosion auf einer Fähre zwischen Playa del Carmen und Cozumel im Bundesstaat Quintana Roo, die 20 Personen verletzte, darunter auch Reisende. Am 1. März 2018 konnten Behörden eine weitere Explosion auf einer anderen Fähre desselben Unternehmens und auf der gleichen Route verhindern, Untersuchungen zu den Vorfällen dauern an. Weitere Vorfälle im Raum Playa del Carmen sind nicht auszuschließen. Reisende sollten daher besonders vorsichtig sein und den Anweisungen lokaler Behörden und Reiseleitern Folge leisten. Ausführliche Reiseinformationen und Sicherheitshinweise erhalten Sie stets aktuell auf der Seite des Auswärtigem Amtes (www.auswaertiges-amt.de), sowie beim Fremdenverkehrsamt Mexiko.

Landessprache

Offizielle Landessprache ist Spanisch

Religion

82,7% römisch-katholisch, 7,5% Protestanten und andere christliche Gemeinschaften, 2,4% andere Religion, 7,4% ohne Religion

Nationalfeiertag

16. September (Unabhängigkeitstag)

Währung

Die Landeswährung ist der mexikanische Peso (MXN

Währungsrechner: (www.oanda.com)

Es wird empfohlen Bargeld in US Dollar mitzunehmen. Kreditkarten werden in den meisten größeren Restaurants und Hotels akzeptiert. An Bankomaten kann man mit EC Maestrocard oder Kreditkarte Bargeld abheben

Klimazonen

In Mexiko gibt es mehrere Klimazonen. In der Baja California herrscht ein tropisches Wüstenklima mit sehr wenig Niederschlag. Die Temperaturen liegen zwischen 20°C im Januar und 35°C im September. Die Socorro Inseln haben ein tropisches Klima mit wenig Regenfällen. Die Temperaturen liegen zwischen 24°C im Januar und 35°C im August. Die Halbinsel Yucatan  und Acapulco haben ein feuchtwarmes Klima. Die durchschnittlichen Lufttemperaturen liegen je nach Jahreszeit zwischen 25°C und 35°C. In der Zeit von Mitte August bis Ende Oktober können in der Region tropische Wirbelstürme, so genannte Hurrikans, auftreten. (www.wetteronline.de)

Ortszeit/Zeitzonen

Mexiko ist in 3 Zeitzonen unterteilt:

1. Pazifik: Der Unterschied zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt -9 Stunden
2. Hochland: Unterschied zur MEZ -8 Stunden
3. Zentral, alle übrigen Staaten MEZ -7 Stunden

Aktuelle Uhrzeiten finden Sie unter (www.zeitzonen.de)

Netzspannung

Mexiko hat flache Pole und 110V. Es ist empfehlenswert, einen Adapter mitzunehmen. Unsere Apparate funktionieren dort langsamer/ schwächer

Vorwahlen

Vorwahl aus Deutschland, Österreich und der Schweiz 0052

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 850/1900, GSM 1900, 3G 850 und 3G 1900. Triband und Quadband Handys sind GSM 1900-fähig. Zur Zeit gibt es Roaming Verträge mit den Telefonanbietern E-Plus, O2, Vodafone und Telekom Deutschland.

Gesundheit/Impfbestimmungen

Es sind keine Impfungen zwingend vorgeschrieben, es wird empfohlen eine Impfung gegen Diphtherie, Mastern und Hepatitis A. Ein geringes Malariarisiko herrscht während der Regenzeit im Tiefland. Es wird empfohlen sich mit langer Kleidung und Mückenschutz zuschützen. Für aktuelle Informationen erkundigen Sie sich bitte beim Tropeninstitut.

Aktuelle Impfvorschriften und Gesundheitsempfehlung dieses Landes erhalten Sie hier:
Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin (www.dtg.mwn.de)
Centrum für Reisemedizin (www.crm.de)

Medizinische Hinweise

In der Region inklusive Mexiko wird aktuell eine deutliche Zunahme von durch Mücken übertragbaren Zika-Virus-Infektionen beobachtet, die klinisch ähnlich wie Dengue-Fieber verlaufen, allerdings für ungeborene Kinder eine Gefahr darstellen können. Das Auswärtige Amt empfiehlt daher Schwangeren von vermeidbaren Reisen in Zika-Virus-Ausbruchsgebiete abzusehen, da das Risiko frühkindlicher Fehlbildungen bei einer Infektion der Frau derzeit nicht ausgeschlossen werden kann.(Quelle:Auswärtiges Amt)

Kleidung

Kurze Hosen bzw. Badebekleidung außerhalb der Touristenzentren sind nicht gerne gesehen. Besichtigungen von Kirchen nur schulter- und kniebedeckt.

Kombinationsmöglichkeiten

Kombinieren Sie Ihre Tauchkreuzfahrt mit einem Anschlußaufenthalt in Mexiko. Fragen Sie unsere Reisespezialisten, wir erstellen für Sie ein individuelles Reiseangebot!

Fragen/Unklarheiten

Haben Sie weitere Fragen? Gerne stehen wir Ihnen mit einer persönlichen Beratung zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail: info@tourmare.de

 

Tauchausrüstung

Die Wassertemperaturen an den Tauchspots von Socorro betragen in den Monaten Januar bis März etwa 22 – 24°C, empfehlenswert ist in dieser Zeit ein 7mm Tauchanzug. Bei Kälteempfindlichkeit raten wir zusätzlich zu einer Kopfhaube. Ab Ende April bis Juni und im November / Dezember liegen die Wassertemperaturen zwischen 25 -28°C, ein 5mm Tauchanzug ist dann ausreichend. Per Gesetz ist es verboten in Socorro mit Handschuhen zu tauchen! Das Tauchen in der Sea of Cortez ist ganzjährig möglich, die Wassertemperatur liegen je nach Saison etwa bei ca. 27°C. Von Dezember bis Mai muss man mit kühleren Temeraturen rechnen und von Februar bis Mai sorgen raue Seebedigungen für mehr Wellengang, eingeschränkte Sicht und Wassertemperaturen, die auch mal 15°C betragen können.

Für die eigene Tauchausrüstung empfehlen wir zur Mitnahme verschiedener Ersatzteile, um sich bei kleineren Defekten schnell selbst helfen zu können. Bitte lesen Sie hierzu unsere Tauch- und Reiseinformationen!

In Mexiko gibt es sowohl an der Pazifikküste als auch an der Atlantikküste hervorragende Tauchgebiete. Dazu gehört an der Pazifikküste Los Cabos, welche die Taucher mit seinen Wracks und Unterwasserhöhlen fasziniert. Ca. 440 km von der Küste entfernt liegt Socorro. Die Baja California fasziniert mit Großfischsichtungen und Tauchplätzen, die mit Tagesbooten schnell erreichbar sind.
Socorro – Revillagigedo Archipel

Socorro ist eine Vulkaninsel im östlichen Pazifischen Ozean und bildet zusammen mit San Benedicto und Rocho Partida das Revillagigedo Archipel. Das Revillagigedo Archipel wird oft als Mexikos Galapagos bezeichnet. Socorro liegt etwa 440 km südlich der Südspitze Baja California und gehört zum Bundesstaat Colima. Die Inseln sind in einer etwa 22-stündigen Anfahrt von Baja California mit Tauchkreuzfahrtschiffen erreichbar. Aufgrund der exponierten Lage können die Inseln nur von Oktober bis Juli betaucht werden. Socorro und die umliegenden Inseln besitzen ein absolut einzigartiges Ökosystem und sind bekannt für eine Vielzahl an Großfischen. Unvergessliche Begegnungen mit riesigen Mantas warten auf Sie, verschiedene Haiarten, darunter auch große Schulen von Seiden- und Hammerhaien, Weißspitzenhaie, Silberspitzenhaie, Galapagoshaie und Thunfische werden regelmäßig in den Gewässern gesichtet. Steilwände und Felsformationen prägen die Tauchplätze an den Inseln. Die beste Zeit um Soccoro zu betauchen ist November bis Juni. Die Wassertemperaturen liegen bei 22°C-28°C. Die Sichtweiten sind abhängig von den Wetterbedingungen und Meeresströmungen und liegen in der Regel zwischen 10m – 30m.

Baja California – Sea of Cortez

Der Golf von Kalifornien ist ein großes Nebenmeer im Pazifik zwischen Mexiko und der Halbinsel Niederkaliforniens. Im Norden findet sich das Mündungsdelta des Colorado Rivers. Es ist ein einzigartiges und reiches Ökosystem, viel wandernde Arten wie Buckelwale, Lederschildkröten und Mantarochen können dort gesichtet werden. Die Walhaisaison ist vom 1. Oktober bis 31. Mai,  die Whale-Watching Saison dauert in der Regel von Ende Dezember bis Anfang März. Seelöwen bei Los Islotes sind dort das ganze Jahr über beheimatet, vom 1. Juni bis 31. August bleibt das Gebiet aufgrund der Paarungszeit für Taucher und Schnorchler geschlossen.

Yucatán

Auf der Halbinsel Yucatan gibt es über 3000 Cenoten (wassergefüllte Einbrüche im Kalksandsteinboden) mit unterirdischen Höhlensystemen, Stalaktiten und Stalagmiten. Die vorgelagerten Riffe um Yucatán bieten dem Taucher eine atemberaubende Korallen- und Fischvielfalt.

Cozumel

Die Tauchplätze Cozumels gehören zu den besten der Karibik. Hier findet man Steilwandtauchen, wie es besser nicht sein könnte, schöne Rifflandschaften und eine vielfältige Fauna.

Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz
Tauchen Mexiko | Cortez Club | La Paz