Hotel & Tauchbasis, Nachhaltige Reise, Strandurlaub
Reiseart

© Atmosphere Dive Resort

Das luxuriöse Atmosphere Resort & Spa befindet sich im Südosten der Insel Negros, unweit von der Hafenstadt Dumaguete entfernt. Benachbart sind die Inseln Cebu, Bohol und Siquijor. Das Resort liegt gegenüber Apo Island, einer der besten Tauchplätze der Visayas und nur eine kurze Bootsfahrt vom Atmosphere Resort entfernt. Diese kleine Insel zählt zweifellos zu den Top-Tauchziele der Philippinen. Das Tauchen wurde dort schon vor einiger Zeit limitiert und ein Unterwassernaturpark eingerichtet.

Virtuelle Tour durch das Atmosphere Resort & Spa

Anreisemöglichkeiten

Die Anreise erfolgt entweder über Manila, anschliessend mit einem etwa einstündigen Weiterflug nach Dumaguete City auf der Insel Negros. Von Dumaguete aus fahren Sie noch etwa 30 Minuten mit dem Auto zum Resort. Alternativ können Sie auch über Cebu anreisen, von dort aus fliegt Cebu Pacific weiter nach Dumaguete City. Ebenso besteht von Cebu aus die Möglichkeit, mit der Fähre nach Negros überzusetzen. Von Cebu Stadt aus dauert der Transfer zum Fährhafen ca. 5 Stunden. Nach einer 30 minütigen Überfahrt dauert es dann nur noch ca. 30 Minuten per Autotransfer ins Resort

Zimmer

Das Resort verfügt über 14 Deluxe-Suiten, 8 Apartments, 4 Penthäuser und 4 Familien-Suiten

Deluxe-Suiten

Die Deluxe-Suiten sind die Standardunterkünfte des Resorts. Die Suiten dieser 7 Doppelbungalows haben eine Größe von 75m² und sind mit einem Doppelbett oder zwei Einzelbetten und privater Terrasse ausgestattet. Die offenen Bäder wurden nach balinesischem Vorbild errichtet, eine Regendusche ist in einem kleinen japanisch angelegten Garten angeordnet

Premium Suiten

Die 6 Premium-Suiten sind größer als die Deluxe-Suiten und bieten zum Beispiel zusätzlichen Luxus wie BOSE-Lautsprecher und ein Plüschsofa, tolle Badezimmer und schöne Textilien. Die Badezimmer wurden im tropischen Stil der Familien-Suiten gebaut, sehr geräumig mit Regendusche und einem Aussenbereich.

Premium Pool Suiten

8 Premium Pool Suiten sind identisch mit den Premium Suiten, bieten jedoch zusätzlich vor der Terrasse einen für 2 Personen perfekt angelegten privaten Pool. Die neuen Premium Pool Suiten sind geräumige (95 m²) Deluxe-Zimmer für zwei Personen (Zustellbett möglich) mit zusätzlichen Annehmlichkeiten und Details für extra Komfort. Die Suiten bieten einen großen Wohnbereich, ein großzügiges Schlafzimmer mit kalifornischem Kingsize-Bett und ein Loungebereich. Der schöne Außenbereich verfügt über ein Außenbad mit zwei Waschbecken, eine gut ausgestattete Terrasse mit privatem Infinity-Pool (fast 20 m² groß).

Apartments

Jeweils 2 der 8 Apartments befinden sich in der unteren Etage der insgesamt vier doppelgeschossigen Gebäude. Diese 100m² großen 2-Zimmer Apartments sind mit einem geräumigen Schlafzimmer mit Doppelbett und einem Wohn-/Essbereich mit angrenzender komplett ausgestatteter Küchenzeile ausgestattet. Die Apartments eignen sich hervorragend für Familien mit einem Kind oder befreundete Taucher die sich kein Schlafzimmer teilen möchten und mit einem Zustellbett zufrieden sind

Penthäuser

Die über 200m² großen Penthäuser sind jeweils mit einem Masterbedroom und Doppelbett, sowie einem Gästezimmer mit Doppelbett oder zwei Einzelbetten ausgestattet. Beide Schlafzimmer verfügen je über ein eigenes Badezimmer. Zudem steht ein großzügiges Wohnzimmer, eine Küche und eine große Terrasse zur Verfügung. Durch die räumliche Aufteilung der Penthäuser eignen sich diese Unterkünfte hervorragend für Familien oder befreundete Pärchen

Familien-Suiten

Die 4 Familienzimmer bieten ausreichend Platz, um eine Familie oder 4 Gäste im selben Zimmer unterzubringen. Das großes luxuriöse Zimmer ist mit 2 Doppelbetten oder einem Doppelbett und 2 Einzelbetten ausgestattet, es gibt eine Sitzecke mit bequemen Korbsesseln und einen 48-Zoll-Flachbild-Fernseher. Auf der Terrasse können Sie auf der Außen-Couch entspannen, der Blick auf die üppigen, grünen Gärten rundet den Entspannungsfaktor ab. Zusätzlich steht ein DVD-Player und WLAN-Internetzugang zur Verfügung. Das große Outdoor-Badezimmer hat zwei Waschbecken, eine Regendusche und einen großen Garten. Auf der Terrasse können Sie in der Hängematte entspannen, eine Außen-Couch mit Blick auf die üppigen, grünen Gärten rundet den Entspannungsfaktor ab

Restaurant

Das Restaurant mit dem sinnigen Namen „Blue“ liegt direkt am Meer, von hier aus blicken Sie über das tiefblaue Wasser bis zu den vorgelagerten Inseln. Kulinarisch werden Sie im „Blue“ nach allen Regeln der Kochkunst verwöhnt. Zum Restaurant Blue gehört ein eigener Weinkeller, eine Pool-Bar und ein Café mit hausgemachten Kuchen und Plätzchen. Anfang November 2019 wurde ein zweites Restaurant eröffnet.

Spa & Yoga

Der Spa-Bereich besteht aus der „Reception Shala“. Die Yogastunden (Anfänger bis Fortgeschrittene) werden – ob es regnet oder nicht – in dem extra dafür gebauten Baumhaus mit Meerblick und einer großen Plattform unterrichtet. Es wird sowohl der Sivananda-Stil als auch der Hatha-Stil gelehrt. Wer möchte, kann auch eine Einzelstunde buchen. Die 4 Spa Pavillons liegen eingebettet zwischen  liebevoll angelegten Wasserfällen, Teiche und tropischen Pflanzen

Fitness & Pools

Für Entspannung sorgen 2 tolle Pools, ein großer Familienpool und ein Hauptpool mit Liegen und einer Poolbar. Für Gäste die sich neben dem Tauchen auch noch anderweitig sportlich betätigen möchten, steht eine sogenannte “Warrior Gym” zur Verfügung. Eine Aussenanlage ähnlich wie ein “Trim-Dich-Pfad”. Ein Coach kann genaue Anweisungen geben wie man die Geräte benutzt oder er kann auf Wunsch auch einen kompletten Wocheneplan aufstellen. Wem auch dies noch nicht ausreicht der hat die Möglichkeit neben einer Vielzahl verschiedener Ausflügen, zusätzlich geführte Mountainbiketouren und Joggingtouren mitzumachen

Kinder

Atmosphere Kinderclub, genannt „Kid ’s Cove“ ist für Kinder im Alter von 2-7 Jahre. In zwei Spiel-/Lernzimmern können sich die Kinder mit Spielsachen, Büchern und anderen Sachen austoben. Natürlich gibt es auch einen Spielplatz mit Schaukeln und Fahrräder für die Bewegung. Für die kleinsten Gäste gibt es einen regelmäßigen Babysitter-Dienst genannt ‚yaya care‘. Qualifizierte Erzieherinnen und Erzieher kümmern sich liebevoll um Ihre Babys. Aber auch ältere Kinder kommen hier nicht zu kurz, viele Möglichkeiten, wie Kinder-Yoga oder Kinder-Tauchen können wahrgenommen werden. Darüberhinaus werden für alle Kinder verschiedene Schwimmkurse und andere Aktivitäten angeboten (Voranmeldung notwendig)

Ausflüge

Die Insel Negros ist bekannt für ihre hervorragende natürliche Schönheit und ihrer faszinierenden Kultur. Es gibt zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten wie z.B. Inseltouren zu ruhigen Seen oder beeindruckenden Wasserfällen. Zur einheimischen Kultur zählen natürlich viele Feste, Karneval und lokale Märkte. Die nahe gelegene Universitätsstadt Dumaguete lädt mit ihrer langen Strandpromenade und den historischen Gebäuden zu einem gemütlichen Stadtbummel ein. Auch Mountainbikes können geliehen werden, oder Bike-Ausflüge mit Guide gebucht werden. Darüberhinaus bieten Wal- und Delphinbeobachtungstouren jede Menge Abwechslung. Das komplette Angebotsprogramm kann bei uns angefordert werden…

Soziales Engagement

Das Atmosphere Resort sponsert ein Suppenküchenprogramm, welches 85 Kindern an 5 Tagen der Woche ein ausgewogenes Mittagessen bietet. Die Kinder stammen aus einem Armengebiete in Dumaguete, 30 Minuten vom Resort entfernt. Der Erfolg des Programms ist den Müttern der Kinder geschuldet, die das Programm freiwillig unterstützen und führen. Die tägliche Vorbereitung, Bedienung und Reinigung erfolgt durch die Mütter der Kinder. Die Mitarbeiter des Atmosphere Resorts besuchen diese Einrichtung zweimal wöchentlich, Gäste sind dabei herzlich Willkommen.

Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit begann mit der Entfernung von Plastikwasserflaschen im gesamten Resort, Strandsäuberungen und Benutzung von Recyclingpapier. Ziel ist es, Einwegplastik vollständig zu entfernen. Nachdrücklich unterstützt wird der Einkauf lokaler Produkte und die meisten werden vor Ort hergestellt oder bezogen. Die jüngste Initiative ist der Ersatz der früheren umweltfreundlichen Zahnbürsten durch Bambus-Zahnbürsten, die vor Ort von Lipaymundo hergestellt werden. Eine zusätzliche Herausforderungen bestand darin, die kleinen Zahnpastatuben zu ersetzen, aber auch das gelang nun mit Erfolg. Zur Anwendung kommen nun Zahnpastatabletten. Wenn Sie also das nächste Mal im Resort ankommen und Ihre Zahnbürste und Zahnpasta vergessen haben, erhalten Sie eine Bambuszahnbürste und eine kleine Papiertüte mit Zahnpastatabletten ausgehändigt.

Tauchcenter

Mitten im Herzen der Anlage befindet sich das ‚PADI 5 Star Instructor Development Center‘. Es bietet genügend Platz und Stauraum für jeden Taucher und ist mit neuester Technik ausgestattet. Es gibt sogar einen voll ausgestatteten Videoraum, in dem man seine Aufnahmen gleich bearbeiten kann. Das Tauchcenter bietet eine vollständige Palette von PADI Tauch- und Fortbildungskursen an. Geschultes Personal steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und spricht außer Englisch und Deutsch auch noch Schwedisch und Niederländisch

Tauchgebiete

Das Apo Reef zählt zweifelsohne zu den weltbesten Tauchgebieten überhaupt. Es liegt nur wenige Bootsminuten vom Resort entfernt und bietet für Makrofotografen eine beeindruckende Ansammlung verschiedener Korallenarten. Erfahrene Taucher können den Tauchplatz ‚Cogon‘ betauchen, welcher sehr strömungsreich ist und an einer eindrucksvollen Steilwand vielen Meeresbewohnern Unterschlupf bietet. Neben unzählig vielen Makrolebewesen, sind oftmals auch Walhaie, Schildkröten, Wasserschlangen und eine Vielzahl unterschiedlicher Grossfische zu beobachten. Hausriff: Eine prächtige Unterwasserwelt bietet das eigene Hausriff, welches auch mal sehr strömungsreich sein kann. Mit einer Tiefe von 5m bis maximal 20m können bei vorheriger Planung Taucher aller Ausbildungslevels hier abtauchen. Für jeden Taucher ist etwas dabei, neben Schildkröten, Barrakudas, Nacktschnecken oder Anglerfischen gibt es eine beeindruckende Unterwasserlandschaft aus Weich-, Pilz- und Geweihkorallen zu sehen

Nach dem Tauchen…

… können Sie entweder im Spa Pavillion entspannen, einen Drink an der Poolbar zu sich nehmen oder einfach auf Ihrer Terrasse die Ruhe der tropischen Gärten genießen (die Zimmer haben keinen Meerblick – diesen hat man von beiden Pools und dem Restaurant aus)

 

Vor- und Nachprogramme

Die Philippinen sind weltbekannt für ihre biologische Vielfalt, eine Ökoregion mit außergewöhnlich vielfältiger Flora und Fauna und überdurchschnittlich vielen nur dort vorkommenden Arten. Eine Erklärung für diese Artenvielfalt ist unter anderem die Geographie des durch den Zusammenprall von zwei Kontinentalplatten vor 50. Mio. Jahren entstandenen Inselstaates. Unterwasser können sich die Philippinen mit knapp 500 verschiedenen Korallenarten, sowie mit beinahe 1.000 Fisch- und wirbellosen Arten rühmen.

Aktuelles

Aufgund ständig neuer Bestimmungen und stetigen Änderungen, bitten wir Sie die jeweils aktuellen Reiseinformationen über die Seiten des Auswärtigen Amtes abzurufen. Zusätzliche Informationen erhalten Sie auch beim RKI – Robert Koch Institut.

Philippinen allgemein

Die Philippinen befinden sich zwischen 5° und 21°nördlicher Breite und zwischen 116° und 128? östlicher Länge. Das Staatsgebiet nimmt eine Fläche von 300 439 qkm ein. Von den 7107 Inseln tragen rund 2700 einen Namen, nur etwa 900 sind bewohnt. Nur rund 500 Inseln sind größer als 1 qkm. Das Christentum ist mit einem Anteil von ca. 90% Staatsreligion der Philippinen. In der südlichen Inselwelt leben die Moslems als zweite größte Bevölkerungsgruppe etwas isoliert. Die Hauptstadt der Philippinen ist Manila mit weit mehr als 10 Millionen Einwohnern

Landessprache

Die Nationalsprache ist Pilipino, daneben gibt es ca. 90 Lokalsprachen wie z.B. Cebuano, Ilokano, Illongo, Bikolano.Englisch ist die Handels- und Verkehrssprache und wird in den Schulen als zweite Landessprache gelehrt, es ist vielerorts auch Behördensprache. Fast alle Philippinos sprechen auf eine eigene Art mehr oder weniger gut Englisch, bisweilen auch fließend, wenn sie öffentliche Schulen besucht haben. Die Umgangssprache ist allerdings philippinisch

Währung

Die Landeswährung ist der Philippine Peso. Wir raten zur Mitnahme von US-Dollar oder Euro in bar. Neben Banken wechseln lizenzierte Wechselstuben die Devisen. Airlines, größere Hotels, Restaurants, lokale Veranstalter und Kaufhäuser akzeptieren Kreditkarten (Euro/Mastercard, Amexco, Diner’s, Visa). Bitte beachten Sie, dass die Einfuhr von mehr als US$ 3000.- (oder äquivalent) bei Ankunft deklariert werden muss. Bei Ausreise dürfen nicht mehr als 1000.-PHP ausgeführt werden. Aktuelle Wechselkurse (www.oanda.com). Reiseschecks (Traveller Cheques) sind nur mit Schwierigkeiten einzulösen. Es muss auf jeden Fall die Kaufquittung vorgelegt werden. Geldautomaten stehen nicht überall zur Verfügung (z.B. auf Malapascua gibt es keine Geldautomaten!). Nutzen Sie Ihre Kreditkarte nur in renommierten Geschäften und Hotels

Aktuelle Hinweise

Die Philippinen sind unverändert ein beliebtes Reiseziel in Südostasien, das überwiegend von asiatischen und amerikanischen, aber auch von europäischen Touristen besucht wird. Reiseziele mit ausgebauter touristischer Infrastruktur finden sich insbesondere auf einzelnen Inseln der Inselgruppe der Visayas (z. B. Cebu, Boracay). Von der Benutzung einfacher öffentlicher Transportmittel ist aufgrund des technischen Zustands der Fahrzeuge abzuraten. Auch Nachtfahrten sollten aus Sicherheitsgründen unterlassen werden

Aktuelle Reiseinfos und Reisewarnungen für einzelne Zielgebiete der Philippinen finden Sie beim Auswärtigen Amt

Strom

220 Volt, 60 Hertz, in Hotels 110 Volt. Es sollte ein Adapter mitgenommen werden

Telefon

Die Vorwahl aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ist 0063

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900/1800. Zur Zeit gibt es Roaming Verträge mit den Telefonanbietern O2, E-Plus, T-Mobile und Vodafone. Der Empfang für Handys ist insbesondere auf einigen Inseln teilweise eingeschränkt oder nicht verfügbar

Beste Reisezeit für Ihre Tauchreise

Die Philippinen unterliegen zwei Jahreszeiten: Die Regenzeit geht etwa von Juni bis Oktober, die Trockenzeit von November bis Mai, dies ist die angenehmste Reisezeit. Auf den Philippinen herrscht tropisches bzw. subtropischer Klima. Es ist allgemein warm, mitunter drückend heiß mit hoher Luftfeuchtigkeit. Während der kühleren Trockenzeit (November-Februar) herrschen in Manila etwa Temperaturen von 25 °C, in der zweiten Jahreshälfte (März-Mai) müssen Sie mit etwa 35°C rechnen. Zwischen Juli und November überqueren Taifune den Osten und Norden des Landes. Ihre Ausläufer erreichen hin und wieder auch die Visayas und sehr selten Palawan (www.wetteronline.de)

Ortszeit/Zeitzonen

Der Zeitunterschied von Deutschland zu den Philippinen beträgt im Sommer MEZ + 6 Stunden, im Winter MEZ + 7 Stunden. Aktuelle Uhrzeiten finden Sie unter (www.zeitzonen.de)

Anreise

Die Anreise aus Deutschland erfolgt beispielsweise von Frankfurt direkt über Manila oder Cebu

Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise in die Philippinen einen Reisepass, dieser muss bei Urlaubsende noch mindestens 6 Monate gültig sein. Kinderausweise werden anerkannt, müssen jedoch unabhängig vom Alter des Kindes mit einem Lichtbild versehen sein. Es  sind jedoch Probleme bei einigen Fluggesellschaften (vor allem Gulf Air) aufgetreten, als diese sich weigerten, Kinder mit alten Kinderausweisen mit Lichtbild reisen zu lassen. Es wird daher empfohlen, für Kinder einen Kinderreisepass oder einen Reisepass mitzuführen. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig.
Für deutsche Touristen, die Inhaber eines Reisepasses sind, wird bei der Einreise ein gebührenfreies Visum für 30 Tage erteilt. Bei Einreise ist ein gültiges Rückflugticket vorzulegen. Eine Verlängerung bis maximal 59 Tage ist beim Bureau of Immigration, Intramuros, Manila oder in einem der Regionalbüros (u.a. in Cagayan de Oro, Cebu City, Davao City, Iloilo, Pampanga, San Fernando, Tacloban) möglich. Hierfür ist ein gültiges Rückflugticket erforderlich. Die Gebühr für die erste Verlängerung beträgt insgesamt ca. 3.050,- PHP. Bei weiteren Verlängerungen ist mit zusätzlichen Kosten für die Ausstellung einer sogenannten ACR I-Card zu rechnen. Die philippinische Immigrationsbehörde achtet bei der Ausreise von Ausländern darauf, dass die Gültigkeitsdauer des Visums nicht überschritten wurde; bei Verstößen wird die Ausreise erst nach Bezahlung hoher Strafgebühren ggf. Haft gestattet.

Bitte beachten Sie, dass die Flughafengebühr an den Internationalen Flughafen von Manila, Cebu City und Davao City in Höhe von zur Zeit 850,- PHP bei der Ausreise erhoben wird; die Flughafengebühr muss in bar und in PHP bezahlt werden. Weitere Informationen erhalten Sie beim Auswärtigen Amt (www.auswaertiges-amt.de)

Gesundheit/Impfbestimmungen

Impfschutz
Eine gültige Gelbfieberimpfung wird bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet verlangt. Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich der Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene Auffrisch-Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch  gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose). Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut, Typhus und Japanische Enzephalitis empfohlen.

Aktuelle medizinische Hinweise
Die WHO hat aktuell einen Hinweis auf gefälschte Chargen des Tollwutimpfstoffes VERORAB auf den Philippinen veröffentlicht. Behandlungen und Impfungen nach Biss eines tollwutverdächtigen Tieres sollten möglichst nur in vertrauenswürdigen Institutionen, z.B. den großen privaten Krankenhäusern Manilas erfolgen.
Die WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Aktuelle Impfvorschriften und Gesundheitsempfehlungen dieses Landes finden Sie hier:
Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin (www.dtg.mwn.de)
Centrum für Reisemedizin (www.crm.de)

Zollvorschriften

Vorsicht bei exotischen Souvenirs! Bitte informieren Sie sich bereits vor Antritt Ihrer Reise darüber, welche Reiseandenken aus Artenschutzgründen nicht eingeführt werden dürfen. Nicht wenige Touristen erleben bei ihrer Rückkehr eine böse Überraschung, wenn das Erinnerungsstück vom Zoll beschlagnahmt wird oder sogar Strafen folgen. Viele Reiseandenken unterliegen strengen Einfuhrregeln – Bitte informieren Sie sich!

Kombinationsmöglichkeiten nach Ihrer Tauchsafari

Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Philippinenprogramm zusammen. Sie wünschen einen Anschlussaufenthalt nach der Tauchsafari, einen Zwischenstop in Manila oder haben sonstige Reisewünsche? Wir beraten Sie gerne, fragen Sie unser tourmare Experten-Team!

Fragen/Unklarheiten

Haben Sie weitere Fragen? Gerne stehen wir Ihnen mit einer persönlichen Tauchreise Beratung zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail: info@tourmare.de

Die Tauchgebiete der Philippinen bieten sehr vielfältiges Tauchen in tropischen Korallenriffen. Die Tauchplätze weisen einen große Artenvielfalt im Makro Bereich auf und begeistern mit schönen abwechslungsreichen Tauchgänge in Korallengärten, Steilwänden, Überhängen und Höhlen. Auch Wracktaucher kommen auf ihre Kosten. Der Tauchtourismus – auch der, der Philippinos – hat dazu geführt, dass immer mehr Riffe geschützt werden und sich schon gut erholt haben.

Tauchausrüstung

Die Wassertemperatur ist tropisch-angenehmen zwischen 25 – 30 Grad Celsius. In den Wintermonaten (Dezember – März) herrschen Temperaturen zwischen 22 – 25 Grad Celsius.
In den Wintermonaten empfehlen wir einen 5mm Anzug, ein 3mm Anzug ist für die Sommermonate ausreichend.

Tauchsicherheit

Es befinden sich in Manila, Batangas und auf Cebu Dekompressionskammern. Wir empfehlen den Abschluss einer Tauchunfallversicherung.

Bitte lesen Sie hierzu auch unser Tauch- und Reiseinformationen.

Tubbataha-Riff

Das Tubbataha Riff ist weltbekannt und sicherlich das beste Tauchgebiet der Philippinen. Es bietet Tauchern eine faszinierende Unterwasserwelt und eine enorme Artenvielfalt, sowie spektakuläres Steilwandtauchen. Auf Grund der Wetterbedingungen ist das Tubbataha-Riff nur in der Zeit von März – Juni erreichbar, dagegen sind andere Ziele ganzjährig zu betauchen werden. Die beste Reisezeit für dieses Gebiet ist Dezember – Juni.

Palawan

ist die größte Provinz der Philippinen und erstreckt sich als 650 km langer Strang aus rund 1770 Inseln zwischen Mindoro und Borneo. Die gleichnamige Hauptinsel, ein über 400 km langer Landwurm trennt das Südchinesische Meer von der Sulu-See. Das von Palawan, ab Puerto Princesa erreichbare Tubbataha-Riff, ist weltbekannt und sicherlich das beste Tauchgebiet der Philippinen. Es bietet Tauchern eine faszinierende Unterwasserwelt und eine enorme Artenvielfalt, sowie spektakuläres Steilwandtauchen. Hier bietet sich auch die Möglichkeit Großfische, wie Mantas, Haie und Rochen zu sehen. Riesige Gorgonien, Schwämme, Weichkorallenfelder, riesige Tischkorallen und eine Vielfalt an niederen Tieren sind dort zu finden. Getaucht wird an den Steilwänden der Riffe, daher wird dieses Gebiet nur erfahrenen Tauchern empfohlen. Auf Grund der Wetterbedingungen ist das Tubbataha-Riff nur in der Zeit von März – Juni zu betauchen.

Cebu

Pescador Island vor Moalboal bietet schöne Korallengärten an stark bewachsenen Steilwänden und auch einen artenreichen Fischbestand, jede Menge Nacktschnecken sind dort ebenfalls zu finden. Vor Malapascua Island, ein Tauchplatz im Norden von Cebu, hat man gute Chancen auf Weißspitzenriffhaie, Fuchshaie und Mantas zu treffen. Bei Gato Island sind einige interessante Wracks zu finden. Die beste Zeit ist von November – Mai, Tauchen ist dort ganzjährig möglich.

Bohol

Abwechslungsreiches Tauchen in schönen Korallengärten, aber auch an Steilwänden mit Höhlen und Überhängen erwartet Sie in den Gewässern von Bohol. Um Balicasag und Cabilao Island finden sich Anglerfische, Drachenköpfe, sagenhafte Weichkorallen, Nacktschnecken und Federsterne ein. Die beste Zeit ist von November – Mai, Tauchen ist dort ganzjährig möglich.

Mindoro

Die Riffe um Puerto Galera überzeugen mit ihrem Korallen- und Fischreichtum, die Artenvielfalt der philippinischen Unterwasserwelt ist hier bemerkenswert, unteranderem deshalb, da das Fischen mit Dynamit dort schon lange verboten ist. Es gab an diesen Riffen keine Korallenbleiche und so ist dort eine Vielfalt an niederen Tieren beheimatet. Makro Fans werden begeistert sein. Die beste Zeit ist von Dezember – Juni, aber Tauchen ist dort ganzjährig möglich.

Boracay

bietet für jeden etwas. Die nur 9 km lange und 1,5 km breite Insel hat einen langen weißen Korallenstrand und neben Strömungstauchen ist auch easy diving möglich. Makro Fans kommen hier durch den vielfältigen Korallenbewuchs voll auf ihre Kosten. Die beste Zeit ist von November – Mai, Tauchen ist ganzjährig möglich.

Kombinationsmöglichkeiten

Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Philippinenprogramm zusammen. Sie wünschen einen Verlängerungsaufenthalt nach der Tauchsafari, einen Zwischenstop in Manila oder haben sonstige Reisewünsche? Wir beraten Sie gerne, fragen Sie unser tourmare Experten-Team!